Hortensien überwintern: Tipps für Pflanzen in Kübeln und kälteempfindliche Arten

Foto: CC0 / Pixabay / Macyvi

Manche Hortensiensorten müssen überwintert werden. Wir erklären dir, wann sie einen wärmeren Standort benötigen und worauf du beim Überwintern achten solltest.

Hortensien sind sogenannte Blühgehölze. Du kannst sie entweder direkt in den Garten pflanzen oder als Kübelpflanzen ziehen. In der Regel sind Hortensien winterfest. Das bedeutet, sie benötigen keinen besonderen Winterschutz. Es gibt aber Ausnahmen.

    Hortensien überwintern: Wann brauchen sie Schutz?

    Hortensien sind in der Regel winterfest - es gibt jedoch Ausnahmen.
    Hortensien sind in der Regel winterfest – es gibt jedoch Ausnahmen.
    (Foto: CC0 / Pixabay / A_Knop)

    Obwohl Hortensien als winterfest gelten, gibt es Situationen, in denen du sie vor Eis, Frost und Kälte schützen solltest. Überwintern musst du:

    • Hortensien in Kübeln
    • bestimmte Hortensiensorten – auch wenn sie im Beet eingepflanzt sind (zum Beispiel neue Züchtungen der Bauern-Hortensie oder Teller-Hortensie)
    • Neugepflanzte Hortensien im ersten Winter
    • alle Hortensienarten in Regionen mit strengen Wintern

    Kübel-Hortensien überwintern

    Wenn du Hortensien in Kübel gepflanzt hast, kannst du sie auf zwei Weisen durch den Winter bringen: Entweder du überwinterst sie an einem frostsicheren Ort oder du schützt die Pflanzen im Freien vor Kälte.

    Am einfachsten bringst du deine Hortensien an einem geschützten Ort durch den Winter. Das kann ein unbeheiztes Gewächshaus sein. Auch im Keller oder einem anderen dunklen Raum kannst du Hortensien überwintern. In diesem Fall sollte die Temperatur nicht über 5 Grad liegen. In wärmeren Räumen solltest du die Pflanzen nicht überwintern.

    Hast du keinen geeigneten Raum, kannst du Hortensien mit einem Frostschutz versehen im Garten überwintern. Dazu benötigst du:

    1. Luftpolsterfolie (um Plastikmüll zu vermeiden, solltest du diese jedes Jahr aufs Neue verwenden)
    2. Kokosmatten oder Jutegewebe
    3. trockenes Herbstlaub
    4. Schnur

    Die Luftpolsterfolie wickelst du in mehreren Lagen um den Kübel. Anschließend wickelst du eine Kokosmatte oder Jutegewebe um den Kübel. Und zwar so, dass sie mindestens zehn Zentimeter über den Topfrand steht. Fixiere die Ummantelung mit einer Schnur und decke die Topfoberfläche mit einer dicken Schicht Laub ab.

    Frostschutz für Freiland-Hortensien

    Gut geschützt überwinter treiben die Hortensien im Frühjahr wieder aus
    Gut geschützt überwinter treiben die Hortensien im Frühjahr wieder aus
    (Foto: CC0 / Pixabay / KRiemer)

    Wenn du Hortensien im Beet überwintern möchtest, benötigst du:

    • Laub
    • Tannenreisig

    Häufe reichlich Laub um den Hortensienstrauch und decke es mit Tannenreisig ab. So ist der Strauch geschützt und der Reisig sorgt dafür, dass das Laub nicht wegweht. An besonders kalten Tagen und Nächten kannst du die Pflanzen zusätzlich mit einem Wintervlies abdecken. Das bietet weiteren Schutz.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: