Autobatterie entsorgen: Wo die Batterie hingehört

Foto: CC0 / Pixabay / kaboompics

Alte Autobatterien, die sich nicht mehr aufladen lassen gehören nicht in den Hausmüll. Wir erklären dir, wie du Autobatterien umweltschonend entsorgen kannst.

Wenn dein Auto nicht mehr anspringt, könnte das an der Batterie liegen. Lässt diese sich auch nicht mehr aufladen, wird es Zeit sie zu entsorgen. Du solltest sie keinesfalls im Hausmüll entsorgen, da sie so der Umwelt schaden könnte. Wir zeigen dir, wo leere Autobatterien hingehören.

So entsorgst du alte Autobatterien

Auf dem Wertstoffhof werden leere Batterien fachgerecht entsorgt.
Auf dem Wertstoffhof werden leere Batterien fachgerecht entsorgt. (Foto: CC0 / Pixabay / Alexas_Fotos)
  • Eine Möglichkeit ist es, leere Autobatterien auf dem Wertstoffhof abzugeben. Dort werden sie umweltgerecht entsorgt. Im Internet oder bei der Müllentsorgung deiner Stadt oder Gemeinde erfährst du Anschrift und Öffnungszeiten des nächsten Wertstoffhofes. Hast du die Batterie dort abgegeben, erhältst du eine Quittung. Diese Quittung kannst du mit zum Händler nehmen, bei dem du die Batterie gekauft hast. Nach Vorlage des Kaufbeleges erhältst du einen Entsorgungspfand in Höhe von 7,50 Euro.
  • Möchtest du dir eine neue Autobatterie kaufen, kannst du die alte Batterie mit zum Händler nehmen. Der Händler ist verpflichtet, die alte Batterie zurückzunehmen und umweltgerecht zu entsorgen. Er zieht anschließend den Entsorgungspfand vom Kaufpreis der neuen Batterie ab. Möchtest du keine neue Batterie kaufen, weil du zum Beispiel dein Auto abmeldest, wird dir die Pfandgebühr ausgezahlt.

Tipps zum Transport der Autobatterie

Trage Handschuhe, wenn du mit Autobatterien hantierst.
Trage Handschuhe, wenn du mit Autobatterien hantierst. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Transportiere die alte Autobatterie aufrecht stehend, da unter Umständen Batteriesäure auslaufen kann. Achte darauf, dass die Batterie während der Fahrt nicht umfällt. Lege beim Transport etwas unter die Batterie, um Schäden in deinem Auto auszuschließen. Batteriesäure kann Verätzungen auf der Haut hervorrufen. Es ist daher empfehlenswert, beim Umgang mit einer alten Autobatterie stets Handschuhe zu tragen.

Lieber aufs Auto verzichten

Prinzipiell gilt: Autofahren schadet der Umwelt, bei jeder Fahrt werden Schadstoffe freigesetzt. Das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel sollten also immer die erste Wahl sein. Autofahren sollte jeder auf das Nötigste reduzieren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.