Elvah: Eine App für E-Auto-Ladestationen

elvah app
Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Die Elvah-App will das Stromtanken des Elektroautos einfacher machen: Eine App für alle Ladestationen, so das Versprechen. Dazu ein einheitliches Preismodell mit Flatrate und keine dutzenden Ladekarten mehr.

In Deutschland und Europa wächst die Zahl der Elektroauto-Ladestationen rasant: Weit über 15.000 Ladepunkte gibt es in der Bundesrepublik und es werden jedes Jahr mehr. Kein Wunder, schließlich sollen E-Autos schon bald die meisten PKW mit Verbrennungsmotor ersetzen.

Die Ladeinfrastruktur wächst also, doch damit auch ein anderes Problem: Es gibt so viele unterschiedliche Anbieter von Ladesäulen, dass Elektroauto-Fahrer:innen bisher viele unterschiedliche Ladekarten benötigt haben. Bei jedem Unternehmen muss man sich neu registrieren, seine Kredikartendaten hinterlegen und manchmal sogar ein Abo buchen. So macht Stromtanken keinen Spaß. Die Elvah-App will dieses Problem lösen und den E-Auto-Fahrer:innen das Tanken erleichtern. Das Versprechen: Eine App für alles…

Elvah-App für Elektroautos: Das bietet die Ladestationen-App

Die Elvah-App bietet eine Ladestationen-Flatrate.
Die Elvah-App bietet eine Ladestationen-Flatrate.
(Foto: Elvah)

Die kostenlose Smartphone-App Elvah bringt Einheitlichkeit in den Ladedschungel:

  • Mehr als 10.000 Elektroauto-Ladestationen in der Nähe finden (über 90 Prozent der deutschen Ladesäulen)
  • Kooperationen mit über 300 Ladesäulen-Anbietern (uunter anderem Ionity, EnBW, Eon)
  • Ladepunkt per App freischalten (statt mit Ladekarte etc.)
  • Fester Tarif unabhängig vom Anbieter der Ladesäule
  • App zeigt in Echtzeit die geladene Strommenge und die Ladezeit an

Bisher umfasst die Elvah-App Ladesäulen in Deutschland, soll jedoch auf ganz Europa erweitert werden.

Elektroauto-Ladestationen: Elvah-App mit Flatrate

Es gibt zwei Tarifmodelle, die jeweils monatlich kündbar sind: Das Modell Flex eignet sich vor allem für Menschen, die nur selten an Ladesäulen tanken müssen (zum Beispiel weil sie nur wenig fahren oder zu Hause an der Wallbox tanken können). Das Modell Flat richtet sich an alle, die häufig an Ladesäulen ihr E-Auto mit Strom betanken.

  • Flex: 8,99 Euro Grundgebühr (beinhaltet 25 kWh), jedes weitere Paket mit 25 kWh kostet weitere 8,99 Euro. Maximal drei Pakete sind innerhalb eines Monats buchbar, weitere Pakete innerhalb eines Monats kosten 13,99 Euro.
  • Flat: Abhängig vom E-Auto zwischen 89 Euro (Kleinwagen wie VW E-UP) und 199 Euro (große SUV wie Audi E-tron).

Zu den Apps:

Mehr Themen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: