Fahrradtouren: Auf diesen 5 Radrouten geht’s quer durch Europa

Radtouren durch Europa
Foto: schiffner / photocase.de

Für Kurzentschlossene gäbe es in diesem Sommer noch die Fahrradtour als Urlaub. Wir haben fünf Routen für dich zusammengestellt: Von Skandinavien über den Balkan bis in den Süden Europas.

Wer Radtouren durch Europa machen will und dabei nicht von der Haustür aus startet, muss erstmal eine gewisse Strecke hinter sich bringen. Wenig bis gar nicht empfehlenswert ist dafür das Fliegen, denn das ist die klimaschädlichste Art sich fortzubewegen. In unserem Artikel CO2-Kompensation: Warum du nicht mehr ohne fliegen solltest erfährst du warum. Besser ist es, für die Anreise zum Startpunkt deiner Radtour das Auto oder die Bahn zu nehmen. Doch nur ein voll besetzter Pkw kommt in der CO2-Bilanz besser weg als die Fahrt mit dem Zug.

Etwas Komfort für die Fahrradtour

Bist du allein unterwegs, ist also der Zug CO2-technisch die beste Lösung. Tickets, die dich mit dem Zug durch mehrere Länder führen, gibt’s günstig bei interrail.eu, Details findest du in unserem Ratgeber für günstige Bahntickets.

Wer keine Lust auf Experimente mit fremden Rädern hat, klärt am besten vorab mit dem Reiseunternehmen, ob und wie das eigene Fahrrad transportiert werden kann. Oder du schickst es voraus z.B. mit Hermes.

Beim Gepäck gilt: je weniger, desto besser. Denn das muss schließlich auch auf dem Rad mit bewegt werden. Einige Reiseveranstalter bieten an, deine Taschen an das jeweils nächste Reiseziel zu bringen. Klingt bequem, belastet aber die Klimabilanz, denn vermutlich wird das nicht mit dem Rad transportiert. Also lieber am Inhalt der Radtaschen sparen.

Apropos Klimabilanz: Im Schnitt liegst du auf einer Fahrradtour bei 21 Gramm CO2 pro Kilometer, also verhältnismäßig wenig. Deinen gesamten CO2-Verbrauch für die Reise ermitteln kannst du mit CO2-Rechnern.

Radtouren planen: Strecke, Werkstätten und Co.

  • Radstrecken innerhalb Europas bietet das eurovelo-Streckennetz. Wer nicht allein radeln will, der sucht sich im Vorfeld Mitstreiter, z.B. bei der Mitradelzentrale des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (adfc).
  • Wie lang sollte die gewählte Tagesstrecke sein? Relativ entspannt fährst du mit Tagesstrecken um die 50 Kilometer. Letztendlich kommt es aber darauf an, wie gut trainiert du bist und welchen Aktivitäten du neben dem Radfahren noch nachgehen willst. Wir haben in den vorgestellten Touren (s.u.) mit dieser Tagesdistanz von 50 Kilometern gerechnet.
  • Solltest du unterwegs einmal eine Panne haben, findest du die nächst gelegene Fahrradwerkstatt auf Bicycle Routes et Tours unter dem Menüpunkt Infrastruktur.
  • Egal ob Campen, Jugendherberge oder Hotel: Fahrradfreundliche Unterkünfte findest du z.B. bei bett + bike.

Fahrradtour 1: von Oslo nach Stavanger

Wunderschöne Fjorde und atemberaubende Ausblicke

  • Distanz: 553 Kilometer
  • Dauer: etwa 11 Tage

Unsere Route beginnt in Norwegen in Oslo, wo du dir ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs ein Rad bei Viking Biking für etwa 13 Euro pro Tag mieten kannst. Helm, Karte und Luftpumpe sind im Preis bereits mit drin. Das Höhenprofil für die geplanten 553 Kilometer Richtung Stavanger ist annehmbar, und für klein und groß gut geeignet. Die Radtour führt entlang der Fjorde bis hinauf in den Westen Norwegens.

Arendal ist unsere erste Anlegestelle. Schon bei der Ankunft kannst du das Panorama der Stadt genießen, besonders empfehlenswert ist der Blick runter in den Hafen. Von weitem lassen sich die zwei Leuchttürme erkennen. Auf der Leuchtturminsel kann man übernachten und so die Abgeschiedenheit noch intensiver genießen. Während des Blues Festivals im Juli kannst du dort sogar ein paar Konzerte besuchen.

Weiter geht die Fahrradtour entlang am Wasser, Richtung Westen.

Preikestolen, Norwegen - Fahrradtour: 5 Radtouren & Radrouten Norwegen
Preikestolen, Norwegen (Foto: Pixabay / CC0)

Die nächste Etappe führt uns ins Familienparadies Kristiansand. Hier lohnt es sich, die Fahrt zu unterbrechen und die Stadt an Land oder zu Wasser zu erkunden – etwa an schönen Sandstränden, in Freilichtmuseen und mit verschiedenen Bootstouren.

Danach geht’s wieder auf den Weg gen Flekkefjord. Dessen Stadtzentrum wird von einem Fluss geteilt. Echte Hotspots sind die Hollenderbyen, ein stark durch Holländer geprägtes Viertel und die Insel Hidra vor Flekkefjord. Sie ist mit einer Fähre erreichbar.

Stavanger liegt noch etwa 128 Kilometer entfernt – ein recht sportliches Etappenziel. Ganz am Ende lohnt es sich, noch über Stavanger hinaus zum Aussichtspunkt Preikestolen zu fahren – eine natürliche Felsplattform mit einem atemberaubenden Blick über die nahegelegenen Berge und eine echte Belohnung für die zurückgelegten Kilometer. Von Stavanger lässt es sich dann entspannt mit dem Zug über Oslo nach Hause reisen.

Wie sieht es mit der CO2-Bilanz für diese Fahrradtour aus? Fassen wir zusammen: Hin- und Rückfahrt mit dem Zug und die gefahrenen Kilometer auf dem Rad ergeben pro Person etwa 112 Kilo CO2*. Mit dem Flugzeug wäre es etwa das sechsfache.

Fahrradtour 2: von Genf bis Montpellier

Malerische Landschaften und ein Hauch Abgeschiedenheit

  • Distanz: 432 Kilometer
  • Dauer: etwa 8 Tage

Am Bahnhof angelangt, heißt Genf dich willkommen mit der Fontäne Jet d’eau, seinem Wahrzeichen und dem Mont Blanc. Den höchsten Berg der EU kann man von hier aus aus der Ferne betrachten. In Genf beginnt die etwa 432 Kilometer lange Route, die dich in Richtung Süden führt – zuerst in das malerische Dörfchen Annecy.

In Annecy wartet ein idyllisches Panorama  auf dich – oben die Berge, unten der See. Beim Schwimmen im klaren Gebirgswasser hat man das Gefühl, als bade man in einer Postkarte. Besonders sehenswert: das Noctibules. Ende Juli kommen bei dieser Veranstaltung nachts in der Altstadt zahlreiche Künstler zusammen.

Annecy, Frankreich - Fahrradtour: 5 Radtouren & Radrouten
Annecy, Frankreich (Foto: Pixabay / CC0)

Von Annecy führt die Radroute entlang großer Naturschutzgebiete. Nicht weit davon ist Lyon mit Notre-Dame de Fourvière, dem Römischen Theater und der Kathedrale Saint-Jean als mögliche Ausflugsziele. Eine Besonderheit der Region ist der Likör ‚Chartreuse’, der von Mönchen der Gegend selbst hergestellt wird. Allerdings haben die Mönche das Schweigegelübde abgelegt und dürfen keinen Besuch empfangen.

Wer dennoch einen Hauch Abgeschiedenheit erahnen möchte, kann das Kloster-Museum Grande Chartreuse besichtigen. Oder du wählst den Weg in die Destillerie im nahegelegenen Städtchen Voiron, wo der Kräuterlikör verkostet wird (Radfahrer sollten dann aber pausieren).

Von dort aus führt die Tour durch kleine charmante Örtchen wie das von Bergen umgebene Nyons, Vaison la Romaine, Carpentras oder Malaucène bis in den Süden nach Montpellier. Wer schon im Juli fahren kann: Da öffnet das legendäre Festival Montpellier Danse seine Pforten.

Lies auch: Sichere Fahrradschlösser im Test

Wer noch ein paar Urlaubstage in Reserve hat, kann sie nach der Fahrradtour am Strand verbringen. Denn Montpellier liegt nur rund 10km vom Meer entfernt. Danach geht’s mit der Bahn zurück – am besten bequem im Schlafwagen.

Und die CO2-Bilanz? Pro Person machen die Kilometer für Hin- und Rückfahrt mit dem Zug plus die gefahrenen Kilometer auf der Radtour etwa 149 Kilo CO2 aus. Mit dem Flugzeug wäre es etwa das 4 ½ fache.

Fahrradtour 3: Warschau nach Vilnius

Imposante Architektur und eine Stadt umgeben von Wald

  • Distanz: 459 Kilometer
  • Dauer: etwa 9 Tage

Aufgesattelt und mit Rad und Gepäck im Zug nach Warschau. Hier lohnt es sich, eine Brise Großstadt zu atmen, ehe die 459 km lange Radtour beginnt. Warschau ist eine Stadt der Widersprüche: Imposant ragen sowjetische Bauten in die Höhe ganz in der Nähe von Palästen in barockem Stil. Noch schnell eine Führung durch den Kulturpalast. Dann direkt am Marktplatz der Altstadt einkehren im kleinen Café Keks. Leckere Kuchen gibt es hier und guten Tee.

Gestärkt kann die erste Etappe beginnen. Sie führt uns durch das Landesinnere von Polen Richtung Nordosten vorbei an kleinen Örtchen wie Ostrow oder Zambrow nach Białystok, eine von Wäldern durchzogene Stadt. Etwa ein Drittel sind Grünflächen. Sie zählt zu den waldreichsten Städten in ganz Polen.

Bis über die Grenzen Polens bekannt ist der Park Pałac Branickich. Schnell bekam er den Titel ‚Versailles Polens’, denn er ähnelt seinem französischen Pendant sehr. In Białystok gibt es auch verschiedene Kirchen zu bewundern, u.a. die Białystok Cathedral oder die St. Roch Kirche. Während des 20. Jahrhunderts stark jüdisch geprägt, vereint Białystok inzwischen die meisten Orthodoxen in ganz Polen.

Nun führt die Fahrradtour nach Norden Richtung Augustow und weiter nach Litauen.

Mit dem Rad durch Litauen - Fahrradtour: 5 Radtouren & Radrouten
Mit dem Rad durch Litauen (Foto: Pixabay / CC0)

Du passierst die Grenze nach Litauen auf dem Weg nach Trakai. Gute 120 Kilometer entfernt liegt die Stadt, die mit einer Etappe nur schwer zu bewältigen ist. Dann lieber noch einmal in der Nähe von Seirijei im Dusia-See abkühlen und dort in der Nähe übernachten.

Gut erholt geht’s über Alytus weiter nach Trakai. Ein beeindruckendes Bauwerk ist die Wasserburg, gelegen auf einer Insel inmitten mehrerer Seen. Das Etappenziel ist Vilnius – die größte Stadt des Baltikums. Ihr Name bedeutet übersetzt ‚kleine Welle’. Sie empfängt mit einer wunderschönen Aussicht.

Um die Stadt Vilnius herum schlängelt sich der Fluss Vilnia, der in der Nähe des historischen Stadtkerns in die Neris mündet. Vilnius‘ Altstadt ist eine der größten in Osteuropa und zählt zum Unesco-Welterbe. Als ‚Jerusalem des Nordens’ bot sie vielen verfolgten Juden aus Mitteleuropa und Russland Schutz und wurde so schnell ein Zentrum für jüdische Kultur. Hier gibt es über 50 Kirchen zu bewundern.

Lies auch: Sanfter Tourismus: 15 Tipps für nachhaltigen Urlaub

Wenig empfehlenswert: In Litauen sieht es mit direkten Bahnverbindungen Richtung Polen eher mau aus. Der Weg führt unweigerlich über die Ukraine und es dauert mitunter über 14 Stunden zurück nach Warschau. Wer dennoch diese beeindruckende Route durch das Landesinnere von Polen und Litauen in Betracht zieht, dem empfehlen wir, die Rückfahrt vielleicht auch mit dem Rad einzuplanen.

Zusammen gefasst: Die zurück gelegte Strecke in Kilometern mit Hin- und Rückfahrt mit dem Zug ergeben pro Person etwa 170 Kilo CO2. Mit dem Flugzeug wäre es das 4fache.

Fahrradtour 4: von Belfast nach Cork

Extremsport und unendliche Weiten

  • Distanz: 720 Kilometer
  • Dauer: etwa 14 Tage

Die Route führt diesmal über 720 Kilometer von der nordirischen Hauptstadt Belfast entlang der Küste bis nach Cork. In Belfast, wo noch vor einigen Jahrzehnten die Spannungen zwischen der katholischen und protestantischen Bevölkerung eskalierten, wächst jetzt eine aufstrebende kulturelle Szene heran – dank des Waffenstillstands aus dem Jahre 1994.

Ein Dokument der Unruhen ist die Peace Line, in West-Belfast zu sehen. Wer der Kneipenkultur nicht abgeneigt ist, der sollte auf ein Pint im ältesten Pub Nordirlands einkehren, dem Crown Liquor Saloon (vor der Weiterfahrt pausieren).

Unterwegs was trinken? Die besten BPA-freien Trinkflaschen

Von Belfast führt die Fahrradtour über die Grenze Nordirland / Irland in Richtung Letterkenny im Norden. Eine atemberaubende Aussicht erwartet dich hinter der Stadt im größten irischen Nationalpark Glenveagh mit seinen Seen inmitten dicht bewaldeter Täler. Neben einer der größten Rotwildherden gibt es viele seltene Pflanzen und Tiere zu beobachten.

Einer der Seen des Parks ist Lough Veagh – er hat etwas Mystisches. Unmittelbar daran: das Glenveagh Castle, Ende des 19. Jahrhunderts erbaut mit einer viktorianischen Gartenanlage. Wer ein wenig Zeit hat, der macht noch einen Ausflug zur Newmills Corn & Flax Mill ganz in der Nähe von Letterkenny in Milltown. Beide Mühlen, für Korn und Flachs, kannst du hier besichtigen. Die Kornmühle ist sogar noch in Betrieb.

Nach Sligo ein wenig weiter westlich führt dich die nächste Etappe. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann hier einen Tag auf dem Bauernhof verbringen, der Woodwille Farm mit Schafen, Rindern, Hennen, Enten und vielem mehr.

Steilklippen Mohar Galway, Irland - Fahrradtour: 5 Radtouren & Radrouten
Steilklippen Mohar Galway, Irland (Foto: Pixabay / CC0)

Die Etappe geht weiter Richtung Galway. Mit 140 Kilometern ist die Strecke ziemlich sportlich. Es lohnt sich also, zwischendurch noch einmal zu übernachten, z. B. in Castlebar. In Galway angekommen, ist der Circle of Life-Garden ein Muss. Wunderbar arrangiert lädt er mit seiner Ruhe zum Verweilen ein: Hier werden Menschen geehrt, die anderen ein Organ gespendet haben und damit das Leben.

Wer es lieber aktiv mag, der wird im bunt dekorierten Latin Quarter von Galway fündig. Jedes Haus sieht hier anders aus. Zum gemütlichen Ausklang des Tages bietet sich ein Spaziergang entlang der Galway Bay an. Die hat John Lennon bereits besungen.

Wir empfehlen, im Anschluss nicht auf direktem Weg nach Limerick zu fahren. Ein lohnenswerter Umweg auf Radtouren sind die Cliffs of Moher, 80 Kilometer von Galway entfernt. Der dazugehörige Parkplatz ist für Radfahrer kostenlos zugänglich.

Die Aussicht entlang der mit Gras bewachsenen Steilklippen mit Blick auf den Ozean ist einen Abstecher wert: Tosende Wellen, die unten an den Klippen brechen, bevor sie wieder zurück ins Meer taumeln.

Auch mal absteigen: Tipps & Infos zu Fernwanderungen

Die Stadt, in die es als Nächstes geht, ist Limerick. Man sagt den Einwohnern ein gewisses Selbstbewusstsein nach, da sie in der Geschichte als einzige Stadt Irlands mehreren Belagerungen Stand hielt. In Limerick kannst du deinen Durst nach Kunst stillen. Noch bis Ende September zeigt das Hunt Museum ‚Contrasting Visions of Ireland’ von ‚Jack B. Yeats’ und ‚Paul Henry’. Die City Gallery of Art präsentiert u.a. Skulpturen und Malerei irischer Künstler. Wer die Designer der Stadt einmal kennen lernen möchte, der besucht den Limerick Craft Hub. Darüber hinaus wird hier handgemachtes Design und Handwerk präsentiert.

Der Weg führt weiter nach Tralee. Im Sommer lockt die Stadt sechs Tage lang mit ihrem Festival Rose of Tralee. Killarney ist die letzte Station bevor’s nach Cork weiter geht und du die Heimreise antrittst. Mit Outdoors Ireland kannst du hier den Spuren von MacGyver folgen: Sich am Kompass orientieren, in der Wildnis. Vom Training übers Kayakfahren bis zur echten Extremtour ist alles dabei. Ausgepowert geht’s von da ins 85 Kilometer entfernte Cork und von dort aus mit der Bahn zurück.

Wie viel CO2 haben wir auf dieser Fahrradtour verbraucht? Die Kilometer mit dem Zug und die gefahrenen auf dem Rad ergeben pro Person etwa 205 Kilo CO2. Das Flugzeug verbraucht das 3fache.

Fahrradtour 5: von Mailand bis Rom

Kunst, Kultur und kulinarische Köstlichkeiten

  • Distanz: Etwa 450 Kilometer
  • Dauer: etwa 9 Tage

Auf geht’s mit Zug, Rad und Gepäck nach Mailand. Bevor’s auf das Rad geht, tank noch ein wenig Kultur in der Metropol-Stadt Mailand. Mögliche Optionen sind die antiken Ruinen wie Colonne di San Lorenzo, ein Überbleibsel aus der Römerzeit oder eine Runde durch die bedeutende Gemäldegalerie Pinacoteca di Brera. Gezeigt werden dort Malereien aus Renaissance, Barock und Trecento.

Fahrradurlaub in Deutschland: Tipps & Routen

Es geht weiter mit dem Rad. Von Mailand startest du auf unserer Radroute Richtung Rom zunächst ins 40 Kilometer entfernte Crema. Die Stadt ist bekannt für ihre Süßigkeiten, wie etwa: Torta Bertolina, Spongarda und Treccia d’Oro. Von Crema aus geht der Weg weiter nach Cremona. Hier werden seit Generationen Streichinstrumente gebaut, zu bewundern im Violinenmuseum der Stadt.

Wenn es auch die meisten Vegetarier kalt lassen dürfte, woher der Parma-Schinken seinen Namen hat, doch genau dort ist das nächste Etappenziel der Fahrradtour. Denn Parma hat mehr zu bieten, nämlich auch den leckeren Parmesankäse Parmiggiano Reggiano. Dich erwarten hier geführte Touren, zu Fuß und für den Gaumen. Eine grüne Oase in der Stadt ist der Parco Ducale, durch den du auch mit dem Rad fahren kannst.

Bis Bologna sind es von hier noch einmal 100 Kilometer. Es lohnt also, vorher noch einmal in einem kleinen Örtchen zu übernachten, vielleicht ja Modena. Die Universitätsstadt Bologna lädt auch zum Schlemmen ein. Nicht umsonst trägt sie den Beinamen ‚Die Fette’, was auch auf das gehaltvolle Essen zurück geht. Bis nach Florenz sind es zwei Tagestouren. Da es dazu noch stärker bergauf geht, ist zwischendrin einzukehren die bessere Option.

Rom, Italien - Fahrradtour: 5 Radtouren & Radrouten
Rom, Italien (Foto: Pixabay / CC0)

Nächster Stop: Florenz. Die Renaissance-Stadt hat gefühlt sehr viel Kunst und Kultur. Jede Ecke in der Altstadt ist ein Blickfang. Überall begegnen dir kleine Details, die sich lohnen im Bild festgehalten zu werden. Echte Hotspots sind Ponte Vecchio, die älteste Brücke, die über den Arno führt oder die Basilika Santa Croce – hier befinden sich viele berühmte Grabmäler wie das von Michelangelo oder Galilei. Wenn noch etwas Zeit bleibt, lohnt sich ein Besuch in den Uffici, dem bekanntesten Kunstmuseum der Welt. Ausgestellt sind Arbeiten von Malern und Bildhauern.

Weiter geht’s nach Siena. Wahrzeichen der mittelalterlich geprägten Stadt sind der Dom aus schwarz-weißem Marmor und die wunderschöne Altstadt, 1995 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt. Abschluss der Route ist Rom. Hier lohnt es sich, noch ein wenig römische Geschichte zu tanken, zum Beispiel im Forum Romanum oder dem Kolosseum. Zum Abschied kannst du dir am Trevi Brunnen noch etwas für die nächste Reise wünschen.

Was ist mit dem CO2-Verbrauch auf dieser Strecke? Pro Person ergeben die Hin- und Rückfahrt mit dem Zug plus die gefahrenen Kilometer auf dem Rad etwa 172 Kilo CO2. 4mal so viel ergibt die gleiche Strecke mit dem Flugzeug.

Wir wünschen gute Reise!

Weiterlesen auf Utopia.de:

* Die CO2-Angaben können variieren. Grundlage der Berechnung bildet eine Anfahrt mit dem Zug aus NRW.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.