Wandern mit Kindern: Das musst du bei Tourenplanung und Verpflegung beachten

Foto: CC0 / Pixabay / Olichel

Eine Wanderung mit Kindern steht an und du weißt nicht, wie du mit der Planung anfangen sollst? Keine Sorge! Wir geben dir Tipps und Tricks zu Verpflegung, Route und Ausrüstung.

Wandern mit Kindern: Die richtige Planung

Wenn du die Wanderung planst, solltest du erst einmal mithilfe einer Karte deine Route bestimmen. Dabei solltest du immer die Kraft und Ausdauer des jüngsten Wanderers im Blick behalten:

  • Kinder von drei bis sechs Jahren halten meistens eine Wanderung von höchstens drei bis vier Stunden durch.
  • Bis zum zehnten Lebensalter sollten es nicht mehr als fünf Stunden sein.
  • Kinder über zehn Jahren schaffen eventuell bereits Tagestouren von sechs bis sieben Stunden.

Prinzipiell gilt die Fausregel: Das anderthalbfache der Gehzeit von Erwachsenen entspricht ungefähr der Gehzeit mit Kindern. Bitte beachte, dass diese Zeitangaben nur unter Einhaltung von genügend Pausen zur Erholung möglich sind!

Bei aller Planung und Organisation gilt außerdem: Bleib fexibel! Gerade mit Kindern kann es oft passieren, dass du die Route kürzen oder spontan einen anderen Weg einschlagen musst.

Bedürfnisse der Kinder miteinbeziehen

Bevor die Tour los geht, muss die Route geplant werden.
Bevor die Tour los geht, muss die Route geplant werden.
(Foto: CC0 / Pixabay / DariuszSankowski)

Je nachdem wie alt die Kinder sind, ist es ratsam, sich auch ihre Meinungen anzuhören und zu versuchen, diese in die Planung einfließen zu lassen.

  • Für viele Kinder ist beispielsweise die Wanderung zu einem See oder einer Hütte auf ebenem Gelände attraktiver als das anstrengende Klettern auf einen Gipfel.
  • Besonders motivierend ist es außerdem, wenn kleine Zwischenziele, wie Spielplätze oder Kletterstellen auf dem Weg liegen.

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig genügend Pausen einzulegen und zu beobachten, ob die Kinder erschöpft und müde sind. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, ist es immer von Vorteil, ein paar Spielideen parat zu haben. Passende Spiele findest du zum Beispiel hier: Spiele gegen Langeweile

Beim Wandern ergeben sich außerdem viele Möglichkeiten, Kinder für Flora und Fauna zu begeistern und Interesse für Natur zu wecken. Dadurch kannst du bereits den Grundstein für einen achtsamen und nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt legen.

Verpflegung und Ausrüstung

Obst und Gemüse sind ideale Snacks.
Obst und Gemüse sind ideale Snacks.
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Pausen dienen natürlich auch dazu, die Energie mit Hilfe kleiner Zwischenmahlzeiten wieder aufzuladen. Leckere Riegel, geschnittenes Obst und Gemüse, belegte Brote, Nüsse oder ähnliche Snacks sind deshalb auf jeder Wanderung unerlässlich!

Der Umwelt zuliebe solltest du die Lebensmittel aber nicht in Plastik oder Alufolie packen, sondern sie in plastikfreien Brotdosen transportieren. Versichere dich außerdem, dass du genügend Wasser (oder andere Getränke) für jeden Wanderer eingepackt hast. Auch dafür gibt es umweltfreundliche, schadstofffreie Trinkflaschen

Auf einer Tour mit Kindern ist Ersatzwäsche ein weiterer wichtiger Faktor:

  • Besonders an kalten Tagen ist es ratsam, zusätzliche Jacken und Pullover einzupacken.
  • An sonnigen Tagen helfen Hüte, Sonnenbrillen, sowie Sonnencremes, um vor Verbrennungen zu schützen.
  • Was du außerdem immer im Rucksack dabei haben solltest: Pflaster und Wundsalbe für kleinere Verletzungen, eine Wanderkarte, sowie Handy und Erste-Hilfe-Material für ernste Notfälle.

Wanderschuhe für Kinder

Nichts ist schlimmer, als ein drückender Schuh auf einer langen Wander-Tour! Um Schmerzen, Blasen und Unmut zu vermeiden, solltest du vor der Wanderung genügend Zeit für die Suche nach einem geeigneten Wanderschuh einplanen. Außerdem sollte das Kind den Schuh erst einmal einige Male einlaufen, bevor die große Wanderung beginnt.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.