Utopia Image
Präsentiert von:Kooperationslogo

Fahrrad kaufen: Wann der beste Zeitpunkt ist

Fahrrad kaufen wann
Foto: CC0 / Pixabay / juergen-polle

Wann der beste Zeitpunkt ist, ein Fahrrad zu kaufen, hängt von vielen Faktoren ab und kann sehr individuell sein. Dennoch ist laut Expert:innen genau jetzt der richtige Zeitpunkt, wenn es um Preis und Verfügbarkeit geht.

Ein Fahrrad zu kaufen lohnt sich (fast) immer. Fragt sich nur, wann der beste Zeitpunkt ist. Ob für die Gesundheit, eine nachhaltige Verkehrswende oder wegen der Umstände der Pandemie 2020/2021: Die Fahrradbranche erlebt einen Boom und dieser hält an. Ist der Freizeitmarkt gerade mehr oder weniger gesättigt, steigt die Nachfrage nach E-Bikes oder Alltagsrädern weiterhin an.

Laut Expert:innen ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, dir ein neues (E-)Bike zu kaufen. Hier erfährst du, warum das so ist, was du beachten kannst und auf welche Fahrradkategorie das nicht zutrifft.

Wann ein Fahrrad kaufen: Der Markt in der Übersicht

Die Umsätze mit Fahrrädern haben sich in den letzten 10 Jahren vervierfacht.
Die Umsätze mit Fahrrädern haben sich in den letzten 10 Jahren vervierfacht.
(Foto: CC0 / Pixabay / donterase)

Um zu verstehen, wann der beste Zeitpunkt ist, ein Fahrrad zu kaufen, lohnt es sich, den Fahrradmarkt etwas besser zu verstehen. In Deutschland gibt es aktuell 82,8 Millionen Fahrräder. Statistisch verfügt also fast jede:r Deutsche über ein Fahrrad oder E-Bike. Schauen wir uns die Entwicklung der vergangenen Jahre in Zahlen genauer an:

Umsatzzahlen

  • Von 2012 bis 2018 steigerte sich der Umsatz von Fahrrädern in Deutschland binnen sieben Jahren um gerade einmal eine Milliarde Euro (von 2,3 bis 3,07 Milliarden).
  • Von 2018 bis 2019 stieg der Umsatz in nur einem Jahr um denselben Betrag.
  • Der erste richtige Umsatzboom kam 2020 im ersten Corona Jahr: 2020 wurde ein Umsatz von 6,44 Milliarden Euro erwirtschaftet. Also knapp 2,5 Milliarden Euro Wachstum in nur einem einzigen Jahr.
  • Im Jahr 2021 wurde der Umsatz in etwa gleicher Höhe erzielt und 2022 erneut um knapp 1 Milliarde Umsatz überboten (7,36 Milliarden Euro).

Die Vervierfachung des Umsatzes in den vergangenen 10 Jahren ist laut ZIV (Zweirad-Industrie-Verband) mit drei Gründen zu erklären:

  1. Erhöhte Nachfrage
  2. Hochwertigere Produkte
  3. Hoher Anteil an E-Bike

Fazit: Es werden also nicht nur mehr, sondern auch teurere Fahrräder mit einem höheren Qualitätsanspruch gekauft.

Verkaufte Fahrräder und E-Bikes

Die Gesamtstückzahl verkaufter Räder an Verbraucher:innen lag 2022 bei 4,6 Millionen. Davon handelte es sich bei 2,2 Millionen um E-Bikes. Der Marktanteil von E-Bikes lag damit bei 48 % und der ZIV prognostiziert weiteres Wachstum: „Wir gehen davon aus, dass E-Bikes im Verlauf dieses Jahres bei den Stückzahlen erstmalig an unmotorisierten Fahrrädern vorbeiziehen werden“, so Geschäftsführer Burkhard Stork.

Produktion von Fahrrädern

In Deutschland wurden 2022 ganze 2,6 Millionen Fahrräder und E-Bikes produziert – so viel wie nie zuvor. Es handelte sich dabei um 900.000 Stück Fahrräder und 1,72 Millionen E-Bikes (Steigerung um 20 % zum Vorjahr). Auch eine Post-Corona-Entwicklung: Die Produktion verlagert sich vermehrt in Produktionsstätten innerhalb der EU und weg von Asien. Die kürzeren Wege und meist höheren Umwelt-Standards durch das sogenannte „Nearshoring“, sorgen für mehr Nachhaltigkeit in der Branche (Produktion und Logistik).

Die Preisentwicklung in 2023

Du willst dir dieses Jahr noch ein Fahrrad kaufen? Wann und ob das eine gute Idee ist, zeigt ein Blick auf die Preisentwicklung. Kurz nach dem Corona-Boom ist die Nachfrage nach Fahrrädern erst einmal wieder zurückgegangen, hingegen wurden kontinuierlich mehr (E-)Bikes produziert beziehungsweise geliefert. Denn während der Corona-Zeit kam es neben der Steigerung von Rohstoffpreisen auch zu Lieferengpässen. Die bestellten Fahrräder wurden viel später geliefert und fertiggestellt als erwartet. So kam es 2023 es zu einem Überangebot an Fahrrädern und damit zu vollen Lagern bei Herstellern und Händlern.

Das Manager Magazin fasst vier Gründe der Preissenkungen zusammen:

  1. Lieferketten entspannen sich
  2. Nachfrage fällt
  3. Rohstoffe und Transport werden günstiger
  4. Online-Händler befeuern Preiskampf

Um den Verkauf anzukurbeln, wurden erstmalig seit dem Boom die Preise stark reduziert. Im September 2023 berichtet das Bike-Magazin von Preissenkungen vieler Marken und Händler um 20 Prozent, bei einigen sogar noch mehr.

Wann ein Fahrrad kaufen: Der beste Zeitpunkt ist jetzt

Die Lager sind voll und die Preise niedrig: Jetzt ist der beste Zeitpunkt, ein Fahrrad zu kaufen
Die Lager sind voll und die Preise niedrig: Jetzt ist der beste Zeitpunkt, ein Fahrrad zu kaufen
(Foto: CC0 / Pixabay / 652234)

Der Report des ZIV erschien im März 2023 und gleich im ersten Absatz betont Stork: „Jetzt ist genau der richtige Moment, sich ein neues Fahrrad oder E-Bike zu kaufen“. Gleiches schreibt das Bike Magazin sechs Monate später im September 2023.

Wenn du dir ein neues (E-) Bike kaufen möchtest, ist laut Expert:innen jetzt genau der richtige Zeitpunkt. Denn die:

  1. Lager sind (noch) voll
  2. Preise sind nach wie vor niedrig
  3. Auswahl ist (noch) groß

Ausnahme: Wie Lothar Könekamp, Geschäftsführer eines Fachgeschäftes für Touren-, Alltags- und Lastenräder in Köln, dem Bike-Magazin erklärt, trifft das alles auf eine einzige Kategorie nicht zu: Gravel Bikes. Der Trend wurde zunächst unterschätzt, flacht aber nach wie vor nicht ab.

Was du beachten musst

Wenn du dich fragst, wann der richtige Zeitpunkt ist, dein Fahrrad zu kaufen, musst du drei Dinge beachten: Welche Art von Fahrrad brauchst/möchtest du? Ist dein Wunschfahrrad in deiner Größe verfügbar? Wie viel darf das Fahrrad kosten? 

Einziger Nachteil der aktuellen Schnäppchenjagd könnte sein, dass du nicht das allerneueste Modell/die neueste Technik bekommst oder deine Lieblingsfarbe schon ausverkauft ist. Ist der Preis dein entscheidendes Merkmal, kannst du hier aber auch Abstriche machen. Keine Abstriche solltest du hingegen bei der passenden Rahmengröße machen. Dein Fahrrad muss zu dir passen, sonst macht es keinen Spaß und du riskierst sogar gesundheitliche Schäden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: