Doku-Tipp: Chasing Ice

Filmtipp: Chasing Ice
Foto: © 2010 James Balog/Extreme Ice Survey/All rights reserved

Die beeindruckende Natur-Doku Chasing Ice zeigt in spektakulären Bildern, wie rasant die Gletscher weltweit schmelzen. Derzeit kann man den Film kostenlos in der ARTE-Mediathek ansehen.

Chasing Ice porträtiert die eindrucksvolle Arbeit des Naturfotografen und Wissenschaftlers James Balog. Während einer aufwendigen Langzeitstudie zeichnete er über mehrere Jahre hinweg mit speziellen Kameras die Veränderungen der Gletscher auf – und fand so unwiderlegbare Beweise für die Klimaveränderungen unseres Planeten.

Chasing Ice: eindrucksvolle Bilder des Klimawandels

Es entstanden atemberaubende Bilder, die die Folgen der Erderwärmung für alle sichtbar machen. Die beeindruckenden Zeitrafferaufnahmen verwandeln dabei Jahre in Sekunden und zeigen das erschreckende Ausmaß der Gletscherschmelze.

Balogs Film zeigt, wie jahrhundertealte Eisflächen in rasender Geschwindigkeit verschwinden. Dafür reiste er und seine Crew in die lebensfeindlichsten Gebiete der Arktis, riskierte nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Leben, um die dramatischen Veränderungen dort zu dokumentieren.

Drei Jahre lang dauerten die Dreharbeiten für den 2012 erschienen Dokumentarfilm „Chasing Ice“, der zahlreiche Preise gewonnen hat. Der Film lässt die Zuschauer in Minutenschnelle das weltweite Abschmelzen der Gletscher miterleben und liefert so die bisher vielleicht eindrucksvollsten Bilder des Klimawandels.

„Chasing Ice“ ist nur noch bis zum 16. März 2018 in der ARTE-Mediathek zu sehen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.