Lavendel trocknen: So hast du länger was von den duftenden Pflanzen

lavendel trocknen
Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Lavendel ist eine vielseitige Pflanze. Wenn du Lavendel trocknest, machst du die Pflanze länger haltbar und kannst sie vielseitig weiter verwerten. Erfahre hier, worauf du dabei achten musst.

Für viele Gärtner ist Lavendel in erster Linie eine Zierpflanze. Dabei lässt sich Lavendel als Duft- und Heilkraut sehr vielseitig nutzen. Der Duft gilt als beruhigend und eingenommen soll Lavendel sogar die Konzentration fördern. Außerdem hat die Pflanze eine abschreckende Wirkung gegen Motten. Du kannst sie also auch zum Schutz deiner Kleider verwenden, etwa mit selbst gemachten Anti-Motten-Kissen.

Lavendel trocknen – der richtige Zeitpunkt für die Ernte

Wenn sich die ersten Blüten öffnen, solltest du Lavendel ernten - jetzt ist die Konzentration der Duftstoffe am größten.
Wenn sich die ersten Blüten öffnen, solltest du Lavendel ernten – jetzt ist die Konzentration der Duftstoffe am größten. (Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Wenn du Lavendel trocknen möchtest, solltest du die Blütenstände abschneiden, wenn sich die ersten einzelnen Blüten gerade geöffnet haben. Zu diesem Zeitpunkt hat die Blüte die höchste Konzentration an Duftstoffen. Und genau um die geht es ja. Schneide den Lavendel etwa zehn Zentimeter unterhalb der Blüten ab. Am besten erntest du den Lavendel im Laufe des Vormittags, wenn der Morgentau auf den Blüten vollständig getrocknet ist.

Lavendel trocknen – so funktioniert es

Hast du die Blüten geerntet, musst du den Lavendel trocknen. Das geht so:

  • Binde die Blüten an den Stängeln zu einem kleinen Strauß zusammen
  • Hänge das Sträußchen an einem schattigen und vor allem luftigen Oft mit den Blütenköpfen nach unten auf. Auch vor zu großer Wärme sollte der Ort geschützt sein.
  • Lass die kleinen Bunde etwa ein bis zwei Wochen trocknen. Die Blüten sollten sich trocken anfühlen und leicht zerbröseln, wenn du sie mit den Fingern reibst.
  • Nimm die trocknen Sträuße ab. Wenn du möchtest, kannst du noch die einzelnen Blüten abstreifen. Das kommt ganz darauf an, was du mit dem trockenen Lavendel machen möchtest.

Wichtig ist, den Lavendel vor Sonneneinstrahlung und starker Wärme zu schützen. Beides schwächt den Duft der Blüten. Aus diesem Grund solltest du Lavendel auf gar keinen Fall im Backofen trocknen!

Tipp: Statt den Lavendel aufzuhängen, kannst du die Blüten auch locker auf einer Darre oder einem Gitter ausbreiten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: