Haarfarbe entfernen: Diese Hausmittel helfen

Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap

Haare färben geht leider manchmal schief: Die Farbe fällt anders aus, gefällt nicht oder passt nicht zum Typ. Um die Haarfarbe zu entfernen, kannst du zu natürlichen Mitteln greifen – sie helfen, die Farbe nachträglich zu verändern.

Haarfarbe entfernen – geht das überhaupt?

Wenn das Haarefärben missglückt, greifen viele direkt zur nächsten Farbe. Dabei enthalten die chemischen Produkte oft gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe. Öko-Test bemängelt beispielsweise Färbechemikalien, die zu schweren Allergien führen können.

Wenn du die Haarfarbe entfernen möchtest, können natürliche Hausmittel eine Alternative sein. Wie sehr du die Haarfarbe nachträglich verändern kannst, kommt auf deine Haarfarbe an:

  • Dauerhafte Haarfärbungen verändern die Haare chemisch. Sie öffnen die Haarstruktur und hellen die Haarpigmente auf. Gleichzeitig schleusen sie neue Farbmoleküle ein. Anschließend schließt sich die Haarstruktur wieder – so bleibt die neue Farbe dauerhaft im Haar. Du kannst die Farbe aber mit natürlichen Mitteln nachträglich aufhellen.
  • Chemische und natürliche Haartönungen enthalten ebenfalls Farbmoleküle. Tönungen lassen die Haarstruktur allerdings intakt. Die Farbe legt sich lediglich von außen ums Haar – wie ein Mantel. Mit jedem Haarewaschen wäschst du die Farbe raus. Natürliche Hausmittel können diesen Prozess beschleunigen.

Natürliche Haarfärbemittel sind dabei wesentlich schonender als die chemische Variante – sowohl zu deinen Haaren als auch zur Umwelt.

Haare natürlich bleichen

Es gibt verschiedene Hausmittel, mit denen du die Haarfarbe entfernen kannst.
Es gibt verschiedene Hausmittel, mit denen du die Haarfarbe entfernen kannst. (Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Wenn die Haarfarbe zu dunkel oder zu intensiv geworden ist, kannst du deine Haare natürlich aufhellen. Es kann zwar etwas länger dauern, bis du etwas siehst – die Hausmittel sind aber wesentlich schonender als eine chemische Aufhellung.

Honig wirkt besonders gut, wenn die Farbe noch frisch ist. Um die Haare aufzuhellen, gehst du wie folgt vor:

  1. Mische Honig und warmes Wasser zu gleichen Teilen.
  2. Trage die Mischung auf deine Haare auf, wickel ein Handtuch drum und lass sie eine halbe Stunde einwirken.
  3. Wasche die Haare anschließend mit Shampoo aus.

Achtung: Honig wird aufwendig hergestellt und ist ein kostbares tierisches Lebensmittel. Du kannst es auch mit anderen Mitteln probieren:

Zitrone hellt deine Haare ebenfalls auf.

  1. Gibt fünf Esslöffel Zitronensaft in einen Liter Wasser.
  2. Gib die Mischung in deine Haare und lasse sie einwirken.
  3. Nach einer halben Stunde solltest du de Spülung auswaschen – die Säure trocknet sonst deine Haare aus.

Kamille wirkt besonders sanft. Du kannst deine Haare nach jeder Wäsche mit Kamillentee spülen.

  1. Brühe Kamillentee mit warmem Wasser auf.
  2. Lasse ihn zehn Minuten ziehen und anschließend abkühlen.
  3. Gieße dir den Tee über den Kopf und massiere ihn sanft in die Haare ein.

Sonnenlicht verstärkt die bleichende Wirkung der Hausmittel: Das UV-Licht baut den Farbstoff Melanin in den Haaren ab.

Harrfarbe mit Hausmitteln entfernen

Eine Haartönung wäscht sich mit jeder Haarwäsche ein bisschen aus. Um die Haarfarbe schneller zu entfernen, hilft ein Haarpeeling oder eine Ölkur.

Ein natürliches Haarpeeling kannst du aus Kaffeepulver, Zucker oder Natron herstellen:

  • Rühre die Zutaten zu gleichen Teilen mit Wasser zu einer Paste an und verteile sie anschließend im feuchten Haar.
  • Achtung: Das Peeling entfernt deine äußere Haarschicht – samt der enthaltenen Pigmente. Auf Dauer können deine Haare dadurch brüchig werden. Du solltest das Peeling nicht zu oft wiederholen und deine Haare anschließend gut pflegen.

Eine Ölkur ist wesentlich sanfter zu den Haaren:

  • Massiere dafür ein pflanzliches Öl ins feuchte Haar ein, wickle ein Handtuch drum und lasse es über Nacht einwirken.
  • Am nächsten Morgen wäschst du die Kur mit Shampoo oder Seife aus.
  • Besonders gut eignet sich Olivenöl. Es zieht Pigmente aus deinem Haar und pflegt es gleichzeitig.

Weiterlesen auf Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: