Wegen L’Oréal-Übernahme: Dieser Bio-Markt schmeißt beliebte Naturkosmetik aus dem Sortiment

Logocos Vollcorner
Foto: Vollcorner

Die Biomarktkette Vollcorner hat angekündigt, Logocos-Artikel aus ihrem Sortiment zu streichen. Der Grund: Die Naturkosmetikmarken Logona, Sante und Heliotrop werden in naher Zukunft vom Großkonzern L’Oreal übernommen.

Am 1. August kündigte die französische Kosmetikmarke L’Oréal an, dass sie den deutschen Naturkosmetik-Hersteller Logocos aufkaufen wird – nun zieht der erste Biomarkt die Kosequenzen. Die Biomarktkette Vollcorner kündigte in einem Statement auf seiner Website an, Logocos-Marken wie Logona, Sante, Fitne und Heliotrop zukünftig nicht mehr in ihren Läden zu verkaufen. Vollkorner hat 17 Filialen in und um München.

Tschüß Logocos – das Statement zur Rauswurf vom Vollcorner-Markt (Bild @ Vollcorner )

Derzeit sind noch Restposten verfügbar, Neuware wird aber nicht mehr angeschafft. Stattdessen will der Markt vermehrt Naturkosmetik von Dr. Hauschka und Martina Gebhart verkaufen.

Deshalb will Vollcorner auf Logocos-Produkte verzichten

Als Grund nannte das Unternehmen, dass nicht klar sei, inwiefern L’Oreal die Werte von Logocos weiterführen wird: Das Unternehmen zitiert Santés Website: „Menschlichkeit beginnt für uns da, wo Tierversuche enden“ und folgert „Wie diese Philosophie nun mit den gängigen Praktiken der Nestlé-L’Oreal-Tochter Galderma Übereinstimmung finden soll, ist für uns nicht nachvollziehbar.“ Galderma ist für Tierversuche mit Botox bekannt.

Die Frage, ob Logocos auch weiterhin auf Tierversuche verzichten und vegan bleiben wird, stellen sich auch viele Verbraucher – mehr zu den Meinungen auf den Sozialen Medien kannst du hier lesen: L’Oréal kauft beliebten deutschen Naturkosmetikhersteller

Auch Nestlé-Produkte werden boykottiert

Ein Getränkemarkt aus Baden-Württemberg zeigte unlängst, dass man auch ohne die großen Konzerne kann und schmiss alle Nestlé-Getränke aus seinem Sortiment. Zu den verbannten Marken gehören auch Wasser von Vittel, Perrier und San Pellegrino und Eistee von Nestea –stattdessen verkauft „Getränke Grözinger“ nachhaltige Alternativprodukte. Mehr dazu: Dieser Getränkemarkt boykottiert Nestlé – und wird berühmt

Auch ein Sportstudio in Aachen boykottiert Nestlé-Getränke und sorgte damit in den Medien für Furore: Nachdem Krombacher sich vor einiger Zeit mit Nestlé zusammenschloss und das Marketing für Nestlé Eistee übernahm, wurde der Getränkeriese schwer kritisiert.  Die Sportanlage „DieHalle“ hat als Konsequenz nicht nur den Eistee aus ihrem Angebot verbannt, sondern alle Krombacher-Getränke. Mehr dazu: Wegen Zusammenarbeit mit Nestlé: Dieses Sportstudio verbannt Krombacher

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(6) Kommentare

  1. Finde ich einfach nur gut, wie Vollcorner das macht!!!
    So soll es sein, konsequent, klar und deutlich.
    Wenn der Händler mitdenkt und nicht nur an seine eigene Kasse denkt, kann man als Verbraucher Vertrauen haben und geht gerne dorthin.

    Hut ab auch für die Aktion des Getränkemarktes, das finde ich ganz groß von denen, dass sie sich diesem schrecklichen Nestle Konzern verweigern.
    Da kommt Hoffnung auf und das was Vollcorner und der Getränkemarkt machen sind Statements die wir bitter nötig haben!

  2. Ebenso meine Hochachtung von mir an den Vollcorner Biomarkt!

    Auf meine Anfrage an „alnatura“ bekam ich folgende Antwort:

    „Das Unternehmen Logocos ist ein Pionier der Naturkosmetik und hat langjährige Erfahrung in der Herstellung von Naturkosmetik. Die Produkte erfüllen wie alle bei Alnatura erhältlichen Naturkosmetik-Artikel die Richtlinien und Vorgaben anerkannter Zertifizierungssysteme der Naturkosmetikbranche, wie beispielsweise dem BDIH-Standard oder dem Natrue-Label. Diese Qualitätsstandards werden auch weiterhin erfüllt.

    Wir bieten diese Produkte an, da sie von vielen unserer Kundinnen und Kunden sehr geschätzt werden.“

    Also werde ich dann auch alnatura boykottieren – es bleibt mir nichts anderes übrig …..

  3. Ärgerlich, dass sich Heliotrop von L´oreal kassieren lässt!
    Logona u. Sante sind mir weniger bekannt, aber Heliotrop habe ich öfters gekauft.
    Was bilden sie sich ein, bei L´oreal seien ihre Produkte mehr gefragt als
    im Reformhaus??
    Dr. Hauschka macht diesen Ramsch nicht mit, zu einem konventionellen Kosmetik-Fritze zu wechseln, Weleda auch nicht.
    Selbstverständlich hat es bei ihnen auch nie Tierversuche gegeben, bei L´oreal aber.

  4. nur leider interessiert es viel nicht, da ich schon ein paar leute darauf angesprochen habe. auch bestimmte läden ist das so was von egal, im gegenteil sie stellen erst recht vermehrt ihre produkte in den laden, es gab von nestle sonder angebote zu hauf und leute haben fleissig zugegriffen als wenn es kein morgen geben würde.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.