Mit Style durch die Kälte: Nachhaltige Winter-Sneaker

Winter Sneaker
Fotos: eknfootwear.com; lowa.de; veja-store.com

Wer will schon auf Komfort und Stil verzichten? Das gilt auch im Winter, wenn die festen Schuhe ausgepackt werden. Warum also nicht auch Sneaker in der kalten Jahreszeit anziehen? Wir haben uns nachhaltige und wasserfeste Winter-Sneaker angesehen.

Noch vor ein paar Jahren hieß es in der Stil-Kolumne eines englischen Männer-Modemagazins, der Sneaker-Wintertrend sei leicht erklärt: Man kaufe die gleichen Modelle, die man im Sommer trage, nochmal in einer dunklen Farbe. Tja. Das passt vielleicht für Menschen, die sich nur im Auto fortbewegen. Wer allerdings durch schlechtes Winterwetter mit Regen und Schneefall auf nassen Straßen läuft, der ist mit einem Turnschuh mit Mesh-Gewebe nicht gut beraten!

Wirklich Winter-tauglich sind nur wasserfeste Treter, die vielleicht auch noch warm gefüttert sind. Wenn die Modelle dann auch noch nachhaltig sein sollen, wird die Auswahl deutlich geringer – doch wir haben sie gefunden: die besten Winter Sneaker.

Genesis: vegane Winter Sneaker mit Upcycling-Membran

Wasserfest und dabei atmungsaktiv – diese wichtigen Eigenschaften für einen Winterschuh erreichen die meisten Hersteller durch die Behandlung des Obermaterials mit einer Membran wie Gore-Tex. Leider sind die Chemikalien einer solchen Membran umweltschädlich. Sie verrotten nicht und lassen sich nicht recyceln.

Das nachhaltige Sneaker-Label Genesis aus Nordrhein-Westfalen hat beim Winter Sneaker G-Soley Mid M-Suede eine tolle Idee umgesetzt: Das Gore-Tex behandelte Obermaterial stammt aus gebrauchter Militär-Bekleidung. Zudem gibt es Applikationen aus veganem Leder (Microsuede). Das wärmende Innenfutter ist aus recycelter Baumwolle und einem Naturfaser-Gewebe vom Bananenbaum (Abacá Banana Canvas). Weiterhin sind recycelte PET-Flaschen (Nähte und Schnürsenkel), EVA-Schaum und Kork (Einlegesohle), Naturkautschuk sowie Reisschalenabfälle (Sohle) verarbeitet. Die Produktion der Sneaker ist Fair Trade zertifiziert.

Größen: 41 bis 45
Preis: circa 149 Euro

Kaufen**: Online bei Sneakers Unplugged

Vegane Winter-Sneaker von Doghammer

Das deutsche Unternehmen Doghammer steht für nachhaltige „Schua“, die in einem Familienbetrieb in Portugal von Hand gefertigt werden. Für den Winter empfiehlt uns die Marke den „Arctic Commuter Vegan“. Um damit mal eben zur Arktis zu pendeln (Commuter = Pendler) würden wir die Schuhe zwar nicht empfehlen, aber als Winter Sneaker für den Weg zur Arbeit passt der Schuh absolut!

Das Wichtigste: Der Schuh ist wasserabweisend. Das Obermaterial besteht aus veganem Leder (basierend auf Polyamid-Basis, nicht auf Erdölbasis) und einem Stoff aus recycelten PET-Flaschen und Meeresplastikmüll (gesammelt von SEAQUAL). Das wärmende Innenfutter besteht aus einem Mischgewebe aus recycelter Baumwolle, recyceltem Polyester und einem geringen Anteil neuer Polyesterfasern sowie Mikrofaser im Fersenbereich.

Die Sohle aus recyceltem Kork und Gummi wird in Portugal hergestellt und die Innensohle (Material: Kork und EVA) ist herausnehmbar (falls Du Einlagen trägst, kannst Du die Innensohle austauschen). Besonderes Feature: elastische Schnürsenkel. Du musst die Sneaker somit gar nicht selbst schnüren, sondern kannst einfach raus- und reinschlüpfen. Das Gewicht ist mit 790 Gramm pro Paar (Größe 42) allerdings ziemlich hoch für einen Turnschuh. Daran erkennst Du, dass dies ein robuster Winterschuh ist. Erhältlich sind die Schuhe in Grau, Schwarz und Kaki.

Größe: 36 bis 47
Preis: circa 139 Euro

Kaufen**: Online bei Doghammer, Avocadostore oder Bergfreunde.

Giesswein Wool Cross X

Bei Giesswein denken viele an wärmende Wollfilz-Puschen und nicht unbedingt an Sportschuhe. Doch das österreichische Traditionsunternehmen hat auch Sneaker in seinem Programm. Das Modell Wool Cross X hat gleich zwei Eigenschaften, die es zu einem guten Winterschuh machen: Die Oberfläche ist wasserdicht (und schnelltrocknend), der Innenschuh ist gefüttert. Das Futter besteht aus Merinowolle. Diese wird laut Giesswein nur von ausgewählten Schafzüchter:innen bezogen, die sich einer artgerechten und nachhaltigen Haltung verpflichten und die Wolle ohne Mulesing gewinnen.

Durch das Futter ist der Schuh sogar dafür geeignet, ohne Socken getragen zu werden. Die Sohle ist auf sportliche Natur-Aktivitäten wie Trailrunning ausgelegt.

Übrigens: Damen und Herrenmodell sind beim Wool Cross X komplett identisch und unterscheiden sich allein in der Größe! Erhältlich ist das Modell in vielen Farben.

Größen: 36 bis 48
Preis: circa 159 Euro

Kaufen**: Online bei Bergfreunde, Otto oder Amazon.

High-Top Leder Winter-Sneaker von Veja

Wenn du für diesen Winter nachhaltige Echtleder-Sneaker suchst, ist Veja eine empfehlenswerte Marke. Die Sneaker werden in Brasilien unter fairen Arbeitsbedingungen produziert und auch das Leder stammt von dort. Hier achtet Veja auf zwei wichtige Aspekte: 1.) Das Leder stammt nur von traditionellen Tierzüchter:innen aus dem Süden Brasiliens (nicht aus dem Regenwaldgebiet) und 2.) Es wird nur mit REACH-zertifizierten Gerbereien zusammengearbeitet.

Beim Roraima Sneaker besteht das komplette Obermaterial inklusive der Aufnäher aus Nubukleder. Das Innenfutter, die Schnürsenkel und 23 Prozent der Innensohle sind aus recycelten PET-Flaschen (weitere 52 Prozent der Innensohle bestehen aus Zuckerrohr).

Die Sohle wurde aus 24 Prozent wildem Naturkautschuk aus dem Amazonas, 23 Prozent Reisabfällen und 12 Prozent recyceltem Gummi gefertigt. Wie man sieht, gibt sich Veja deutliche Mühe, nachhaltige Material-Alternativen einzusetzen. Das Leder ist zudem nicht mit einer Membran behandelt. Um die Winter Sneaker besser gegen Schmuddelwetter zu schützen, kannst du sie zum Beispiel mit Wachs nachhaltig imprägnieren. Damit bleiben die Füße trocken.

Größen: 36 bis 45
Preis: circa 165 Euro

Kaufen**: Online bei Avocadostore oder Sport Schuster

LOWA Dublin III GTX Sneaker

LOWA ist den meisten Outdoor-Sportler:innen ein Begriff. Bei Wanderschuhen und Bergstiefeln steht das Unternehmen aus Jetzendorf in Bayern hoch im Kurs. Der Sneaker Dublin ist (wie der Name suggeriert) ein City-Treter für Regentage. Produziert wird er in Europa und wie bei allen LOWA-Schuhen, gibt es die Möglichkeit, den Schuh zur Reparatur einzuschicken. Ein Vorteil für alle, die ihre Sneaker gern für viele Jahre behalten, ist der hohe Qualitätsanspruch und die Langlebigkeit.

Bezüglich der Materialwahl können die Winter Sneaker in puncto Nachhaltigkeit allerdings weniger überzeugen. Das Obermaterial besteht aus „hochwertigem Veloursleder“ mit wasserdichter und atmungsaktiver Gore-Tex Membrane und das Innenfutter aus wasserdichtem Gore-Tex Panda.

WinterSneaker von Lowa
Winter Sneaker von Lowa (Foto: lowa.de)

Gore-Tex verzichtet in seinen Schuh-Membranen zwar seit 2020 auf PFC, setzt stattdessen aber auf PTFE (bekannt unter dem Namen „Teflon“). Gore-Tex selbst gibt an, dadurch den chemischen Fußabdruck zu verringern. Besser wäre aber natürlich eine recycelbare Membran (an einer solchen arbeitet zum Beispiel aktuell das Züricher Start-up Dimpora) oder komplett auf Synthetik zu verzichten. Der Dublin GTX-Sneaker ist in den Farben Jeans und Kastanie erhältlich und laut LOWA sind alle Schuhe des Unternehmens schadstofffrei.

Größen: 42 bis 46
Preis: circa 149 Euro

Kaufen**: Online bei Bergfreunde oder Bergzeit.

Argan high von Ekn

Ein High-Top Allstar für Erwachsene – so könnte man den Argan high von Ekn beschreiben. Das Modell in „All-Black“ sorgt nach der ganzen „Chunky“-Welle bei Sneakers wieder für schlankere Füße.

Das Obermaterial besteht aus pflanzlich gegerbten Nubukleder, die Sohle besteht aus Recycling-Materialien. Der Schuh wird in Handarbeit in Portugal gefertigt und ist größtenteils klassisch genäht (nicht verklebt). Daher haben die Winter Sneaker auch einen etwas höheren Preis.

Größen: 36 bis 46
Preis: circa 179 Euro

Kaufen**: Online bei EKN Footwear

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: