Mineralwasser bei Stiftung Warentest: Gutes Wasser gibt es auch günstig

Ein Glas Mineralwasser
Foto: Cc0 Public Domain / Pixabay - ExplorerBob

Gerade an heißen Tagen sollten wir viel trinken – am besten Wasser. Die Stiftung Warentest hat 32 Classic-Mineralwasser überprüft und kommt zum Ergebnis: Die meisten Mineralwasser sind zu empfehlen. Besonders die Eigenmarken konnten punkten.

Von Gerolsteiner bis San Pellegrino: Stiftung Warentest hat dieses Jahr erneut Mineralwasser untersuchen lassen. Dieses Mal im Test: 32 Classic-Mineralwasser. Die meisten Sprudelwasser konnten überzeugen: 25 Produkte erhielten die Gesamtnote „gut“ oder „sehr gut“. Kritikpunkte gab es von den Warentester:innen nur wenig.

Mineralwasser-Test: Stiftung Warentest findet wenige Verunreinigungen

Die Stiftung Warentest erklärt: Mineral­wasser darf nur aus ursprüng­lich reinen Quellen stammen und ist direkt an der Quelle abzu­füllen. Deshalb wurden die Wasser im Test auf Spuren von 125 Fremdstoffen untersucht. In einigen Wassern wurde das Labor fündig: Es steckten Spuren von Pestizid­abbau­produkten oder Süßstoffen in den Durstlöschern. Laut Tester:innen sind diese Rückstände zwar gesundheitlich nicht bedenklich, doch sie stellen die Reinheit der Mineralwasser in Frage.

Oberirdische Verunreinigungen wies Stiftung Warentest unter anderem in folgenden Wasserflaschen nach: Markgrafen Classic, Alasia Spritzig, Emsland Quelle Classic und Netto Mecklenburger Quelle Klassik.

Die gute Nachricht: Kein Mineralwasser im Test überschritt die gesetzlichen Grenzwerte für kritische Stoffe wie Nitrat, Arsen oder Uran. Das war in vergangenen Mineralwasser-Tests von Stiftung Warentest und Öko-Test nicht immer so.

Auch Mikro­plastik kann ein Problem in Mineralwasser sein und von der Flasche oder dem Deckel ins Wasser übergehen. Stiftung Warentest hat dies aber nicht geprüft, da es laut den Warentester:innen noch keine standardisierte Untersuchungsmethode für Mikroplastik in Mineralwasser gibt.

Bedeutet Mineralwasser automatisch viele Mineralstoffe?

Rechtlich gesehen muss Mineralwasser nicht reich an Mineral­stoffen sein, ein Mindestgehalt an Mineralien ist gesetzlich nicht vorgegeben. Doch viele Menschen greifen zu Mineralwasser, um ihren Mineralstoffhaushalt aufzufüllen. Funktioniert das mit den Classic-Wassern im Test?

Mineralwasser muss direkt an der Quelle abgefüllt werden.
Mineralwasser muss direkt an der Quelle abgefüllt werden. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay - JerzyGorecki)

Nur sechs Produkte können mit einem hohen Mineralstoffgehalt von über 1.500 Milligramm pro Liter punkten. Fast die Hälfte der Wasser weist dagegen nur 500 Milligramm Mineralstoffe pro Liter auf. Viele Mineralstoffe finden sich in den Mineralwassern Gerolsteiner Sprudel, Residenz Quelle Spritzig und Gaensefurther Schloss Quelle Classic.

Das sind die Testsieger im Mineralwasser-Test

Achtmal vergab die Stiftung Warentest das Testurteil „sehr gut“, darunter finden sich viele günstige Eigenmarken der Supermärkte und Discounter:

  • Aquintus Classic
  • Lidl Saskia Classic
  • Penny Classic
  • Rewe Ja! Classic
  • Aldi Nord Quellbrunn Classic
  • Aldi Süd Quellbrunn Classic
  • Norma Surf Classic
  • Vilsa Naturfrisch Classic

Die bekannten Marken-Wasser San Pellegrino, San Benedetto und Gerolsteiner schnitten insgesamt mit „gut“ ab.

Alle Testergebnisse findest du online auf test.de.

Mineralwasser kaufen? Leitungswasser ist die bessere Wahl

Auch wenn viele Mineralwasser im Test überzeugen konnten, teure Wasserflaschen schleppen muss streng genommen niemand. Utopia rät: Trinke lieber Leitungswasser. Das kommt zuhause direkt aus dem Hahn und ist so gut wie kostenlos. Obendrein sparst du Plastik und Verpackungen ein, denn viele Testsieger sind in PET-Flaschen abgefüllt.

Lies dazu auch: Einweg oder Mehrweg, Glas- oder Plastikflaschen: Was ist umweltfreundlicher?

Fast überall in Deutschland kannst du Leitungswasser ohne Bedenken trinken – zudem ist es laut Umweltbundesamt das „umweltfreundlichste Getränk“. Und wenn du auf den Sprudel im Wasser nicht verzichten magst, füg ihn einfach selbst hinzu. In Wassersprudler-Tests kannst du nachlesen, welche Modelle empfehlenswert sind.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: