EU-Kommissionspräsident kündigt Abschaffung der Zeitumstellung an

Foto: CC0 Public Domain / Pixabay.de

Es geht vorwärts in der Debatte um die Zeitumstellung: EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker kündigte am Freitag im ZDF an, in der Kommission für die Abschaffung zu werben. „Das werden wir heute beschließen“, sagte der Kommissionspräsident.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Zeitumstellung zwischen Sommer- und Winterzeit abschaffen. Nach der Umfrage der EU-Kommission sollen die Ergebnisse am Freitag intern bei der Klausurtagung der Komission besprochen werden. Juncker kündigte an, in der Kommission für die dauerhafte Umstellung auf Sommerzeit in der EU zu zu werben, anschließend seien die Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament am Zug. „Das wird so gemacht.“

Es ergebe keinen Sinn, Menschen nach ihrer Meinung zu einem Thema zu befragen und dann nicht darauf einzugehen. „Die wollen das, dann machen wir das“. sagt Jucker im ZDF.

Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer wollen Zeitumstellung abschaffen

Bei eine Abstimmung der EU-Kommission zur Zeitumstellung haben sich 4,6 Millionen Bürger beteiligt. Das entspricht einer Umfragebeteiligung von nur 0,9 Prozent. Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer stimmten für ein Ende der Zeitumstellung, das entspricht 0,7 Prozent der Europäer. Die Mehrheit aller Teilnehmer sprach sich für die ganzjährige Sommerzeit aus.

Dabei wurde das Ergebnis vor allem von Teilnehmern in Deutschland beeinflusst: Von den insgesamt 4,6 Millionen Teilnehmern der Umfrage, kamen drei Millionen aus Deutschland. Insgesamt sollen aber Menschen aus allen 28 Mitgliedsstaaten der EU teilgenommen haben.

Sommer oder Winterzeit: Wie geht es jetzt weiter?

Der CDU-Europaabgeordnete Peter Liese sagte vergangenen Mittwoch gegenüber der Westfalenpost, würde zeitnah ein Vorschlag gemacht, „könnte das Gesetz noch vor der Europawahl im kommenden Mai verabschiedet werden“. Es könnte also sein, dass wir schon zur nächsten Sommerzeit, dauerhaft umstellen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(8) Kommentare

  1. Also abschaffen der Zeitumstellung ist richtig aber dann sollte man die richtig Zeit nehmen also die Winterzeit die 1 Stunde vorstellen hat überhaupt nichts gebraucht

  2. Wurde nicht unlängst eine Studie in Auftrag gegeben, wo ermittelt werden sollte, ob die Umstellung auf Sommerzeit ökonomisch Vorteile hatte? Was ist daraus geworden? Das sollte doch die Grundlage für eine solche Abstimmung sein.
    Es wäre ja auch interessant zu wissen, warum so viele für die Beibehaltung der Sommerzeit gestimmt haben.

  3. Freue mich, wenn die Zeitumstellung weg fällt. Aber ich wünsche mir die MEZ, also die Winterzeit. Bei Umstellung auf dauernde Sommerzeit wird es im Winter erst um 9.00 Uhr hell. Einfacher finde ich ist es, wenn es spätnachmittags (im Winter) dunkel wird. da sind Schule und Arbeit meist erledigt und man kommt langsam zur Ruhe.

  4. Die Personen, die für die Sommerzeit sind, kennen wohl weder ein frühes Aufstehen, noch ein frühes Schlafengehen und verstehen dementsprechend nicht, dass es für Menschen, die das eben machen müssen, extrem anstrengend ist, andauernd außerhalb des natürlichen Hell-Dunkel-Rhythmus leben zu müssen. Um ehrlich zu sein hat es uns daher auch maßlos geärgert, dass die Abschaffung auch zu einer dauerhaften Sommerzeit möglich ist. Finde ich eine Frechheit, dass die damalige Umstellung von Winter- auf Sommerzeit nun einfach in ständig Sommerzeit umgedeutet wird. Wie soll man denn morgens für die Arbeit wach werden (die meist ja doch um 8 Uhr beginnt), wenn es erst um 9 Uhr hell wird?

  5. Nicht alle Menschen leiden unter seniler Bettflucht 😉
    Aber was gern von allen vergessen wird, es gibt immer auch andere.
    Nicht alle haben Gleitzeit, es gibt auch Leute die schichten. Es gibt Frühaufsteher und es gibt Nachteulen und jeder sieht nur seinen Standpunkt, das ist was ich einfach nur erbärmlich finde.
    Ich hab kein Problem mit Sommer- oder Winterzeit oder Zeitumstellung oder nicht Zeitumstellung, ich frage mich mich nur weshalb wir nie zu wirklich wichtigen Themen gefragt werden?

  6. ich finde es gut, wenn die zeiumstellung nicht mehr stattfindet. allerdings bin ich für die winterzeit, also MEZ, da wir fast 5 monate winter haben, möchte ich nicht morgens in langer dunkelheit leben. außerdem ist es dann auch viel kälter und dunkel, wenn z.b. die kinder zur schule gehen. wenn schon zeitumstellungsfreies leben dann bitte wie vor der zeitumstellung. mein biorhyrhmus ist ein MEZ-rhythmus und es fällt mir im sommer schwer, eine stunde früher aufzustehen. aber wenigsten in der winterzeit kommt mein biorhythmus wieder in normale fahrbahnen. wenn wir allerdings eine ewige sommerzeit bekommen sollten, bin ich gegen die abschaffung der zeitumstellung.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.