Bonsai verliert Blätter? So rettest du ihn

Bonsai verliert Blätter
Foto: CC0 / Pixabay / ilyessuti

Dein Bonsai verliert Blätter und du weißt nicht, wie du der Pflanze helfen kannst? Wir stellen dir die häufigsten Ursachen für den Blattverlust und hilfreiche Maßnahmen dagegen vor.

Der Bonsai ist eine sehr anspruchsvolle Pflanze. Pflegst du ihn unangemessen, reagiert er mit einem Warnsignal: Der Bonsai verliert seine Blätter. Dann solltest du zeitnah handeln, auf Ursachenforschung gehen und notwendige Maßnahmen ergreifen, um die Pflanze zu retten.

Bonsai verliert Blätter: Mögliche Ursachen

Wenn du feststellst, dass der Bonsai Blätter verliert, solltest du dich zunächst näher mit möglichen Ursachen befassen. Dazu gehören:

  • Zu viel Wasser: Ist die Erde der Bonsaipflanze dauerhaft zu nass, fangen die Wurzeln an zu faulen. Ist das einmal passiert, ist es kaum noch möglich, den Bonsai zu retten.
  • Zu wenig Wasser: Auch wenn du die Pflanze zu wenig wässerst, kann der Bonsai Blätter verlieren.
  • Zu wenig Licht: Für einen Bonsai solltest du einen ausreichend hellen Standort wählen. Vor direkter Sonneneinstrahlung und der prallen Mittagssonne solltest du die Pflanze jedoch bewahren. Bekommt der Bonsai zu wenig Licht, kann er nicht mehr genügend Photosynthese betreiben und wirft Blätter ab, die ihn besonders viel Energie kosten.
  • Zu viel Dünger: In Maßen kann ein organischer Dünger hilfreich sein. Nutzt du jedoch mineralischen Dünger oder Nährsalze regelmäßig in einer Überdosis, reichern sich zu viele Salz in der Erde an. Das führt dazu, dass die Wurzeln nicht mehr ausreichend Wasser aufnehmen können. Auch dann reagiert die Pflanze entsprechend: Der Bonsai verliert seine Blätter.
  • Schädlinge und Krankheiten: Beides tritt beim Bonsai eher selten auf. Hast du jedoch den Verdacht, dass sie der Auslöser für den Blattverlust sind, solltest du dir zum Beispiel im Fachgeschäft oder Garten-Center Rat einholen.

Beachte: Der Bonsai verliert seine Blätter im Winter? Das ist bei einigen Arten ganz natürlich: Sie werfen (wie heimische Laubbäume) in der kalten Jahreszeit ihre Blätter ab. Erkundige dich deshalb, ob dies nicht bei deinem Bonsai auch der Fall sein könnte.

Bonsai verliert Blätter: Das kannst du tun

Dein Bonsai verliert Blätter? Mit den richtigen Maßnahmen kannst du ihn wieder aufpeppen.
Dein Bonsai verliert Blätter? Mit den richtigen Maßnahmen kannst du ihn wieder aufpeppen. (Foto: CC0 / Pixabay / Monoar_CGI_Artist)

Wenn der Bonsai seine Blätter verliert, kannst du ihm je nach Ursache mit den richtigen Maßnahmen helfen:

  • Liegt der Grund im Flüssigkeitshaushalt, solltest du deine Gießroutine ändern. Wässere den Bonsai immer, wenn die obere Erdschicht trocken ist. Das kann je nach äußeren Umständen variieren. Im Sommer kann es sein, dass du die Pflanze mehrmals pro Woche wässern musst. Im Winter sollten sich die Abstände vergrößern, da die Pflanze in der Winterruhe weniger Wasser verbraucht.
  • Besser als herkömmliches Gießen ist es, den Bonsai mitsamt der Pflanzschale in Wasser zu tauchen und kurz ziehen zu lassen. Lasse das Wasser danach gut abtropfen. Mit dieser Methode vermeidest du Staunässe und sorgst trotzdem für einen guten Flüssigkeitshaushalt.
  • Vielleicht nutzt du auch das falsche Substrat. Dann solltest du dich im Fachhandel nach einer passenden Erde erkundigen, die Wasser zwar speichern kann, aber trotzdem ausreichend durchlässig ist.
  • Merkst du, dass der Wurzelballen bereits dauerhaft nass ist, solltest du den Bonsai umtopfen, um ihn zu retten. Setze die Pflanze dann in trockene Erde und wässere sie in größeren Abständen.
  • Verliert der Bonsai die inneren Blätter, ist dies ein Indiz für fehlendes Sonnenlicht. Stelle die Pflanze dann an einen helleren Standort. Besonders im Herbst und Winter kann es sein, dass du den Standort an die veränderten Lichtbedingungen anpassen musst.
  • Dein Bonsai verliert Blätter, weil du zu viel gedüngt hast? Dann setze die Düngung für einige Wochen aus und verwende anschließend nur noch organischen Dünger. Dieser ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern enthält auch keine Stoffe, die sich im Substrat anreichern können.

Wenn der Bonsai bereits kahl ist

Wenn dein Bonsai bereits all seine Blätter verloren hat und es sich nicht um einen natürlichen Laubfall im Winter handelt, stehen die Überlebenschancen schlecht. Um zu prüfen, ob die Pflanze noch lebt, kannst du mit einem spitzen Gegenstand vorsichtig an einer kleinen Stelle die oberste Lage Rinde entfernen. Siehst du darunter, eine grüne Schicht, lebt die Pflanze noch.

Umtopfen und Schneiden solltest du jetzt unterlassen. Sorge jetzt lediglich dafür, dass die Pflanze ausreichend, aber auch nicht zu viel Wasser und Licht bekommt. Hat der Bonsai bis zum nächsten Frühjahr immer noch nicht neu ausgetrieben, musst du dich leider von ihm verabschieden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: