Handystrahlung: Wie gefährlich ist dein iPhone wirklich?

iPhone Handystrahlung
Foto: © Apple

Das Thema Handystrahlung treibt viele um, insbesondere Besitzer des Apple iPhone, wie die Anfragen in der Utopia-Redaktion zeigen. Wir haben uns beim Bundesamt für Strahlenschutz schlau gemacht.

Gleich vorab: Smartphones mit zu hoher Strahlung dürfen gar nicht auf den Markt. Allerdings sind die Grenzwerte in Europa – erstaunlicherweise – großzügiger als in den USA und Kanada. Den Werten zufolge, die das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ermittelt hat, liegen die Modelle der Generation 7 des iPhone gerade noch so unter den US-Grenzwerten, während die Geräte der Generation 6 stark unterschiedliche Werte zeigen – von „sehr geringer Belastung“ bis zu mittlerer Belastung.

Wie misst man die Handystrahlung?

Die Strahlenbelastung durch Mobiltelefone wird von den Herstellern als SAR-Wert (SAR = spezifische Absorptionsrate) in Watt pro Kilogramm Körpermasse angegeben und an das BfS gemeldet. Der SAR-Wert ist das Maß für die Absorption von elektromagnetischen Strahlen in biologisches Gewebe. Das heißt, es wird die Erwärmung des menschlichen Gewebes gemessen, welche bei sechsminütiger Nutzung der maximalen Sendeleistung beim Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung entsteht.

Der Grenzwert für die Handystrahlung liegt in Europa bei einem SAR-Wert in Höhe von 2 W/kg. In den USA und in Kanada ist dieser Wert 20 Prozent niedriger bemessen: Nur Geräte, die einen SAR-Wert von 1,6 W/kg oder weniger erreichen, werden für den Markt freigegeben.

Die Werte werden entsprechend der europäischen Messnormen mit genau festgelegten standardisierten Verfahren gemessen und sind deshalb von Hersteller zu Hersteller vergleichbar. Gemessen wird einmal die Handystrahlung beim „Telefonieren mit dem Handy am Ohr“ und einmal „Beim Tragen des Handys am Körper“. Beim Telefonieren mit dem Handy am Ohr ist die Belastung für den menschlichen Körper durch die Strahlung naturgemäß höher. Deshalb geben wir in der folgenden Tabelle auch diese Werte für Handystrahlung an.

Tipp: Wenn du mehr zur Wirkung von Handystrahlung auf den menschlichen Körper wissen willst: Wir haben die wissenschaftlichen Erkenntnisse in diesem Beitrag für dich zusammengefasst.

Die SAR-Werte und ihre Bedeutung

Die ermittelten SAR-Werte werden vom BfS wie folgt eingestuft; damit die Einstufungen in der Tabelle deutlich werden, haben wir sie farbig markiert.

  • hoch=über 1 W/kg
  • mittel=0,6 bis 1 W/kg
  • gering = 0,4-0,6 W/kg
  • sehr gering = unter 0,4 W/kg

In der Tabelle sind die wichtigsten aktuellen Smartphone nach der Höhe der Handystrahlung aufgeführt: Oben stehen die Geräte mit der stärksten Strahlenbelastung, am Ende der Tabelle die mit der geringsten.

Smartphone SAR-Wert (am Ohr) lt. BfS
Huawei P9 1,43 W/kg
Apple iPhone 7 1,38 W/kg
Huawei P9 Lite 1,38 W/kg
Apple iPhone 7 Plus 1,24 W/kg
Apple iPhone 5s 0,98 W/kg
Apple iPhone SE (Modell A1662) 0,97 W/kg
Apple iPhone 6 (Modell A1586) 0,97 W/kg
Apple iPhone 6 Plus (Modelle A1522/A1524) 0,91 W/kg
Apple iPhone 6s 0,87 W/kg
Apple iPhone SE (Modelle A1723/A1724) 0,74 W/kg
Sony Xperia X 0,72 W/kg
Shift 4 0,69 W/kg
Samsung Galaxy A3 0,62 W/kg
Sony Xperia XA 0,47 W/kg
HTC 10 0,42 W/kg
Samsung Galaxy S7 0,41 W/kg
OnePlus 3 0,39 W/kg
Apple iPhone 6 (Modell A1589) 0,38 W/kg
Apple iPhone 6 Plus (Modell A1539) 0,37 W/kg
Fairphone 2 0,33 W/kg
Samsung Galaxy S7 Edge 0,26 W/kg
Shift 5.1 0,20 W/kg

Und? Was sagen die SAR-Werte über dein iPhone aus?

Zu den beiden neusten Geräten, dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus, können wir – unter dem Gesichtspunkt Handystrahlung – nicht raten: ihre Strahlung wird als hoch eingestuft. Die meisten Geräte der Generationen 5 und 6 weisen mittelhohe Strahlenbelastung auf – wirklich empfehlenswert ist das auch nicht.

Zwei Ausnahmen gibt es allerdings, deren SAR-Werte noch im Bereich „sehr geringe Strahlung“ liegen:

  • das iPhone 6, aber nur das Modell A1589 (nicht das Modell A1586)
  • das iPhone 6 Plus, aber nur das Modell A1593 (nicht die Modelle A1522 oder A1524)

Deshalb: Verlange beim Kauf explizit ein Gerät mit der entsprechenden Modellnummer.

Welche Modellnummer dein iPhone hat, findest du in der Software über „Einstellungen – Allgemein – Regulatorische Hinweise“ heraus.

iPhone - Handystrahlung - SAR-Wert

Strahlungsarme Alternativen

Was die Strahlenbelastung anlangt, kommen nach den SAR-Werten drei Geräte als Alternativen zu den Apple-Geräten in Frage:

Utopia hat sowohl das Fairphone 2 als auch das Shift 5.1 ausführlich getestet (siehe die Links). Vor allem das Fairphone ist in Sachen Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen allen anderen Smartphone-Konkurrenten weit voraus. Und auch bei der Leistung und Bedienbarkeit müssen sie sich vor den Samsungs, Sonys und anderen Android-Geräten nicht verstecken.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter: , ,

(3) Kommentare

  1. Lieber Franz Grieser,
    komisch – die Strahlungsmessung von Connect ergibt für das iPhone 6 und 6 plus deutlich schlechtere Werte als z.B. das Galaxy S7 oder das OnePlus 3. Und auch das Fairphone 2 schneidet hier nicht ganz so weit vorne ab, eher im besseren Mittelteil (http://www.connect.de/vergleich/strahlungsarme-handys-bestenliste-1500639.html / http://www.connect.de/filedownload/documents/118653323/strahlungsbestenliste-connect-2017-01.pdf).
    Aber freut mich, dass Ihr jetzt auch zwischen Strahlung AM KOPF und allgemeinem SAR-Wert unterscheidet!

  2. Hallo Karl.

    Die Diskrepanz kommt daher, dass die Connect die Werte selbst gemessen hat. Die von uns angegebenen SAR-Werte stammen vom Bundesamt für Strahlenschutz, wurden aber vom jeweiligen Hersteller gemessen (siehe den Artikel).

    Schönen Gruß, Franz

  3. Da sieht man mal wieder wie sehr zu unserer Gesundheit hier die handhabung mit Grenzwerten ist: über 1 ist hoch, dann lassen wir eben das doppelte zu… sehr Industriefreundlih mal wieder…

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.