Feuerlöscher entsorgen: Das musst du beachten

Feuerlöscher entsorgen
Foto: CC0 / Pixabay / Antranias

Feuerlöscher musst du nach Gebrauch entsorgen. Das gleiche gilt, wenn sie ihr Ablaufdatum erreicht haben. Wir erklären dir, worauf du bei der Entsorgung achten solltest.

Auch wenn es in Deutschland nicht verpflichtend ist, einen Feuerlöcher zu besitzen, rettet er im Zweifelsfall Leben. Eine regelmäßig durchgeführte Wartung ist dabei Vorraussetzung. Ist diese gegeben, musst du Feuerlöscher nach 20 bis 25 Jahren austauschen. Nach dieser Zeit kann das Material der Druckgeräte schwach werden. Im schlimmsten Fall können Feuerlöscher explodieren, wenn sie nicht fachgerecht entsorgt werden.

Doch nicht nur abgelaufene Feuerlöscher solltest du entsorgen. Auch benutzte Feuerlöscher musst du wegwerfen. Besonders ältere Modell enthalten häufig umweltschädigende Löschmittel. Somit ist es besonders wichtig, dass du sie nicht unachtsam wegwirfst.

Alte Feuerlöscher gehören keinesfalls in den Hausmüll. Unterdessen gibt es viele Anbieter, die umweltfreundliche Feuerlöscher anbieten. Solltest du dir einen neuen Feuerlöscher kaufen, empfehlen wir dir, auf ein umweltfreundliches Modell zurückzugreifen. Doch auch diese musst du fachgerecht entsorgen. Zumal du nur so sicher gehen kannst, dass die einzelnen Bestandteile des Feurlöschers bestmöglich wiederverwertet werden.

Feuerlöscher entsorgen: Diese Möglichkeiten gibt es

Gebrauchte Feuerlöscher solltest du in jedem Fall fachgerecht entsorgen.
Gebrauchte Feuerlöscher solltest du in jedem Fall fachgerecht entsorgen. (Foto: CC0 / Pixabay / benlin)
  • Obwohl Feuerlöscher Sondermüll sind, nehmen Schadstoffsammelstellen häufig keine alten Feuerlöscher an.
  • Vielerorts nehmen Wertstoffhöfe alte Feuerlöscher an. In manchen Städten und Gemeinden ist das sogar kostenlos, andernorts werden Gebühren in unterschiedlicher Höhe erhoben. Informiere dich am besten im Vorfeld, ob der Wertstoffhof in deiner Nähe Feuerlöscher annimmt.
  • Eine weitere Möglichkeit sind Feuerwehren. In manchen Orten nehmen Feuerwachen alte Feuerlöscher an und entsorgen sie zusammen mit ihren eigenen Abfällen. Solltest du keinen Wertstoffhof in deiner Nähe haben, kann sich ein Anruf bei der Ortsfeuerwehr durchaus lohnen.
  • Teilweise nehmen auch Brandschutzbetriebe alte Feuerlöscher zurück. Ruf auch hier am besten vorher an und hole dir alle relevanten Informationen. Manche Brandschutzbetriebe bieten dir an, deinen alten Feuerlöscher kostenlos zu entsorgen, wenn du gleichzeitig einen neuen kaufst.
  • Einige Hersteller von Feuerlöschern bieten die Entsorgung per Postversand an. Dabei handelst du alles online ab, erhältst also auch eine genau Schritt-für-Schritt-Anleitung über das Internet. Meist musst du mit einer Entsorgungsgebühr zwischen zehn und 15 Euro rechnen. Nachdem du alle Daten angegeben hast, wird ein Paketdienst beauftragt. Dieser holt deinen alten Feuerlöscher bei dir zu Hause ab. Dabei ist es deine Aufgabe, den Feuerlöscher ordnungsgemäß zu sichern und zu verpacken.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.