Elmex, Nenedent, Oral B. und Co.: Kinderzahnpasta bei Öko-Test

Fotos: Öko-Test

Kinderzahnpasta ist oft „sehr gut“: Gleich 15 mal hat Öko-Test Zahnpasta für Kinder mit der Bestnote bewertet. Was aber überrascht: Kinderzahnpasta aus Naturkosmetik ist nicht darunter – wie kann das sein?

Welche Zahnpasta ist für Kinder empfehlenswert? Öko-Test hat 35 Zahncremes getestet und kann viele mit der Bestnote „sehr gut“ empfehlen. Ein Labor untersuchte alle Produkte auf kritische Inhaltsstoffe, Öko-Test prüfte außerdem die Verpackungsangaben hinsichtlich Anweisungen zum Umgang mit Fluorid und der richtigen Dosierung.

Kinderzahnpasta: Testsieger bei Öko-Test

Eine gute Kinderzahnpasta ist frei von kritischen Inhaltsstoffen und enthält eine Deklarierung nach aktueller Empfehlung der zahnärztlichen Fachverbände, schreibt Öko-Test. 15 Produkte haben diese Anforderungen weitestgehend erfüllt und erhielten dafür die Bestnote „sehr gut“ . Darunter zum Beispiel:

  • Elmex Kinder-Zahnpasta
  • Eurodont Kinder Zahncreme (Aldi)
  • Nenedent Kinderzahncreme Homöopathieverträglich mit Fluorid

Alle drei Kinderzahnpasta-Produkte enthalten zwischen 450 und 1.000 ppm Fluorid. Allerdings sind die Dosierangaben manchmal nicht mehr ganz aktuell, so die Kritik. Dennoch führte das nicht zu einem Abzug der Note.

**Öko-Test Kinderzahnpasta als ePaper kaufen

Kinderzahnpasta mit Zucker

Was wie ein Widerspruch klingt, gibt es tatsächlich: In zwei Kinderzahncremes steckt Zucker. Öko-Test kritisiert den Zucker Glucose im Tabaluga Zahngel für Kinder mit Erdbeergeschmack (Edeka). Laut Edeka handelt es sich dabei um den Trägerstoff für den verwendeten Farbstoff. In einer anderen Kinderzahnpasta steckt Maltodextrin, eine Substanz, die ebenfalls „ungeeignet“ sei, meint Öko-Test.

Kritik an Verpackungsangaben zu Dosierung und Fluorid

Kinderzahnpasta, Öko-Test
Zwei Kinderzahnpastas im Test enthielten Zucker. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay)

Fluorid sollten Kinder über die Zahnpasta oder über Tabletten erhalten, schreibt Öko-Test. Denn der Stoff könne Karies verhindern, sofern es sich um die richtige Fluoridmenge handelt. Öko-Test legt daher bei fluoridfreien Kinderzahncremes Wert darauf, dass die Unternehmen auf der Verpackung entsprechende Hinweise geben. Das ist bei rund der Hälfte der betroffenen Zahncremes jedoch nicht der Fall.

Die Dosierangabe zur Zahnpasta fehlt ebenfalls oft, dabei ist sie abhängig von der Menge an Fluorid in der Kinderzahncreme und daher wichtig. Auf einigen Produkten fehlt auch ein Hinweis, wie oft Kinder die Zähne putzen sollten oder es befindet sich eine veraltete Angabe auf der Verpackung. Diese drei Deklarationsmängel sind auch der Grund, warum Naturkosmetik-Kinderzahncreme nur „gut“ abgeschnitten hat. Denn die verwendeten Inhaltsstoffen sind in fast allen Fällen vorbildlich. Wenn sich Eltern genau informieren, ist auch eine Naturkosmetik-Kinderzahnpasta eine gute Wahl – oft sogar die bessere.

**Öko-Test Kinderzahnpasta als ePaper kaufen

Kritische Inhaltsstoffe in Zahnpasta für Kinder

In einigen konventionellen Zahnpasta-Produkten kritisiert Öko-Test Natriumlaurylsulfat. Dabei handelt es sich um ein Reinigungstensid, das die Schleimhäute reizen kann. Es steckt in den Produkten Oral-B Baby Zuckerfrei Fluorid Zahncreme und Oral-B Kids Zuckerfrei Fluorid Zahncreme Frozen II.

Beide Kinderzahncremes enthalten auch PEG/PEG-Derivate. Diese Verbindungen basieren in der Regel auf umwelt- und klimaschädlichem Erdöl und können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Sie sollen die Zahnpasta binden und stecken auch noch in einigen weiteren Produkten. Die beiden Oral-B-Zahncremes sind mit „ungenügend“ durchgefallen.

Kinderzahnpasta: Mit oder ohne Fluorid?

Zahnpasta mit oder ohne Fluorid? Fluorid macht Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Karies. Im Test bei Zeitschriften wie Öko-Test oder Stiftung Warentest gilt Fluorid daher als erwünscht. Die Wissenschaft ist sich aber nicht ganz einig, in welcher Form und Menge Fluorid verabreicht werden sollte. In sehr hohen Dosen kann es Knochen und Zähne sogar schädigen.

Kinderzahnpasta enthält daher meist wenig bis kein Fluorid. Auch viele Bio-Zahncremes kommen ohne Fluorid aus. Letztlich liegt die Entscheidung beim Einzelnen. Die meisten Naturkosmetik-Hersteller bieten Produkte mit und ohne Fluorid an. Lies dazu auch: Fluorid: Wichtig oder giftig für gesunde Zähne?

**Öko-Test Kinderzahnpasta als ePaper kaufen

Alle Details findest du in der Ausgabe 03/2021 von Öko-Test sowie online auf www.ökotest.de.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: