Sekundenkleber entfernen: So löst du ihn von der Haut, Kleidung oder Oberflächen

Foto: CC0 / Pixabay / stevepb

Es ist schnell passiert: Sekundenkleber kommt auf Kleidung, Arbeitsfläche oder Haut. Wir zeigen dir, wie du Sekundenkleber mithilfe unbedenklicher Mittel entfernen kannst.

Sekundenkleber entfernen mit Hitze

Mithilfe der heißen Föhnluft kannst du Sekundenkleber entfernen.
Mithilfe der heißen Föhnluft kannst du Sekundenkleber entfernen.
(Foto: CC0 / Pixabay / jackmac34)

Gerät Sekundenkleber auf deine Arbeitsfläche, löse ihn mithilfe eines Heißluftföhns.

  1. Warte bis der Kleber ausgehärtet ist.
  2. Richte die heiße Luft auf die verklebte Stelle.
  3. Richte die heiße Föhnluft immer nur kurz auf die Stelle, um die Oberfläche nicht zu überhitzen.
  4. Anschließend kannst du den Sekundenkleber mit der Hand entfernen.

Taste dich bei diesem Tipp vorsichtig heran. Andernfalls könnte deine Arbeitsoberfläche beschädigt werden. Geh besonders bei Plastikunterlagen oder lackierten Oberflächen vorsichtig vor. Plastik kann sich bei staker Hitze verformen, Lack löst sich unter Umständen mit ab. Auch bei einer Holzoberfläche solltest du achtsam vorgehen, um Verbrennungen zu vermeiden.

Sekundenkleber aus Textilien entfernen

So entfernst du Sekundenkleber aus Kleidung und anderen Textilien:

  1. Gib Speiseöl auf den Sekundenkleber. Massiere das Öl leicht ein und lass es anschließend einwirken.
  2. Nach einiger Zeit wird der Sekundenkleber weich, sodass du ihn einfach abkratzen kannst.
  3. Gib das Kleidungsstück dann sofort in ein Wasserbad mit Spülmittel oder Seife, um das Öl zu entfernen. Wasche es vorsichtig aus.

Diese Methode funktioniert auch, falls Sekundenkleber auf deinen Teppich geraten ist. Dabei behandelst du den Teppich wie oben beschrieben mit Öl. Anschließend reinigst du die Fasern vorsichtig mit einem Tuch, das du vorher in Spüliwasser getaucht hast.

Sekundenkleber mit Kälte entfernen

Nicht nur Hitze, sondern auch Kälte kann helfen, Sekundenkleber zu entfernen.

  1. Lege dazu betroffene Kleidungsstücke für einige Stunden in den Gefrierschrank.
  2. Ziehe den Sekundenkleber ab.
  3. Wasche das Kleidungsstück in der Waschmaschine, um den Sekundenkleber restlos zu lösen.

Sekundenkleber von der Haut entfernen

Öl hilft dir, Sekundenkleber von der Haut zu lösen.
Öl hilft dir, Sekundenkleber von der Haut zu lösen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO)

Gerät Sekundenkleber auf die Haut, kann das sehr unangenehm sein. Um deiner Haut nicht zu schaden, solltest du sehr vorsichtig vorgehen.

  1. Gib vorsichtig Öl auf die betroffene Hautstelle. Massiere das Öl ein, soweit das möglich ist.
  2. Lass das Öl kurze Zeit einwirken.
  3. Reinige deine Haut anschließend mit warmem Seifenwasser.

Gelangt Sekundenkleber in deine Augen- oder Mundregion, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Vorsicht mit Aceton

Häufig lesen wir von Aceton als Lösemittel für Sekundenkleber. Aceton kommt zum Beispiel in Nagellackentferner vor. Wir empfehlen dir jedoch auf acetonhaltige Mittel zu verzichten. Wende sie nur an, wenn keines der oben genannten Hausmittel Wirkung zeigt. Die Dämpfe des Lösemittels können zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel führen. Wenn du Aceton auf der Haut anwendest, wirkt es stark entfettend, sodass die Haut austrocknet. Kommt deine Haut mit dem Lösemittel in Kontakt, solltest du sie anschließend reinigen und eincremen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

English version available: How to Remove Superglue from Skin, Textiles, and Surfaces

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Der Tip „Sekundenkleber aus Textilien entfernen“ mit dem Öl taugt überhaupt nichts. Nach 2 Stunden Einwirkung des Speiseöls hatte ich keine Auswirkung auf den Sekundenkleber