Oleander zurückschneiden: Wann der richtige Zeitpunkt ist

oleander zurückschneiden
Foto: CC0 / Pixabay / k-e-k-u-l-é

Um Oleander zurückzuschneiden und dabei das Wachstum der Pflanze zu fördern, ist nicht nur die Methode, sondern vor allem der richtige Zeitpunkt wichtig. Wir erklären dir, wie du die Kübelpflanze wann zurückschneiden solltest.

Bei Oleander handelt es sich um einen immergrünen Strauch, den du in Deutschland ausschließlich im Kübel kaufen beziehungsweise pflanzen kannst. Für einen guten Wuchs solltest du die Pflanze regelmäßig gießen, düngen und im Winter vor Frost schützen. Zudem ist der Rückschnitt ein wichtiger Aspekt der Pflanzenpflege. Dabei entfernst du überschüssige Triebe und sorgst dafür, dass der Oleander in der nächsten Saison umso kräftiger nachwächst.

Oleander zurückschneiden: So geht's

Was den Zeitpunkt anbelangt, bieten sich beim Rückschnitt des Oleanders verschiedene Zeitfenster an. In der Regel liegt der ideale Zeitpunkt vor dem Überwintern, also am Ende der Blütezeit. Denn der Oleander kann über den Sommer stark wuchern und zahlreiche Äste und Triebe ausbilden. Um die Kübelpflanze möglichst platzsparend im Winterquartier unterzubringen, ist es sinnvoll, sie jetzt etwas auszulichten. Auch ist nun ein guter Zeitpunkt, um kranke und alte Triebe zu entfernen. Über den Winter kann sich die Pflanze dann erholen und im Frühjahr umso kräftiger blühen.

Folgendes solltest du beachten, wenn du Oleander zurückschneiden möchtest:

  1. Ziehe dir unbedingt Handschuhe an, bevor du mit dem Rückschnitt beginnst. Oleander ist giftig und kann bei Hautkontakt Juckreiz, Rötungen und andere Hautreizungen auslösen.
  2. Schneide die Triebe mit einer Gartenschere bis zur ersten Knospe zurück. Entferne die Triebe also nicht vollständig. Denn im Spätsommer bilden sich an den Triebspitzen in der Regel bereits die Knospen für die folgende Saison. Diese solltest du nach Möglichkeit nicht beschädigen.
  3. Entferne nun zudem überhängende Triebe und lichte den Oleander so weit aus, wie du möchtest. Schneide dabei jedoch nicht mehr als ein Drittel aller Triebe weg.
  4. Achte darauf, vor allem kranke und alte Zweige zu entfernen.

Oleander zurückschneiden: Starker Rückschnitt im März

Ist die Pflanze stark aus der Form geraten, solltest du den Oleander zurückschneiden.
Ist die Pflanze stark aus der Form geraten, solltest du den Oleander zurückschneiden.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Ist Oleander stark von Schädlingen befallen oder zu groß gewachsen, solltest du einen stärkeren Rückschnitt vornehmen, bei dem du die Triebe deutlich mehr kürzt als bei einem regulären jährlichen Rückschnitt. In diesem Fall ist der März der ideale Zeitpunkt, denn zu Beginn des Frühjahrs wendet die Pflanze sowieso mehr Energie für das Wachstum neuer Triebe auf.

Willst du auf diese Weise deinen Oleander zurückschneiden, solltest du folgende Tipps beachten:

  1. Achte wieder darauf, beim Rückschnitt Handschuhe zu tragen.
  2. Kürze alle Triebe mit einer scharfen Gartenschere auf etwa zehn bis 30 Zentimeter über dem Boden.
  3. Entferne danach alle kranken oder toten Pflanzenreste aus dem Kübel.
  4. Bis der Oleander erneut blüht, dauert es nun etwa ein Jahr.

Oleander regelmäßig schneiden

Leichte Korrekturschnitte, bei denen du nur vereinzelt Triebe etwas einkürzt und regelmäßig beschädigte oder querwachsende Triebe entfernst, kannst du das ganze Jahr über durchführen. Dies ist sogar empfehlenswert, um die Gesundheit der Pflanze und die gewünschte Wuchsrichtung zu fördern. Pflegst du den Oleander auf diese Weise kontinuierlich, kannst du auf den radikalen Rückschnitt im März in der Regel verzichten.

Achte bei der Pflege zudem darauf, den Oleander bei Bedarf regelmäßig umzutopfen. Tipps dazu findest du hier: Oleander umtopfen: So geht’s.

Übrigens: Der Oleander ist nicht winterhart. In der kalten Jahreszeit solltest du ihn deshalb vor Frosttemperaturen schützen. Weitere Infos dazu bekommst du in diesem Artikel: Oleander überwintern: die besten Tipps fürs Winterquartier.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: