Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(68) Kommentare

  1. Santé sehe ich leider der Liste nicht zugehörend – kann auch sein, dass andere der Großen auch noch dabei sind. Denn ich finde es reichen nicht nur Schlagwörter, ein Biosiegel und gute Werbung – sondern „ehrlich“ sollte eine BioKosmetik ebenfalls sein. Und ob Santé als Loreal-Ableger das leisten kann, möchte ich bezweifeln… Das ist für mich ähnlich, als würde ich in einer Liste für gutes Biowasser – Biowasser von Nestle anbieten oder in einer Liste für gute Düngemittel – Biodünger von Bayer (Monsanto)

  2. Ganz meiner Meinung!

    Hier wird einerseits kritisch darüber berichtet, dass die Firma Logocos sich an L’Oreal (und damit Nestlé) verkauft hat und in diesem Artikel wird dann die Marke Sante als tierversuchsfreie Kosmetik angepriesen!

    Das macht „Utopia“ unglaubwürdig!

  3. Ich bin auch der Meinung, dass Santé hier ausscheidet – nach der Fusion von Logokos und L’Oreal hat es (Santé) unter den als tierversuchsfrei deklarierten Kosmetikfirmen nichts zu suchen … ich werde auf diese Kosmetik in Zukunft – obwohl liebgewonnen – gerne verzichten und sie boykottieren! Ich glaube nicht, dass Santé im Rahmen dieser Fusion einen eigenständigen Standpunkt einnehmen kann (und möchte), da es z.B. nicht einmal die „Unabhängigkeit“ vom „gemeinsamen“ Weg auf den chinesischen Markt (welcher für alle Kosmetika Tierversuche vorschreibt) gewährleisten kann/könnte. Die Frage ist auch, warum Utopia Santé nach wie vor empfiehlt …

  4. Santé ist weiterhin tierversuchsfrei und gehört ja wohl zu dieser Liste sie wohnen von Loreal aufgekauft na und das ist genauso wie bei Urban Decay und NYX und beide sind trotzdem tierversuchsfrei auch wenn der Mutterkonzern ist nicht ist! Und gerade Marken die zu einem nicht tierversuchsfreien Mutterkonzern gehören muss man unterstützen um zu zeigen worauf man Wert legt denn jeder Kassenzettel ist ein Stimmzettel dass manche Menschen das einfach nicht kapieren wollen ist echt traurig und einfach nur dumm

  5. Und die betreffenden Firmen sollen sich keine Erkenntnisse zunutze gemacht haben, die irgendwann in der Vergangenheit mal aus Tierversuchen gewonnen wurden?
    Wer es glaubt wird seelig – und wer es nicht glaubt kommt auch in den Himmel!

  6. Mich würde mal interessieren warum LAVERA nicht in der PETA-Liste zu finden ist, ich studiere mich gerade durch die Certivikate und Prüfsiegel und vergleiche mit der Petaliste aber ich finde Lavera nicht 🙁

  7. Hallo Blauwal,
    Lavera ist nicht PETA-approved, führt aber nach eigenen Aussagen keine Tierversuche durch. Auf der Website schreiben sie: „lavera Naturkosmetik führt seit jeher weder beim fertigen Produkt noch bei den Rohstoffen Tierversuche durch, noch geben wir Tierversuche in Auftrag.“ Wir halten das für glaubhaft und wissen nichts Gegenteiliges. Nicht alle Hersteller lassen sich bei allen Siegeln zertifizieren, zum Teil auch, weil die Zertifizierung in der Regel Geld kostet.
    Lieber Gruß,
    Lino

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.