Goji-Beere pflanzen: Bau dein eigenes Superfood an

Foto: CC0 / Pixabay / ivabalk

Goji-Beeren kannst du selbst pflanzen. So kannst du die gesunden Beeren günstig selbst beziehen. Die Sträucher sind genügsam und tragen eine reiche Ernte.

Goji-Beeren im eigenen Garten pflanzen

Der Goji-Strauch trägt lilafarbene Blüten
Der Goji-Strauch trägt lilafarbene Blüten
(Foto: CC0 / Pixabay / ARLOUK)

Die Goji-Beere wurde bei uns als sogenanntes Superfoods bekannt. Die getrockneten roten Beeren erinnern an Rosinen; frische Früchte ähneln eher größeren Hagebutten. Obwohl die Pflanze vermutlich aus China stammt, lässt sich die Goji-Beere problemlos in unseren Breiten pflanzen. Der sommergrüne Goji-Strauch ist hierzulande eher als Gemeiner Bocksdorn (oder als Gemeiner Teufelszwirn) bekannt und die Beeren als Wolfsbeere. Der Strauch wächst zwei bis vier Meter hoch und ausladend breit, ist winterhart und relativ genügsam. Er blüht von Juni bis August lilafarben. 

Die bei uns als Goji-Beere angebotenen Pflanzen sind immer Kulturformen, da die Wildpflanze für die Nutzung als Obst ungeeignet ist. Vorgezogene Goji-Sträucher findest du im Fachhandel oder auch online. 

Goji-Beere pflanzen: Sorten, Standort und Zeitpunkt

Sorten

Bei den Sorten kannst du grob aus zwei Kategorien wählen: Die erste Gruppe umfasst Sorten mit orangeroten Früchten, die einen milden Geschmack haben. Daher kannst du sie auch roh essen. Zu dieser Gruppe gehören die Sorten:

  • Big Lifeberry
  • NQ1
  • L22
  • Turgidus

In der anderen Gruppe finden sich Sorten, deren Früchte leuchtend rot sind und einen herben Geschmack haben. Wenn du diese trocknest, schmecken sie milder. Dazu gehören: 

  • Big & Sweet
  • Korean Big
  • Instant Success
  • Sweet Lifeberry

Standort und Boden

Pflanze die Goji-Beere an einen sonnigen Standort. Es ist wichtig, dass die Pflanze nicht zu eng an anderen Gewächsen steht und viel Luft bekommt. Andernfalls kann sie schnell Mehltau bilden. Der Boden sollte idealerweise humos, durchlässig und ausreichend feucht sein. 

Zeitpunkt

Du kannst Goji-Beeren von März bis Mai pflanzen, wenn der Boden nicht gefroren ist. Die zweite Pflanzzeit geht von August bis Oktober.  

Goji-Beere pflanzen: Im Beet und im Kübel

Wenn du Goji-Beeren pflanzt, kannst du pro Strauch bis zu fünf Kilo Früchte ernten.
Wenn du Goji-Beeren pflanzt, kannst du pro Strauch bis zu fünf Kilo Früchte ernten.
(Foto: CC0 / Pixabay / MichelleCoppiens)

Pflanzung im Beet

  1. Hebe ein Loch mit den Maßen 40 mal 40 mal 40 Zentimeter aus.
  2. Verteile auf dem Lochboden etwas organischen Dünger, zum Beispiel Kompost, und gib darauf etwa die Hälfte der ausgehobenen Erde. Das Loch sollte noch etwa 20 Zentimeter tief bleiben.
  3. Pflanze die Goji-Beere in das Loch und verteile direkt unter und um die Pflanze herum etwas Pflanzsubstrat, zum Beispiel humusreiche Pflanzerde.
  4. Bedecke das Loch mit der übrig gebliebenen ausgehobenen Erde.
  5. Gieße die Pflanze gut an und stecke neben ihr einen Stock in die Erde. Binde die Pflanze daran fest, damit die Zweige nicht so leicht abbrechen können. Der Abstand zur benachbarten Pflanze sollten ein bis anderthalb Meter betragen. 

Pflanzung im Kübel

Die Goji-Beere macht sich auch im Kübel gut. Darin bleibt der Strauch zwar kleiner, aber er trägt immer noch viele Früchte. Achte auf folgende Dinge: 

  • Wähle ein großes Pflanzgefäß, um die Goji-Beere zu pflanzen.
  • Der Kübel sollte ausreichend Abzugslöcher haben, damit keine Staunässe entsteht.
  • Als Pflanzsubstrat solltest du eine Mischung aus zwei Teilen Blumenerde und einem Teil Sand wählen.
  • Gieße den Strauch nach dem Einpflanzen großzügig.

Pflege

Den Goji-Strauch musst du nicht besonders pflegen. Du solltest ihn moderat gießen und Staunässe vermeiden. Im Frühjahr reicht es, wenn du ihn leicht mit Kompost düngst. 

Ernte 

Die ersten Früchte kannst du im dritten Jahr ernten; ein Strauch kann bis zu fünf Kilogramm Früchte tragen. Erntezeit ist von August bis Oktober. Die helleren Goji-Sorten eignen sich zum Rohverzehr, die herberen, roten Sorten solltest du erst trocknen. Lege sie dazu z.B. an einen sonnigen Standort oder im Herbst auf eine Heizung.

    Goji-Beere pflanzen: Darum ist es eine gute Idee

    Goji-Beeren zu pflanzen hat mehrere gute Gründe:

    Sie sind gesund: Goji-Beeren stecken voller gesunder Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Eisen, und Calcium und gelten in Asien seit Jahrtausenden als traditionelles Heilmittel.

    Es ist ökologischer: Der Großteil der Goji-Beeren im Supermarkt stammt aus China. Das ist problematisch: Zum einen, weil die dortigen Verordnungen zu Pestiziden und anderen Umweltgiften nicht immer streng eingehalten werden. Zum anderen, weil die Goji-Beeren einen langen Transportweg bis in unsere Regale hinter sich legen, wodurch klimaschädliche CO2-Emissionen entstehen. Goji-Beeren aus deinem eigenen Garten sind dagegen unbehandelt und können vom Strauch direkt auf den Teller wandern.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: