Positiver Corona-Test im Urlaub: Was tun?

Positiver Corona-Test im Urlaub: Was tun?
Foto: CC0 / Public Domain / Pixabay / Katermikesch; Bartek Kopala

Urlaubszeit – und leider noch immer Coronazeit. Was passiert, wenn man sich im Urlaub mit Corona infiziert? Hier findest du Tipps, was nach einem positiven Corona-Test im Urlaub zu tun ist.

Nach mehr als zwei Jahren Pandemie ist die Freude groß, dass Reisen wieder unproblematischer möglich und die Einreiseregeln vielerorts nicht mehr so streng sind. Leider ist aber Corona nicht vorbei, die Inzidenzen sind hoch und die Gefahr, sich im Urlaub mit Corona zu infizieren, ist dieses Jahr besonders groß.

Wenn sich im Urlaub Erkältungssymptome wie Halskratzen, Schnupfen oder leichtes Fieber zeigen, ist die Angst groß, dass es sich um eine Corona-Infektion handeln könnte. Wichtig ist jetzt erst einmal ein Corona-Test. Denn nicht jeder Husten oder Schnupfen muss gleich Corona sein, auch die ganz „normalen“ Erkältungs- und Grippeviren sind nach wie vor im Umlauf.

Zeigt sich beim Corona-Schnelltest allerdings ein zweiter Strich, bist du eventuell corona-positiv – und der Traum vom unbeschwerten Urlaub droht zu platzen. Zudem stehen plötzliche viele Fragen im Raum: Muss ich in Selbstisolation? Darf ich mit dem Auto nach Hause fahren? Wer kommt für die Kosten auf, wenn ich den Flug umbuchen muss? Welche Versicherung ist hilfreich?

Positiver Coronatest im Urlaub: Was jetzt wichtig ist

Das Allerwichtigste nach einem positiven Corona-Test: ruhig bleiben!

Was bei einem positiven Test zu tun ist und was die Infektion für deinen weiteren Urlaub bedeutet, hängt in erster Linie davon ab, wo du deinen Urlaub verbringst und wie du unterwegs bist – mit einem Reiseveranstalter oder auf eigene Faust.

Diese drei Punkte sind jetzt wichtig:

  1. Du solltest dich in Selbstisolation begeben und Kontakte vermeiden.
  2. Jedes Land hat seine eigenen Regelungen, was bei einer Corona-Infektion gilt. Bei einem positiven Schnelltest kannst du dich beim Reiseveranstalter, bei Vermieter:innen oder übers Internet über die aktuellen Quarantäneregeln deines Urlaubslandes informieren. Einen Überblick findest du weiter unten im Text.
  3. Bei schweren Symptomen, solltest du dich an einen Arzt wenden oder direkt ans nächste Krankenhaus. Wenn es sich um keinen Notfall handelt, vorab telefonisch einen Termin vereinbaren.

Corona im Urlaub: Kontakte meiden

Wende dich im Fall einer Corona-Infektion an den Reiseveranstalter oder dein:e Vermieter:in. Hotels haben häufig extra Zimmer für die Isolationsdauer zur Verfügung und die Reiseveranstalter können helfen, wenn es um die Verschiebung der Heimreise geht.

Konsequent isolieren ist jetzt wichtig! Trotz der Corona-Infektion am Abend eine Runde am Strand spazieren gehen oder schnell was zum Essen holen, ist keine gute Idee und kann andere Menschen der Gefahr einer Ansteckung aussetzen.

In Ländern, in denen keine Isolationspflicht herrscht, ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel eventuell nicht explizit verboten, jedoch erhöhst du als positiv getestete Person eventuell die Ansteckungsgefahr für andere.

Solltest du dich gut fühlen und mit dem eigenen Auto unterwegs sein, spricht nichts dagegen, mit dem Auto heimzufahren. Wenn die Heimreise allerdings Zwischenstopps erforderlich macht, solltest du vorab klären, ob die Einreise in die Länder, die du durchquerst, erlaubt ist. Allerdings setzt du auch bei einer Autoreise mit Zwischenstopps andere Menschen dem Risiko einer Infektion aus. Auch lässt sich nicht ausschließen, dass sich dein Gesundheitszustand während der Reise ändert.

Corona-positiv auf Reisen – muss ich in Quarantäne?

Bei einer Corona-Infektion im Urlaub gilt in vielen Ländern  eine mehrtägige Isolationspflicht.
Bei einer Corona-Infektion im Urlaub gilt in vielen Ländern eine mehrtägige Isolationspflicht. (Foto: CC0 / Public Domain / Pexels, Tiana)

Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage ist leider nicht möglich, denn überall gelten andere Coronaregeln. In vielen Ländern bist du nach wie vor verpflichtet, dich nach einem positiven Testergebnis in Quarantäne zu begeben. Wie lange die Isolation dauert, hängt ebenfalls vom jeweiligen Urlaubsland ab. Derzeit lockern immer mehr europäische Länder ihre Coronaregeln und behandeln eine Corona-Infektion wie eine „normale“ Erkältung.

So hat jetzt auch Österreich die Regeln gelockert und die Isolation und Quarantäne als freiwillig definiert: Infizierte dürfen sich in Österreich frei bewegen, sie müssen allerdings eine FFP2-Maske tragen.

Wenn du dich beim Urlaub an den bayerischen Seen oder an der Ostsee – also innerhalb von Deutschland – infizierst, gilt nach dem Infektionsschutzgesetz die Pflicht, dich für fünf Tage zu isolieren. Du darfst dein Hotelzimmer oder die Ferienwohnung in dieser Zeit nicht verlassen.

Hier findest du einen Überblick über die Regeln einiger europäischer Urlaubsländer (Stand: 27.7.22). Im Fall einer Corona-Infektion solltest du trotzdem die ausführlichen Regeln recherchieren, zumal sich diese schnell ändern können:

  • Dänemark: keine Isolationspflicht mehr
  • Frankreich: keine Quarantänepflicht mehr
  • Griechenland: 5-tägige Selbstisolation
  • Großbritannien: keine Isolationspflicht mehr
  • Italien: 10-tägige Selbstisolation, wer geboostert ist, kann sich nach 3 Tagen ohne Symptome am 7. Tag freitesten.
  • Kroatien: 10-tägige Selbstisolation für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene, 7 Tage für Genesene und Geimpfte + 3 Tage Maskenpflicht im Anschluss
  • Norwegen: keine Isolationspflicht mehr
  • Österreich: keine Isolationspflicht mehr, aber FFP2-Maskenpflicht
  • Portugal: 5-tägige Isolationspflicht bei keinen oder leichten Symptomen, bei mittelstarken oder schweren sind es mindestens 10 Tage plus ein negativer Test.
  • Schweiz: keine Isolationspflicht mehr
  • Spanien: keine generelle Isolationspflicht mehr, Isolieren muss sich nur noch, wer schwere Symptome hat. 
  • Türkei: keine Isolationspflicht mehr

Auch wo keine Isolationspflicht mehr gilt, solltest du im Krankheitsfall sicherheitshalber einige Tage lang eine FFP2-Maske tragen, den Kontakt zu Risikogruppen meiden, keine Massenveranstaltungen besuchen und das Sozialleben auf ein Minimum reduzieren. Auf der (relativ) sicheren Seite bist du, wenn du nach den ersten beiden Tagen ohne Symptome einen negativen Selbsttest machst.

Gut zu wissen: Bei einem offiziellen Test werden meistens die Behörden informiert. Wer sich dann nicht an die Quarantäneregeln hält, kann sich damit strafbar machen und riskiert ein hohes Bußgeld.

Was, wenn ich mich kurz vor der Abreise mit Corona infiziere?

Wer sich daheim, noch vor der Abreise in Richtung Urlaub, mit Corona infiziert ist, muss sich laut Infektionsschutzgesetz für mindestens fünf Tage isolieren. Zudem wird dringend empfohlen, nach dem fünften Tag wiederholt einen Schnell- oder Selbsttest durchzuführen und in Isolation zu bleiben, bis der Test negativ ist.

Ob du die Reisekosten erstattet bekommst, hängt von den jeweiligen Stornoregelungen ab. Hilfreich sind eine Reiserücktrittsversicherung, eine Auslandsreiseversicherung sowie eine spezielle Covid-Versicherung. Covid-Versicherungen decken Extrakosten für neue Flüge und zusätzliche Nächte im Hotel ab. Alle Versicherungen müssen vor Reiseantritt abgeschlossen werden müssen.

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: