Fernwanderwege in Deutschland: Wanderungen im Süden, Norden, Osten und Westen

Foto: CC0 / Pixabay / smellypumpy

Fernwanderwege in Deutschland bieten dir die Möglichkeit, auch in nächster Umgebung beeindruckende Landschaften zu erkunden. Wir stellen dir für jede Himmelsrichtung eine Route vor.

Für einen Wanderurlaub musst du nicht unbedingt weit entfernte Gebiete bereisen. Auch in Deutschland gibt es eindrucksvolle Gebirge und Wälder, die du zu Fuß erkunden kannst. Indem du so auf Flugreisen verzichtest, sparst du nicht nur Geld und Stress, sondern auch CO2-Emissionen und gestaltest deinen Trip damit besonders klimafreundlich. Wir stellen dir vier Fernwanderwege in Deutschland vor, die dir einen nachhaltigen Urlaub in der nächsten Umgebung ermöglichen.

Fernwanderwege in Deutschland: Süden

Die Gegend um die Mosel ist bekannt für ihre Weinberge.
Die Gegend um die Mosel ist bekannt für ihre Weinberge.
(Foto: CC0 / Pixabay / Tama66)

Zu den bekanntesten Fernwanderwegen in Deutschland gehört der Moselsteig im Südwesten des Landes. Er beginnt an der deutsch-französischen Grenze im saarländischen Perl und führt an der Mosel entlang über Trier bis nach Koblenz. Die verschiedenen Etappen führen dich durch Wälder und Weinanbaugebiete. Unterwegs kannst du zudem Burgen, Villen und Museen besuchen.

Die Etappen weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Höhenprofile auf. Wenn du dir leichtere Etappen heraussuchst, ist der Weg auch für Kinder und Wanderanfänger:innen geeignet.

  • Länge: 265 Kilometer
  • Etappen: 24
  • Aufstieg: 11.800 Meter
  • Abstieg: 11.900 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis schwer
  • teilweise familienfreundlich

Fernwanderwege in Deutschland: Westen

Auf Fernwanderwegen in Deutschland bieten sich dir beeindruckende Landschaften, wie zum Beispiel die Moore auf dem Eifelsteig.
Auf Fernwanderwegen in Deutschland bieten sich dir beeindruckende Landschaften, wie zum Beispiel die Moore auf dem Eifelsteig.
(Foto: CC0 / Pixabay / herbert2512)

Einer der bekanntesten Fernwanderwege im Westen Deutschlands ist der Eifelsteig. Er beginnt in Aachen oder Trier und führt durch die naturbelassenen Pfade der Eifel. Die Highlights der Tour sind das einzige deutsche Hochmoorgebiet – das Hohe Venn, die Mühlsteinhöhlen von Gerolstein und das Butzerbachtal. Beachte, dass dieser Weg Fitness und Ausdauer erfordert und deshalb nicht für Wanderanfänger:innen geeignet ist.

  • Länge: 313 Kilometer
  • Tagesetappen: 15
  • Aufstieg: 7.633 Meter
  • Abstieg: 7.667 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • eher ungeeignet für Familienausflüge

Wandern im Osten Deutschlands

Auf dem Kammweg kommst du auch an der höchsten Erhebung des Erzgebirges vorbei.
Auf dem Kammweg kommst du auch an der höchsten Erhebung des Erzgebirges vorbei.
(Foto: CC0 / Pixabay / Schmolle)

Ein weiterer empfehlenswerter Fernwanderweg in Deutschland ist der Kammweg Erzgebirge-Vogtland. Er beginnt im bayerischen Blankenstein und verläuft dann weiter östlich an der tschechischen Grenze entlang bis zum Osterzgebirge.

Auf dem Weg kommst du an der höchsten Erhebung des Erzgebirges, dem Fichtelberg, sowie am Auerberg vorbei. Auf beiden Berggipfeln bietet sich dir bei schönem Wetter ein imposantes Panorama. Zudem triffst du auf romantische Dörfer, Museen, Stollen und Schaubergwerke. Erlebnispfade, Outdoor-Spielplätze, eine Sommerrodelbahn und ein Freizeitpark machen den Kammweg auch zu einer geeigneten Route für Familienausflüge mit Kindern.

  • Länge: 285 Kilometer
  • Tagesetappen: 17
  • Aufstieg: 6.115 Meter
  • Abstieg: 6.279 Meter
  • Schwierigskeitsgrad: mittel
  • familienfreundlich

Fernwanderwege in Deutschland: Norden

Das Highlight des Heidschnuckenweges ist die Lüneburger Heide.
Das Highlight des Heidschnuckenweges ist die Lüneburger Heide.
(Foto: CC0 / Pixabay / krottorfer)

Auch im Norden Deutschlands findest du Fernwanderwege, auf denen du schöne Landschaftsstriche zu sehen bekommst. So führt dich zum Beispiel der Heidschnuckenweg von Celle nach Hamburg. Das Highlight der Route ist die Lüneburger Heide. Um sie in ihrer Blütezeit zu erleben, besuchst du sie am besten zwischen August und September.

Da du auf dem Heidschnuckenweg kaum Höhenmeter bewältigen musst, ist der Wanderweg für Wanderanfänger:innen kein Problem und eignet sich auch für Ausflüge mit Kindern.

  • Länge: 223 Kilometer
  • Tagesetappen: 13
  • Aufstieg: 1.174 Meter
  • Abstieg: 1.126 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • familienfreundlich

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: