Rückzug in die Natur – individuell, nachhaltig, erlebnisreich

CC0 / Unsplash.com / Thom Holmes

In Deutschland und Europa liegt eine große Vielfalt an Natur und atemberaubenden Landschaften direkt vor unseren Füßen. Anderswo zeigt besondere Orte abseits des Massentourismus, an denen ihr euch zurückziehen und ungestört die Natur erleben könnt.

Auch wenn das Reisen momentan erschwert ist: Der nächste Urlaub kommt bestimmt! Neben zahlreichen unsicheren Faktoren für die Reisesaison 2021 scheint eins schon jetzt sicher zu sein: Urlaub abseits des Massentourismus mit viel Raum für Rückzug in die Natur ist gefragt und angesagt.

Für uns beim Reise- und Umweltmagazin Anderswo sind diese Aspekte ohnehin Teil unseres Prinzips – Urlaub in der Nähe, Individualität statt Massentourismus, Rückzug in die Natur und kleine, überschaubare und nachhaltige Unterkünfte.

Heute zeigen wir euch einige Highlights mit passenden Tipps und Inspirationen von unserer Website wirsindanderswo.de und aus der nächsten Printausgabe unseres Magazins, das in der zweiten Novemberhälfte erscheint (hier vorbestellen und portofrei in den Briefkasten erhalten).

Urlaub am, im und auf dem Wasser

Kopenhagen
Radfahrer in Kopenhagen (CC0 / Unsplash.com / Febiyan)

Für die meisten gehört ein schöner Platz am Ufer und ein Blick aufs blaue Wasser zu einem gelungenen Urlaub dazu. Kreuzfahrten boomen und an vielen Stränden tummeln sich so viele Menschen, dass der Sand kaum noch erkennbar ist.

Die Klima- und Umweltbilanz eines solchen Urlaubs ist allerdings zum Weinen, nach Zeit und Raum für sich alleine sucht man auf einer schwimmenden Stadt oder am überfüllten Strand ebenso vergeblich.

Urlaub am Wasser finden wir auch wunderbar, aber eben anderswo! In unserer Rubrik Urlaub am Wasser findet ihr Ideen für einen Urlaub abseits der ausgetretenen Pfade, zum Beispiel:

  • Eine Fahrradtour auf dem Ostseeradweg in Dänemark. Das Fahrrad gepackt und auf mit dem Zug nach Flensburg – von dort aus könnt ihr über die Grenze radeln. Der Radweg N8 startet kurz dahinter und legt sich wie eine 8 über die dänische Inselwelt. Lange Abschnitte führen direkt an der Ostsee entlang, die immer wieder auch zum Abkühlen und Erfrischen einlädt.
  • Geheimtipps entlang der Costa Brava: Entlang der katalanischen Küste gibt es viele verborgene Buchten mit kristallklarem Wasser. Abseits bekannter Partymeilen und Hotelburgen gibt es hier viele naturbelassene Gegenden, von denen einige sogar unter Naturschutz stehen. Der nachhaltige Tourismus rückt dort immer mehr in den Fokus.
  • Urlaub im Leuchtturm: Entlang der kroatischen Küste gibt es zahlreiche Leuchttürme, in denen Apartments für Gäste eingerichtet sind. Näher am Wasser geht es kaum!
  • Je nach Urlaubsziel kannst du auch die Anreise selbst du einer erlebnisreichen Seefahrt machen – zum Beispiel bei der Bahn- und Fähranreise nach Korsika, Sizilien, Göteborg oder Oslo.

Auch im neuen Anderswo-Magazin geht es ans Wasser: Im Themenschwerpunkt „West“ zeigen wir, wo es die schönsten Flüsse zum Paddeln, Baden und Abkühlen gibt, und welche Naturregionen sich auf nachhaltigen Tourismus eingestellt haben.

Outdoor-Abenteuer – alleine und draußen

Winterwandern im Hochschwarzwald (CC0 / Unsplash.com / Johny Goerend)

Alleine in der Natur unterwegs zu sein, ist eine besondere und spannende Erfahrung. Das Jahr 2021 wird wahrscheinlich genau der richtige Zeitpunkt sein, um es mal auszuprobieren.

Unsere Ideen und Inspirationen:

  • Ein Mikroabenteuer direkt vor der Haustür: Das ist für alle geeignet, die erstmal klein anfangen möchten. Dabei packst du einfach deinen Rucksack und machst dich zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf den Weg, um die eigene Umgebung zu erkunden. Gerne mit Übernachtung unterm Sternenhimmel! Dabei wird schnell klar, dass nicht die Entfernung des Reiseziels, sondern vor allem die Offenheit für neue Begegnungen und Erlebnisse die Intensität eines (Mikro-)Urlaubs ausmachen.
  • Eine Wanderung auf dem Southern Upland Way in Schottland. Der insgesamt 347 Kilometer lange Wanderweg führt von Küste zu Küste und eignet sich besonders gut, um die weite Natur alleine zu erleben. Genau das hat Anderswo-Redakteurin Ricah letztes Jahr gemacht. In ihrem Bericht erzählt sie, was sie erlebt hat und wie es für sie war, als Frau allein unterwegs zu sein.
  • Winterwandern im Hochschwarzwald. Die Gegend eignet sich mit ihren vielen Wanderwegen und schönen Hotels besonders gut für eine einsame Tour im Schnee.

Für welchen Urlaub ihr euch auch entscheidest: Wir wünschen euch nachhaltige, schöne und natürlich sichere Reiseerlebnisse!

Gastbeitrag von Anderswo
Text: Marcella Müller

utopia anderswo 2021

Im neuen Anderswo-Magazin widmen wir uns einem neuen Trend: Dem Bikepacking. Statt die Tour von Anfang bis Ende durchzuplanen, setzen Bikepacker auf ein Maximum an Flexibilität. Schlafsack und Mini-Kocher sorgen unterwegs dennoch für ein Mindestmaß an Komfort. Erfahrene Bikepacker zeigen die schönsten Touren im deutschen Norden – natürlich mit Bahnanreise.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: