Utopia Image

Handy auf Fernreisen: 10 Tipps, damit alles glatt läuft

Handy Fernreise
Foto: CC0 / Pixabay / sasint

Sind wir unterwegs, verlassen wir uns besonders auf unser Handy. Doch bei Fernreisen außerhalb der EU kann es Handyprobleme geben. Wir verraten dir, was du beachten musst und geben dir wichtige Tipps.

Verreist du in der EU, musst du in Sachen Handy meist nichts weiter beachten. Ganz anders sieht es aus, wenn du eine Fernreise antrittst. In Asien oder den USA kann es öfter mal zu Problemen mit deinem Smartphone kommen, da die Internetnutzung mit deinem deutschen Mobilfunkanbieter recht teuer sein kann. Und das ist nicht das Einzige, was du beachten solltest. Mit unseren zehn Tipps kann auf deiner Fernreise mit dem Handy allerdings nicht mehr viel schiefgehen. 

1. Handy auf Fernreise: Habe dein Smartphone auch im Flugzeug bei dir

Nicht nur bei einer Fernreise gehört dein Handy ins Handgepäck.
Nicht nur bei einer Fernreise gehört dein Handy ins Handgepäck.
(Foto: CC0 / Pixabay / Peggy_Marco)

Nicht nur bei einer Fernreise gehört dein Handy ins Handgepäck, sondern immer, wenn du mit einem Flugzeug verreist. So kannst du dir sicher sein, dass es nicht abhandenkommt. Denn immer wieder kommen aufgegebene Gepäckstücke verspätet am Urlaubsort an. Auch eReader, Kamera oder eine Powerbank solltest du ins Handgepäck packen. 

2. Sim-Card für dein Handy auf Fernreise

Für eine Fernreise solltest du dir eine lokale Sim-Karte für dein Handy anschaffen.
Für eine Fernreise solltest du dir eine lokale Sim-Karte für dein Handy anschaffen.
(Foto: CC0 / Pixabay / tomekwalecki)

Ohne mobiles Internet geht heutzutage so gut wie nichts mehr. Allerdings kann Internetnutzung mit einem deutschen Mobilfunkanbieter schnell ins Geld gehen. Günstiger ist es, wenn du einen lokalen Mobilfunkanbieter für deine Fernreise nutzt. Dafür brauchst du eine SIM-Karte. Das solltest du dabei beachten:

  • Erkundige dich vorab über die lokalen Mobilfunkanbieter und die Kosten für eine SIM-Card, die über Prepaid funktioniert.
  • Informiere dich auch, ob dein Handy Dual-SIM unterstützt. Das ermöglicht dir eine gleichzeitige Nutzung von zwei SIM-Karten. Ansonsten musst du deine deutsche SIM-Karte entfernen und du wärst nicht mehr über deine gewohnte Handynummer zu erreichen. 
  • Die SIM-Karte kannst du vor Ort an deinem Reiseziel kaufen. In den Städten ist das meist günstiger als am Flughafen. Allerdings hast du dann nicht sofort mobiles Internet. 
  • Für die Einrichtung deiner SIM-Karte vor Ort brauchst du einen Reisepass und etwas Zeit für die Abwicklung im Shop. 
  • Als Alternative kannst du die SIM-Karte auch zu dir nach Hause bestellen oder eine eSIM verwenden. Das ist eine Software zum Download, die eine physische SIM-Karte ersetzt. Beides kannst du zum Beispiel über das Internetportal Travelsim bestellen. Je nach Handy lässt sich eine eSIM gleichzeitig mit deiner deutschen SIM-Card verwenden. 

Tipp: Möchtest du unterwegs telefonieren, solltest du das über Messanger-Dienste wie tun. Auch mit einer lokalen SIM-Karte kann telefonieren während deiner Fernreise nämlich ganz schön teuer werden. 

3. Der richtige Adapter für deine Handy auf Fernreise

Erkundige dich vorab, welchen Adapter du brauchst, um dein Handy aufzuladen.
Erkundige dich vorab, welchen Adapter du brauchst, um dein Handy aufzuladen.
(Foto: CC0 / Pixabay / InspiredImages)

Ohne Strom nutzt dir auch dein Handy während der Fernreise nichts. Auf welt-steckdosen.de kannst du herausfinden, welche Art von Steckdosen es an deinem Urlaubsdomizil gibt. Danach weißt du auch, welchen Adapter du für deine Fernreise brauchst.

Statt einen bestimmten Adapter zu kaufen, bietet sich ein Universal-Adapter an, den du für verschiedene Länder verwenden kannst. Vielleicht hat ja auch jemanden in deinem Freund:innen- oder Familienkreis einen passenden Adapter, denn du dir leihen könntest?

Zusätzlich zu einem passenden Adapter solltest du auch unbedingt eine Powerbank auf deine Fernreise mitnehmen. Mit ihr lässt sich dein Handy im Notfall aufladen. Vergiss auch nicht andere wichtige Kabel, zum Beispiel für deinen eReader, einzupacken. 

4. Lade dir Navi- und Übersetzung-Apps für deine Fernreise herunter

Lade vorab Navigations- und Übersetzungs-Apps auf dein Handy.
Lade vorab Navigations- und Übersetzungs-Apps auf dein Handy.
(Foto: CC0 / Pixabay / Firmbee)

Vor dem Reiseantritt solltest du dir Karten- und Übersetzungs-Apps herunterladen. Das hat die folgenden Gründe:

  1. Das reduziert den Datenverbrauch.
  2. Du bist auf der sicheren Seite, falls das Netz mal schlecht sein sollte oder du gar keinen Empfang hast.

Google Maps und Google Translate sind zum Beispiel offline verfügbar

Tipp: Es muss aber nicht immer Google sein. Erweiterte Funktionen oder striktere Datenschutzbestimmungen bieten dir Alternativen zu Google Maps

5. Sei für den Notfall vorbereitet

Notiere dir vorab die wichtigsten Nummern.
Notiere dir vorab die wichtigsten Nummern.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Gehst du auf eine Fernreise, solltest du vorab wichtige Notrufnummern, die in deinem Urlaubsland gelten, in deinem Handy abspeichern. Das gilt auch für die Nummern der Reiseversicherung, deiner Bank oder Kreditkartenunternehmen. Am besten ist es, wenn du diese Nummer noch zusätzlich auf einem Zettel aufbewahrst. 

Außerdem hast du bei Handys, die die Betriebssysteme Android oder iOs verwenden, die Möglichkeit, Notrufe abzusetzen. Informiere dich vorab, wie genau das funktioniert.

6. Sichere dein Handy

Auf einer Fernreise sollte dein Handy und deine Daten immer gut geschützt sein.
Auf einer Fernreise sollte dein Handy und deine Daten immer gut geschützt sein.
(Foto: CC0 / Pixabay / motomotosc)

Ein Albtraum nicht nur im Urlaub ist es, wenn das Handy abhandenkommt. Damit du für den Ernstfall gerüstet bist, solltest du schon vor dem Start deiner Fernreise Vorbereitungen treffen:

  • Wähle ein starkes Passwort oder verwende am besten einen biometrischen Zugangsschutz (Fingerabdrücke). Das erschwert Fremden den Zugriff auf dein Handy.
  • Sichere wichtige Apps durch Passwörter. Das gilt vor allem für Bank- und Kreditkarten-Apps.
  • Lege ein Backup deiner wichtigsten Dokumente in der Cloud an. 
  • Achte drauf, dass dein Handy immer sicher verstaut ist. Trage es zum Beispiel besser in einer Bauchtasche als in einem Rucksack. Auch vor Regen solltest du es immer gut schützen.

7. Verlorenes Handy während einer Fernreise

Im Notfall solltest du dein Handy schnell sperren lassen.
Im Notfall solltest du dein Handy schnell sperren lassen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Ist dein Handy auf der Fernreise doch verloren gegangen oder gestohlen worden, hast du noch folgende Möglichkeiten, das Schlimmste zu verhindern:

  • Versuche dein Handy zu orten und zu sperren: Bei Android gelingt dir das online über Android.com/find. Wie genau das funktioniert, erfährst du im Support. Bei iOS findest du dein Handy über iCloud.com/find. Ist dein Handy online, kannst du sogar Daten löschen. Genauere Informationen dazu findest du bei Apple
  • Sperre so schnell wie möglich deine Kreditkarte, indem du bei deiner Bank oder Kreditinstitut anrufst. 

8. Internetzensur umgehen

Mit VPN kannst du Internetzensur umgehen.
Mit VPN kannst du Internetzensur umgehen.
(Foto: CC0 / Pixabay / JESHOOTS-com)

In einigen Ländern kann es vorkommen, dass aus politischen Gründen einige Apps oder Internetseiten blockiert werden. Das ist gerade in China ein Problem. Mit VPN-Apps wie ExpressVPN, Surfshark oder Windscribe kannst du dieses Problem aber umgehen. Informiere dich aber vor der Reise, wie die Rechtslage ist. In einigen Ländern ist der Einsatz von VPNs nicht erlaubt. 

9. Lade dir vor deiner Fernreise nützliche Apps aufs Handy

Lade dir nützliche Apps für deine Fernreise aufs Handy.
Lade dir nützliche Apps für deine Fernreise aufs Handy.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Bevor dein Abenteuer beginnt, solltest du dir nicht nur Navigations- und Übersetzungs-Apps downloaden. Folgende Apps helfen dir auch weiter:

  • App deiner Fluggesellschaft für den Check-in
  • App für den öffentlichen Nahverkehr vor Ort
  • Taxi- und Fahrdienst-Apps wie zum Beispiel Uber oder Grab (für Südostasien)
  • Buchungsportale für Unterkünfte und Mietautos
  • Währungsrechner

10. Handy-Neustart

Informiere dich, wie der Neustart bei deinem Handy funktioniert.
Informiere dich, wie der Neustart bei deinem Handy funktioniert.
(Foto: CC0 / Pixabay / JESHOOTS-com)

Die besten Tipps helfen dir allerdings nichts, wenn dein Handy plötzlich seinen Geist aufgibt und sich nicht mehr einschalten lässt. In so einem Fall kann ein Neustart über eine Tastenkombination helfen, die bei jedem Gerät anders ist. Wie das funktioniert, findest du heraus, indem du Modellname deines Handys und „soft Reset“ oder „erzwungener Neustart“ in eine Suchmaschine eingibst. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: