Günstige Bahntickets: 10 hilfreiche Tipps für preiswerte Tickets

günstige Bahntickets
Foto: © kasto / Fotolia.com

Zugfahren ist nicht nur umweltfreundlicher als Fliegen, sondern in vielen Fällen günstiger – man muss nur die richtigen Angebote zur richtigen Zeit erwischen. Wir sagen euch, wie ihr beim Bahnfahren Geld sparen könnt und günstige Bahntickets bekommt.

Wie komme ich günstig und schnell ans Ziel? Diese Frage steht am Anfang einer jeden Reise. Und damit Bahnfahren nicht nur schneller, sondern auch günstiger geht, verraten wir euch, wie ihr an günstige Bahntickets bekommt.

1. Sparpreise nutzen und günstige Bahntickets sichern

Mit den Sparpreisen der Deutschen Bahn bekommst du günstige Bahntickets. Aktuell gibt es das „Sommerticket“: Damit kann man ohne Zugbindung vier Mal mit der Bahn durch ganz Deutschland reisen, für 24 Euro je Fahrt, also zusammen 96 Euro. Gültig ist das Sommerticket in der 2. Klasse und für Nutzer unter 26 Jahren im Reisezeitraum 27.6. bis 28.9.2017, buchbar noch bis zum 15.8.

Buche deine Fahrtkarte frühzeitig, denn besonders zu den starken Reisetagen Montag, Freitag und Sonntag sind günstige Bahntickets schnell vergriffen. Es lohnt sich nach Tickets außerhalb dieser Tage und zu „unbequemen“ Zeiten früh am Morgen oder spät am Abend zu schauen. Sparpreise sind bis zu sechs Monate vor Antritt der Reise buchbar.

  • Sparpreis ab 19,90 Euro
    Für Reisen, die morgens oder abends im Fernverkehr stattfinden, gibt es günstige Bahntickets für nur 19,90 Euro. Sind noch genügend Tickets verfügbar, können bis zu vier Reisende zu einem Festpreis von 19,90 Euro mitreisen.
  • Sparpreis ab 29,90 Euro
    Der Sparpreis ab 29,90 Euro gilt für Fernstrecken sowie die An- und Weiterreise im Regionalzug. Bis zu vier Reisende können zu einem Festpreis von 19,90 Euro mitfahren.

Auskunft über günstige Bahntickets gibt der Sparpreis-Finder auf der Website der Deutschen Bahn. Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren reisen kostenlos mit ihren Eltern und Großeltern mit, vorausgesetzt man hat sie bei der Buchung mit angegeben.

Beachte: Für den Sparpreis besteht Zugbindung für die in der Fahrkarte eingetragenen Fernverkehrszüge. Für die Nahverkehrszüge jedoch nicht, die für die Anreise zum Bahnhof und Weiterreise zum Zielort genutzt werden.

Günstige Bahntickets
Warten auf die Bahn (Foto: CC0 Public Domain / pixabay)

2. Längere Strecke buchen als man fährt

Du willst innerdeutsch reisen, aber günstige Bahntickets sind Mangelware? Dann schau, ob es auf deiner Zielstrecke eine Auslandsreise gibt. Diese kannst du womöglich mit dem Sparpreis Europa noch günstig kaufen – und steigst dann einfach früher aus.

Aber auch wer nach Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Kroatien oder London mit der Bahn reisen will, kann mit dem **Sparpreis Europa ab 19,90 Euro in viele dieser Länder bequem mit der Bahn reisen.

Du suchst günstige Bahntickets von Stuttgart nach Berlin? Innerdeutsch kannst du es so versuchen: Schau, ob die Verbindung Tübingen-Stuttgart-Berlin nicht günstiger ist – und buche diese einfach.

Tipp: Entferne den Haken bei „schnelle Verbindungen bevorzugen“, so werden dir auch Verbindungen angezeigt, die nur etwas länger dauern, aber deutlich günstiger sind.

3. Günstige Bahntickets: über andere Seiten buchen

Nicht nur bei der Deutschen Bahn kannst du günstige Bahntickets buchen, sondern auch über Drittanbieter, die zum Teil Restplätze oder spezielle Sonderkontingente günstig verkaufen.

L’Tur: Beim Reiseveranstalter **LTur gibt es regelmäßig günstige Bahntickets für den Fernverkehr (auch europaweite Strecken), bis 92 Tage im Voraus buchbar – und ab 19 Euro.

4. In der Gruppe fahren – und günstig reisen

Wer ein verlängertes Wochenende mit Freunden plant, der sollte sich das Angebot „Sparpreis Gruppe“ der Deutschen Bahn anschauen. Gruppen ab sechs Personen können so mit günstigen Bahntickets ab 19 Euro pro Kopf (ab 9 Euro auf ausgewählten Strecken) an den See oder in die Berge fahren.

Das Gruppenangebot gibt es bis 12 Monate vor Reisebeginn und für Gruppen ab sechs bis 20 Personen **online sowie offline günstig zu kaufen.

günstige Bahntickets
Günstige Bahntickets gibt es auf vielerlei Wege (Foto "Lost Lonley Luggage" von Strange Luke unter CC BY 2.0)

5. BahnCard: lohnt sich in vielen Fällen

Wer häufiger mit der Bahn reist, der sollte sich die hauseigenen Rabattkarten der Deutschen Bahn anschauen. Diese gibt es als BahnCard 25, 50 und 100.

Für Gelegenheitsfahrer lohnt sich die BahnCard 25. Damit sparst du ein Viertel des Preises auf den Flexpreis und die Sparangebote der Bahn.

Die 50 Prozent-Rabattkarte lohnt sich vor allem für Leute, die längere Strecken kurzfristig buchen und zudem häufig fahren. Mit dieser Karte gibt es 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis und 25 Prozent auf den Sparpreis des Fernverkehrs innerhalb Deutschlands. Mit der BahnCard kann man – wenn man häufiger reist – dauerhaft günstige Bahntickets kriegen.

Interessant für Ehe- und Lebenspartner: Der Partner kann die Bahncard 50 zur Hälfte des Preises bekommen. Auch für Inhaber der BahnCard 25 gibt es eine günstigere Karte für den Partner.

Jährliche Kosten in der 2. Klasse in der Übersicht:

BahnCards Preis Extra
BahnCard 25 62 Euro  Ermäßigt für den Partner 41 Euro
My BahnCard 25 für alle bis 26 Jahre 39 Euro
BahnCard 50 255 Euro  Partnerkarte: 127 Euro
My BahnCard 50 für alle bis 26 Jahre 69 Euro
BahnCard 100 4.190 Euro

Außerdem gibt es die günstige Jugend BahnCard25 für 10 Euro für Reisende zwischen 6 und einschließlich 18 Jahren.

Die BahnCard 100 ist wohl nur für wenige interessant, denn der Preis von über 4.000 Euro muss erst einmal abgefahren werden. Mit dieser Karte kommen Vielreisende flexibel von A nach B ohne Bahntickets kaufen zu müssen.

Im **BahnCard-Rechner kannst du berechnen, ob sich eine BahnCard für dich lohnt und du auf diesem Wege dauerhaft günstige Bahntickets kaufen möchtest.

Tipp: Bahncard-Besitzer können mit einer Fahrkarte mit dem Aufdruck „+City“ auch den öffentlichen Nahverkehr am Start- und Zielort nutzen. Du siehst: Günstige Bahntickets sind kein Hexenwerk.

6. Regionale Angebote nutzen: Ländertickets

Die Deutsche Bahn hat mit den Länder-Tickets, dem Schönen-Wochenend-Ticket oder dem Quer-durchs-Land-Ticket verschiedene günstige Regionalangebote. Mit den Tickets können bis zu fünf Personen fahren – je mehr Leute das Ticket also nutzen, desto günstiger wird es. Checkt also vorher diese Angebote für günstige Bahntickets, wenn ihr in einer Gruppe fahrt. Oder vielleicht findest du auf dem Bahnsteig spontane Mitfahrer für das günstige Bahnticket?

Für 14 Bundesländer gibt es außerdem Länder-Tickets ab 23 Euro. Die Konditionen variieren je nach Bundesland: In Bayern etwa zahlst du 25 Euro und 6 Euro je Mitfahrer, bis zu fünf Personen können mit dem Bayern-Ticket fahren.

Günstig ans Meer kommst du aus Norddeutschland mit dem Ostsee-Ticket der Deutschen Bahn: Für 44 Euro, deine Mitfahrer zahlen jeweils 34 Euro.

Ostsee Strand, günstige Bahntickets
Mit dem Ostsee-Ticket günstig in die Erholung starten (Foto: Pixabay, CCO Public Domain)

7. Spezialangebote nutzen und günstige Bahntickets sichern

Ein regelmäßiger Blick auf die Angebotsseite der Deutschen Bahn lohnt sich: So bietet die Bahn mit ihrem Sparpreis Kultur günstige Bahntickets zu bestimmten Museen und Ausstellungen an. Für 39 Euro hin und zurück innerhalb von drei Tagen kann man aktuell etwa die documenta 14 in Kassel besuchen oder zur Magritte Ausstellung nach Frankfurt am Main fahren.

Der Sparpreis Kultur gilt bei Vorlage einer Eintrittskarte der genannten Ausstellungen. Bis zu vier Mitfahrer sparen jeweils 10 Euro bei dieser Variante an günstige Bahntickets zu kommen.

Mit dem aktuellen Sommer-Ticket können alle unter 27 Jahren für 24 Euro pro Fahrt viermal flexibel durch Deutschland reisen. Dieses Angebot gilt noch bis zum 15. August, der Reisezeitraum erstreckt sich bis zum 28. September 2017.

8. Sitzplätze nicht reservieren

Nur wer erste Klasse reist, hat automatisch eine Sitzplatzreservierung für sein Ticket. In der zweiten Klasse kostet ein sicherer Sitzplatz 4,50 Euro pro Person und pro Fahrt. So kann ein ursprünglich günstiges Bahnticket locker neun Euro mehr kosten. Wenn du absehen kannst, dass der Zug nicht überfüllt sein wird, dann spare dir das Geld für die Sitzplatzreservierung.

Tipp: Im Abteil hinter dem Restaurant-Wagen befinden sind in der Regel einige für Comfort-Kunden gekennzeichnete Sitze. Oft sind diese noch frei, wenn alle anderen Plätze besetzt sind. Schau einfach nach!

Günstige Bahntickets, ICE Boardrestaurant
Beine vertreten im Bordrestaurant: Bahnfahren ist bequemer als Auto oder Flugzeug (Foto: Pixabay, CCO Public Domain)

9. Andere Anbieter für günstige Bahntickets nutzen

Neben der Deutschen Bahn gibt es andere Zuganbieter, bei denen du günstige Bahntickets kaufen kannst. Mit dem Hamburg-Köln-Express (HKX) beispielsweise fährst du schon ab 18 Euro. Auf der Verbindung zwischen Hamburg und Köln macht der HKX Halt in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Münster und Osnabrück.

Auch hier gilt: Je früher du buchst, desto günstiger ist dein Bahnticket. Die Preise sind durch Nachfrage gesteuert. Zu bestimmten Anlässen bietet der HKX auch Rabattaktionen an. Kinder bis 14 Jahren reisen für fünf Euro. Günstige Bahntickets gibt es online, in Verkaufsstellen und an Bord der HKX-Züge.

Fernbus-Linien von berlinlinienbus.de
Auch umweltfreundlicher als das Flugzeug: der Fernbus (Foto: berlinlinienbus.de)

Auf fernbusse.de und busliniensuche.de gibt es außerdem Sparangebote der DB für Deutschland und das europäische Ausland. Dort kannst du ebenfalls günstige Bahntickets kaufen.

Tipp: Von Italien nach Deutschland und retour reist du günstig mit der Österreichischen Bundesbahn und ihrer sogenannten „Sparschiene nach Deutschland“: Die DB-ÖBB Eurocity-Züge fahren ab 29 Euro zwischen verschiedenen italienischen Zielen und München, Würzburg, Regensburg, Nürnberg, Stuttgart, Karlsruhe, Ulm und Augsburg. Wer günstige Bahntickets sucht, kann so auf kleineren Umwegen ans Ziel kommen.

Auch spannend: Auf Vergleichsseiten wie Goeuro kann man auf einen Blick sehen, wie viel die gewünschte Verbindung mit Zug, Bus und Flug kostet – und wie lange sie dauert. Dabei zeigt sich: Zugfahren ist zwar nicht oft günstiger als Fliegen – komfortabler als Fliegen ist Bahnfahren allemal. Bei einigen Verbindungen ist Bahnfahren zudem deutlich schneller: Die Verbindung Berlin – Straßburg etwa dauert mit dem Zug knapp sechs Stunden, mit dem Flugzeug wären es über 14 Stunden, da es keine Direktverbindung gibt.

10. Günstige Bahntickets dank kostenlosem Mitfahren

Informier dich: Manche Verkehrsverbunde erlauben die kostenlose Mitnahme eines zweiten Passagiers am Abend und am Wochenende. In Berlin kann man zum Beispiel mit der VBB-Umweltkarte ab 20 Uhr jemanden kostenlos mitnehmen; an Wochenenden und Feiertagen fährst du sogar ganztägig gratis.

Besitzer des Ländertickets in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz/Saarland können mit Hilfe der DB Mitfahrer-App unkompliziert passende Mitfahrer finden. Somit kann das günstige Gruppenticket voll genutzt werden – und nette Mitreisende trifft man auf diesem Weg vielleicht auch noch.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.