Natron gegen Sodbrennen: So wendest du es an

Foto: CC0 / Pixabay / Monfocus

Nicht nur Medikamente helfen gegen Sodbrennen. Auch Hausmittel wie Natron können sehr effektiv sein. Wir erklären dir, wie es wirkt und wie du es am besten anwendest.

Bei Sodbrennen kommt es zu einem Rückfluss (Reflux) von Magensäure in die Speiseröhre. Dadurch entsteht ein brennendes Gefühl hinter dem Brustbein und ein unangenehmes Druckgefühl. Sodbrennen kann verschiedene Ursachen haben und wenn es öfter auftritt, solltest du dich unbedingt mit einem Arzt in Verbindung setzen.

Ursachen für Sodbrennen können zum Beispiel sein:

  • zu schnelles Essen
  • zu schweres und fettiges Essen
  • Übergewicht und Stress 
  • physische Probleme, zum Beispiel eine Schwächung des Magenschließmuskels. 

Gegen gelegentliches Sodbrennen, zum Beispiel nach schwerem, fettigen Essen, können schon einfache Hausmittel helfen. So ist auch Natron ein effektiver Helfer gegen das unangenehme Gefühl. Wir erklären dir, wie du es am besten anwendest.

Natron ist außerdem ein sehr vielseitiges Hausmittel, dass du auch zum Putzen oder zur Herstellung natürlicher Pflegeprodukte verwenden kannst.

Natron gegen Sodbrennen

Natron kann effektiv gegen akutes Sodbrennen helfen.
Natron kann effektiv gegen akutes Sodbrennen helfen.
(Foto: CC0 / Pixabay / kaboompics)

Natron besteht aus Natrium und Hydrogencarbonat. Hydrogencarbonat wirkt basisch und in Verbindung mit Wasser entsteht CO2. Die Verbindung von Hydrogencarbonat und CO2 kann Säuren neutralisieren

Beim Sodbrennen ist der Magen übersäuert und die Magensäure steigt nach oben. Kurzfristig kann die Einnahme von Natron bei akuten Beschwerden also dazu führen, dass:

  • die Magensäure neutralisiert wird
  • das brennende Gefühl im Brustbereich und das Druckgefühl gelindert werden
  • und das Sodbrennen aufhört.

Natron hilft ziemlich schnell und effektiv gegen akutes Sodbrennen und kann eine günstige Alternative zu Mitteln aus der Apotheke sein.

Die Einnahme von Natron gegen Sodbrennen

Natron gibt es als Pulver in den gängigen Drogerien und Supermärkten zu kaufen. Du kannst es auch online, zum Beispiel bei **Amazon bestellen. Für die Einnahme gegen Sodbrennen kannst du bei akuten Schmerzen je nach Bedarf:

  • 0,5-2 Teelöffel Natron in einem Glas Wasser auflösen und
  • 1-3 Mal pro Tag trinken.
  • Beginne am besten mit einer niedrigen Dosierung und steigere dich dann, wenn du keinen Effekt spürst.

Es gibt sogar ein spezielles Natron-Produkt, welches gezielt als Mittel gegen Sodbrennen verkauft wird: das sogenannte Bullrich-Salz. Du kannst es rezeptfrei in der Apotheke kaufen oder online zum Beispiel bei **Amazon bestellen.

Risiken bei der Einnahme von Natron gegen Sodbrennen

Sodbrennen sollte nicht über längere Zeit eigenmächtig behandelt werden.
Sodbrennen sollte nicht über längere Zeit eigenmächtig behandelt werden.
(Foto: CC0 / Pixabay / derneuemann)

Natron ist ein effektives Mittel gegen akute Beschwerden. Jedoch solltest du Sodbrennen nicht eigenmächtig über einen längeren Zeitraum selber behandeln.

Wichtig: Wenn du öfter unter Sodbrennen leidest, solltest du die Symptome mit deinem Arzt oder Apotheker besprechen um schlimmere Erkrankungen auszuschließen.

Wenn du regelmäßig Natron einnimmst gehst du außerdem das Risiko ein, den ph-Wert deines Magens zu manipulieren. Da der Magen einen gewissen Säuregehalt benötigt, damit die Verdauung problemlos funktioniert, solltest du nicht zu viel von dem Pulver zu dir nehmen. 

Mit der Einnahme von Natron bekämpfst du nur die Symptome und nicht die Ursachen des Sodbrennens. 

Vor der Einnahme solltest du außerdem testen, ob du allergisch auf Natron reagierst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.