Ökologische Holzlasuren für Innen und Außen: Die besten Anbieter

Foto: CC0 / Pixabay / artursfoto

Es gibt verschiedene ökologische Holzlasuren für innen und außen – auf Wasser- oder Lösemittelbasis. Doch welchen Anbietern kannst du vertrauen? Wir stellen dir empfehlenswerte Produkte vor.

Eine Holzlasur dient der Oberflächenbehandlung von Holz. Sie bietet Schutz vor Verwitterung für das Holz. Anders als Lack enthält sie deutlich weniger Farbpigmente. Dadurch bleibt die charakteristische Holzstruktur sichtbar. Darüber hinaus bleibt bei vielen Holzlasuren das Holz offenporig. Das Holz kann atmen und Feuchtigkeit bei Bedarf aus dem Holz entweichen.

Ökologische Holzlasuren für innen und außen – was ist drin?

Lösemittelbasierte Holzlasuren gelten als wetterbeständiger - aber schaden der Gesundheit eher.
Lösemittelbasierte Holzlasuren gelten als wetterbeständiger – aber schaden der Gesundheit eher. (Foto: CC0 / Pixabay / krzys16)

Die wesentlichen Bestandteile von ökologischen Lasuren sind Harze und Öle. Für den gewünschten Farbton sorgen Pigmente. Hinzu kommen weitere Stoffe. Sie sorgen für zusätzlichen Schutz des Holzes und dafür, dass sich die Lasur gut verarbeiten lässt oder schnell trocknet.

Grundsätzlich werden zwei Arten von Lasuren unterschieden:

  1. Wasserbasierte Lasuren
  2. Lösemittelbasierte Lasuren

Lösemittelbasierte Lasuren dringen tiefer ins Holz ein als wasserbasierte. Sie bieten somit einen „Schutz von innen“. Dadurch sind sie wetterbeständiger als wasserbasierte Lasuren. Im Außenbereich ist das ein Vorteil. Für den Innenbereich eignen sich wasserbasierte Lasuren besser. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie kaum Lösungsmittel enthalten.

Ganz ohne Lösungsmittel kommen auch wasserbasierte Lasuren in der Regel nicht aus. Sie enthalten ebenfalls Lösungsmittel – allerdings deutlich weniger als die lösemittelbasierten. Demnach setzt jede Holzlasur beim Trocknen Lösungsmittel in unterschiedlicher Konzentration frei. Auch wenn die Lösungsmittel bei ökologischen Holzlasuren in der Regel einen pflanzlichen Ursprung haben, sind sie nicht ungefährlich. Folgendes solltest du daher beachten:

  • Verarbeite Lasuren möglichst im Freien oder in gut gelüfteten Räumen, damit du möglichst wenig Dämpfe einatmest.
  • Wegen des deutlich geringeren Lösungsmittelgehaltes solltest du besonders für den Innenbereich wasserbasierte Lasuren verwenden.
  • Es gibt sogar einige Produkte, die nach Herstellerangaben ganz ohne Lösungsmittel auskommen. Dazu zählt zum Beispiel die Holzlasur Aqua von AURO (z. B. bei **memolife oder Amazon).

Holzlasuren bei Ökotest: Auch Naturfarben unter den Verlierern

Auro hält was Naturfarbe verspricht: Der Testsieger bei Ökotest.
Auro hält was Naturfarbe verspricht: Der Testsieger bei Ökotest. (Foto: memolife.de)

Holzlasuren wurden im Jahr 2016 auch von Öko-Test untersucht. Darunter sowohl konventionelle Produkte als auch ökologische. Der Schwerpunkt bei dem Test lag auf den gesundheitlichen Risiken.

  • Dem Test zufolge sind Lasuren gesundheitlich unbedenklich, die mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet wurden, sofern du nicht auf bestimmte Inhaltsstoffe allergisch reagierst.
  • Bemerkenswert: Unter den empfehlenswerten Lasuren ist keine einzige auf Lösemittelbasis – allesamt waren wasserbasierte Lasuren. Darunter auch Produkte konventioneller Anbieter.
  • Holzlasuren auf Wasserbasis sind aber nicht automatisch unbedenklich: Unter den drei am schlechtesten bewerteten Holzlasuren befinden sich auch zwei wasserbasierte. Einziges „ungenügend“ getestetes Produkt war die lösemittelbasierte Holzlasur von „Naturhaus“.
  • Erstaunlich dabei: Unter den drei Verlierern stammen zwei Lasuren von Anbietern, die sich auf ökologische Produkte spezialisiert haben („Biofa“ und „Naturhaus“).

Die besten und schlechtesten Holzlasuren laut Ökotest

Von Öko-Test besonders empfohlen wurden die folgenden Holzlasuren:

  • sehr gut: Auro Aqua Holzlasur Nr. 160-18, Eiche hell (wasserbasiert), z. B. bei** memolife oder Amazon
  • sehr gut: Hornbach Fenster- und Türenlasur, nußbaum (wasserbasiert), z. B. bei** Amazon
  • sehr gut: PNZ Holzlasur, Eiche (wasserbasiert), z. B. bei** Amazon
  • sehr gut: Primaster Fenster + Flächen Lasur, eiche / Globus (wasserbasiert), z. B. bei** Amazon

Schlecht bewertet wurden hingegen:

  • ausreichend: Biofa Holzlasur lösemittelfrei, eiche hell (wasserbasiert)
  • mangelhaft: Remmers Compact-Lasur PU, palisander (wasserbasiert)
  • ungenügend: Naturhaus Holzlasur, eiche transparent (lösemittelbasiert)

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.