Brille spenden: Anlaufstellen und gute Gründe dafür

Foto: CC0 / Pixabay / Nietjuh

Brillen zu spenden erfordert nicht viel Zeit und Mühe, kann aber Gutes bewirken. Wie genau die Brillenspenden funktionieren und was du beachten solltest, erfährst du hier.

Brillen spenden für eine bessere Lebensqualität

Hast du einmal eine neue Brille, bleibt die alte meist unbeachtet im Schrank liegen. Indem du deine alte Brille spendest, kannst du jedoch schnell und einfach etwas Gutes tun: Viele Menschen leiden weltweit unter Sehproblemen, können sich aber keine Brille leisten und sind in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt.

NGOs verteilen gespendete Brillen weltweit. So können zum Beispiel Kinder und Jugendliche wieder in die Schule gehen und Arbeitende können wieder handwerklichen Tätigkeiten nachgehen. Dies sichert wiederum langfristig den Lebensunterhalt und damit die Existenzgrundlage einer Familie.

Brillen spenden: Soziales Engagement und Nachhaltigkeit

Statt alte Brillen im Schrank verstauben zu lassen, kannst du sie spenden und damit die Lebensqualität anderer Menschen verbessern.
Statt alte Brillen im Schrank verstauben zu lassen, kannst du sie spenden und damit die Lebensqualität anderer Menschen verbessern.
(Foto: CC0 / Pixabay / LeeChangmin)

Die Organisation „BrillenWeltweit“ nennt noch einen weiteren positiven Aspekt für Brillenspenden: So integrieren sie in ihre Projekte Langzeitarbeitlose, die an der Durchsicht, dem Sortieren und dem Versand der Brillen mitarbeiten. Das Ziel ist es, die Langzeitarbeitslose langsam wieder ins Arbeitsleben zu integrieren. Teamleiter*innen kontrollieren und unterstützen die Arbeit und stehen immer für Fragen und Ratschläge zur Verfügung.

Nicht zuletzt ist es deutlich nachhaltiger, seine Brille zu spenden als sie im Schrank verstauben zu lassen oder wegzuwerfen. Indem du deiner Brille ein neues Leben schenkst, sparst du Ressourcen und produzierst weniger Müll.

So kannst du deine alte Brille spenden

Du kannst alte Brillen entweder versenden oder persönlich bei der Organisation oder einer Sammelstelle abgeben.
Du kannst alte Brillen entweder versenden oder persönlich bei der Organisation oder einer Sammelstelle abgeben.
(Foto: CC0 / Pixabay / Myriams-Fotos)

Bevor du deine Brille spendest, solltest du dich bei den entsprechenden Organisationen über die genauen Voraussetzungen erkundigen. Die bekannteste deutsche Organisation in diesem Zusammenhang ist BrillenWeltweit, die unter dem Motto „Brillen spenden – Sehen schenken“ weltweit Brillen an Bedürftige verteilt. Die Organisation steht unter dem DZI-Spendensiegel, das einen sorgfältigen Umgang mit den Spendengeldern bescheinigt.

Am besten ist es, wenn sowohl Fassung als auch Brillengläser noch intakt sind. Oft kannst du aber auch Einzelteile spenden, zum Beispiel nur den Brillenrahmen oder die Gläser. Diese werden dann von den Organisationen weiterverarbeitet und sollten dementsprechend auch in einem guten Zustand sein. Auch weitestgehend unbeschädigte Brillenhüllen werden angenommen.

Du kannst deine Spenden dann entweder versenden oder persönlich abgeben. So hat BrillenWeltweit deutschlandweit über 1600 Brillen-Sammelboxen eingerichtet, die sich in Apotheken, Fachgeschäften und Arztpraxen befinden. Eine Übersicht über alle Sammelstellen findest du auf der Website von BrillenWeltweit. Du kannst auch bei Apotheker*innen oder Optiker*innen deines Vertrauens nachfragen, ob sie sich nicht auch als Sammelstelle registrieren lassen wollen. Alternativ kannst du die Brille in Koblenz persönlich beim Hauptsitz der Organisation abgeben.

Wenn du deine Brille versenden willst, solltest du sie gut abpolstern, damit sie unterwegs nicht zerbricht. Dafür kannst du zum Beispiel altes Zeitungspapier verwenden. Plastikfolien solltest du aus ökologischen Gründen vermeiden.

Brillen entsorgen: Das solltest du beachten

Ist deine Brille nicht mehr verwertbar, solltest du auch bei der Entsorgung einige Punkte beachten.
Ist deine Brille nicht mehr verwertbar, solltest du auch bei der Entsorgung einige Punkte beachten.
(Foto: CC0 / Pixabay / bluemoonjools)

Ist deine Brille nicht mehr als Spende zu gebrauchen, musst du sie wohl oder übel entsorgen. Beachte dabei, dass du nicht immer eine komplett neue Brille brauchst, wenn sich deine Sehstärke verschlechtert: Du kannst das vorhandene Brillengestell behalten und dir nur neue Gläser einsetzen lassen.

Brillengläser aus Kunststoff sind recyclebar. Sie gehören aber nicht in den Gelben Sack, sondern in die Wertstofftonne. Gibt es diese in deiner Kommune nicht, kannst du sie auf Wertstoffhöfen abgeben. Brillengläser aus Glas kommen in den Restmüll. In den Glasmüll können sie nicht, da ihr Glas einen anderen Schmelzpunkt hat.

Wenn auch das Brillengestell nicht mehr zu gebrauchen ist, solltest du dich vor der Entsorgung genau über die Zusammensetzung des Materials erkundigen. Oft ist dieses auch recyclebar und du kannst es auf Wertstoffhöfen abgeben.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: