Parabene: Wie gefährlich sind die Zusatzstoffe in Kosmetik?

Foto: Colourbox

Parabene werden als Konservierungsstoff in Kosmetik und in Medikamenten eingesetzt. Sie sind umstritten und viele Studien zeigen mögliche gesundheitsschädigende Folgen auf.

Methylparabene, Propylparabene & Co.: Was ist das überhaupt?

Bei Parabenen handelt es sich um Salze und Ester der para-Hydroxybenzoesäure. Die Säure hat eine antibakterielle Wirkung und sorgt dadurch für eine lange Haltbarkeit von Cremes, Lippenstiften, Duschlotionen und Sonnenmilch.

Selbst im Freistoßspray der Bundesliga sind Parabene enthalten, ebenso in vielen Lebensmitteln. Im Gegensatz zu anderen Konservierungsmitteln bergen Parabene nur ein geringes Risiko für Allergien und sind chemisch leicht herzustellen.

Es gibt viele verschiedene Paraben-Verbindungen, die häufigsten sind:

  • Methylparabene
  • Ethylparabene
  • Pentylparabene
  • Benzylparabene
  • Phenylparabene
  • Butylparabene
  • Propylparabene
  • Isopropylparabene
  • Isobutylparabene

Die gesundheitlichen Auswirkungen sind nur für einzelne Parabene untersucht worden und dies mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Wie gefährlich sind Parabene?

Wie gefährlich sind Parabene?
Wie gefährlich sind Parabene?
(Foto: CC0 / Pixabay / luvqs)

Alle Parabene ähneln in ihrer chemischen Struktur dem weiblichen Sexualhormon Östrogen. Sie stehen deshalb im Verdacht, den Hormonsystem des Menschen zu beeinflussen – insbesondere, da sie über die Haut leicht aufgenommen werden können.

In verschiedenen Tierversuchen wurde nachgewiesen, dass sie das Hormonsystem beeinflussen. Somit könnten Parabene die Fortpflanzung einschränken. Untersucht wurden in den Studien Butyl- und Propylparabene sowie Methyl- und Ethylparabene. Es gibt allerdings bisher noch keine Langzeitstudien am Menschen.

Parabene reichern sich im Körper an. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des US-Gesundheitsministeriums, die mehr als 2.500 Teilnehmer untersucht hat. Frauen wiesen aufgrund der vermehrten Verwendung von Kosmetika eine deutlich höhere Paraben-Konzentration auf.

Sind Parabene krebserregend?

Auch in Lippenstiften sind Parabene enthalten
Auch in Lippenstiften sind Parabene enthalten
(Foto: Foto: Utopia)

2004 stellte eine britische Studie Methylparabene in Zusammenhang mit Brustkrebs. Die Wissenschaftler konnten im Tumorgewebe des Brustkrebses Parabene nachweisen – dies sorgte international für Aufsehen. Allerdings sei dies noch kein Nachweis, dass Parabene für den Brustkrebs verantwortlich sind, kommentiert das Bundesamt für Risikobewertung die Studie.

Grenzwerte für Parabene

Parabene sind in vielen Cremes enthalten
Parabene sind in vielen Cremes enthalten
(Foto: CC0 / Pixabay / chezbeate)

Da für viele Parabene die Wirkung am Menschen nicht abzuschätzen ist, erlaubt die EU-Kommission den Einsatz von Parabenen nur in geringen Mengen – wenn überhaupt:

Methyl- und Ethylparaben: bis zu 0,4 Prozent

Propyl- und Butylparaben: bis zu 0,14 Prozent

Isopropyl- und Isobutylparaben: verboten

Phenyl-, Benzyl- und Pentylparaben: verboten

Seit 2015 hat die EU-Kommission die Verwendung von Propylparaben und Butylparaben in nicht-abwaschbaren Kosmetika für Kinder verboten. In Babycremes und ähnlichen Produkten sind beide Parabene nun tabu.

Fazit: Besser auf Parabene verzichten

Parabene oder nicht? Codecheck weiß es
Parabene oder nicht? Codecheck weiß es
(Foto: Foto: © tanatat - Fotolia.com)

Parabene reichern sich im Körper an und wirken – wie genau, ist am Menschen noch nicht ausreichend erforscht worden. Doch die Ergebnisse aus Tierversuchen haben das Bundesamt für Risikobewertung und die EU-Kommission bereits dazu veranlasst, bestimmte Parabene zu verbieten oder ihre Verwendung stark einzuschränken.

Da die Folgen für die Gesundheit nicht abzuschätzen sind, raten wir dir von Kosmetika mit Parabenen ab. Es gibt viele gute Alternativen, die völlig ohne Parabene auskommen. Ob ein Produkt Parabene oder andere Schadstoffe enthält, kannst du mit der App Codecheck herausfinden.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.