Schneeflockenblume: Balkon- und insektenfreundliche Pflanze

schneeflockenblume
Foto: CC0 / Pixabay / monika1607

Die Schneeflockenblume ist ein Hingucker für Balkon oder Terrasse. Ihre weißen Blüten erinnern tatsächlich ein wenig an Schneeflocken. Sie sehen aber nicht nur schön aus, sondern sind auch insektenfreundlich.

Die Schneeflockenblume, lateinisch Sutera Cordata, kommt ursprünglich aus Südafrika. Ihre Blütezeit dauert von Mai bis Oktober. Die Pflanze gehört zur Familie der Braunwurzgewächse (lateinisch Scrophulariaceae) und wird bis zu 20 Zentimeter hoch. 

Die ungiftige Pflanze hat fünfblättrige Blüten, die entweder weiß-, rosa- oder fliederfarben sein können. Die Pflanze ist nicht winterhart, kann jedoch mit ihrer langen Blütezeit punkten. Pflanzt du die Schneeflockenblume im Topf oder Kübel und holst sie über den Winter ins Haus, ist die Pflanze mehrjährig. Im Garten handelt es sich dagegen um eine einjährige Pflanze, da sie im Normalfall den Winter in unseren Breitengraden nicht übersteht.

Die relativ pflegeleichte Schneeflockenblume eignet sich sowohl für Balkon und Terrasse als auch für den Garten. Neben ihrem Aussehen überzeugt die Schneeflockenblume auch durch ihre Insektenfreundlichkeit. Die Pflanze kommt besonders bei Bienen sehr gut an und trägt somit zum Erhalt der Bienenpopulation bei.

Willst du die Schneeflockenblume selbst anpflanzen, ist die richtige Vorbereitung wichtig. In diesem Artikel zeigen wir dir, worauf es dabei ankommt.

Schneeflockenblum: So pflanzt du sie an

Die Pflanze hat ihren Namen nicht ohne Grund – Ihre Blüten erinnern an Schneeflocken.
Die Pflanze hat ihren Namen nicht ohne Grund – Ihre Blüten erinnern an Schneeflocken.
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Überlege dir zuerst, ob du die Pflanze im Balkonkasten, im Topf oder im Garten pflanzen möchtest. Entscheidest du dich für Topf oder Balkonkasten, kannst du die Pflanze zum Überwintern ins Haus holen und hast so länger etwas von ihr.

Hast du dich entschieden, ist der nächste Schritt die Standortwahl. Die Schneeflockenblume bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Pralle Sonne oder kompletten Schatten solltest du dagegen vermeiden. Suche dir am Besten einen nach Osten oder Westen gerichteten Standort aus, um auf Nummer sicher zu gehen. 

Der Boden sollte gut wasserdurchlässig sein und einen leicht sauren pH-Wert aufweisen. Wenn du die Schneeflockenblume im Topf oder im Balkonkasten anpflanzt, eignet sich handelsübliche Blumenerde. Um die Durchlässigkeit zu verbessern, kannst du die Erde zum Beispiel mit etwas Perlite vermischen.

Schneeflockenblume aus Samen vorziehen

Du kannst die Blume entweder aus Samen vorziehen oder Jungpflanzen im Gartenfachhandel kaufen. Wenn du die Schneeflockenblume selbst vorziehen willst, dann tue das über die Wintermonate. Gehe dazu folgendermaßen vor:

  1. Nimm eine alte Eierschachtel und fülle die Einbuchtungen mit torffreier Blumenerde auf.
  2. Gib in jede Einbuchtung ein paar Samen und drücke die Samen leicht in die Erde.
  3. Stelle die Eierschachtel auf die Fensterbank und halte die Erde feucht.
  4. Sollten die Pflanzen zu wenig Platz haben, nimm eine weitere Eierschachtel, fülle die Einbuchtungen mit Gartenerde und pflanze die Hälfte der Schneeflockenblumen um.
  5. Anfang Mai, sobald kein Bodenfrost mehr zu erwarten ist, kannst du die Samen dann nach draußen in deinen Balkonkasten, Topf oder Garten bringen.
  6. Halte einen Pflanzabstand von 20 Zentimetern ein, um genug Platz zu gewährleisten. Die Schneeflockenblumen können sich sehr schnell ausbreiten und werden den Platz benötigen.
  7. Fülle deinen Balkonkasten oder Topf mit der vorbereiteten Erde und setze die Pflanzen hinein.
  8. Halte die Pflanze anschließend feucht, aber vermeide Staunässe.

Willst du die vorgezogenen Pflanzen im Garten einpflanzen, ist das Vorgehen analog. Jedoch ist es wichtig, dass du vorher deinen Standort vorbereitest und ausreichend große Pflanzlöcher aushebst. Setze die Schneeflockenblumen dann in die Löcher und fülle sie mit der vorbereiteten Erde auf. Auch im Garten solltest du genug Abstand zwischen den einzelnen Schneeflockenblumen einhalten.

Schneeflockenblume als Jungpflanze einpflanzen

Alternativ kannst du die jungen Schneeflockenblumen auch direkt im Gartencenter kaufen und einpflanzen. Kaufe nur so viele Pflanzen, wie du mit ausreichendem Abstand einpflanzen kannst. Um die Jungpflanzen einzusetzen, gehe folgendermaßen vor:

  1. Nimm die Pflanze aus dem Gefäß, in dem du sie gekauft hast. Schüttle den Wurzelballen kurz ab.
  2. Fülle deinen Balkonkasten oder deinen Topf mit der vorbereiteten Erde. Wenn du die Blumen direkt ins Beet setzen möchtest, hebe Pflanzlöcher mit ausreichend Tiefe und Abstand aus. 
  3. Setze die Pflanze an ihren Standort. Sie sollte genauso tief in der Erde sitzen wie vorher im Anzuchttopf. 
  4. Drücke die Erde um die Pflanze herum etwas fest und gieße sie an.
  5. Achte anschließend darauf, die Pflanze feuchtzuhalten. Staunässe solltest du dabei vermeiden.

Aufgrund der Blütenpracht der Schneeflockenblume ist ihr Nährstoffbedarf relativ hoch. Deshalb kann es sinnvoll sein, wenn du etwas Langzeitdünger hinzufügst. 

Ist die Schneeflockenblume gut angewachsen, ist es wichtig, dass du sie ab und an pflegst.

Schneeflockenblume – so pflegst du sie

Gieße die Schneeflockenblume nach Bedarf, aber vermeide Staunässe.
Gieße die Schneeflockenblume nach Bedarf, aber vermeide Staunässe.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Schneeflockenblume gießen

Die Schneeflockenblume solltest du nach Bedarf gießen. Sie mag es weder sehr trocken, noch verträgt sie Überwässerung. Wenn die Erde trocken aussieht, ist die Pflanze möglicherweise mit zu wenig Feuchtigkeit versorgt. In diesem Fall solltest du die Schneeflockenblume gießen. Generell gilt hier: Nimm lieber weniger Wasser und gieße dafür öfter. An heißen Tagen kann es auch notwendig sein, dass du die Pflanze täglich gießen musst.

Gieße die Schneeflockenblume außerdem nicht zur Mittagszeit. Durch die Sonne verdunstet das Wasser schneller, als es aufgenommen wird. Am besten gießt du die Pflanze also am Abend oder am Morgen.

Schneeflockenblume düngen und schneiden

Düngen kannst du die Pflanze den Sommer über regelmäßig. Gib einfach einmal im Monat eine kleine Menge Flüssigdünger in dein Gießwasser. Damit versorgst du die Pflanze nicht nur mit Nährstoffen, sondern erhöhst auch ihre Blühpracht.

Schneiden musst die Schneeflockenblume nicht. Achte allerdings darauf abgestorbene Triebe zu entfernen, da diese die Blüten beschweren und überschatten können.

Schneeflockenblume überwintern

Wenn es auf den Winter zugeht, holst du die Schneeflockenblume am besten vom Balkon oder von der Terrasse und stellst sie an einen passendenPlatz in deiner Wohnung. Gut geeignet ist ein Standort an der Fensterbank, mit west- oder ostseitiger Ausrichtung. Hole die Pflanze herein, bevor die Temperaturen nachts unter drei Grad fallen. Achte auch über den Winter darauf, dass die Pflanze nicht austrocknet. Vermeide jedoch weiterhin Staunässe. 

Im nächsten Jahr kannst du die Pflanze ab Mai wieder ins Freie bringen und sie wie gewohnt pflegen. 

Utopia meint: Aufgrund ihrer einfachen Handhabung eignet sich die Schneeflockenblume auch für Gärtner:innen, die nicht so viel Zeit in die Pflege ihrer Pflanzen investieren können oder wollen. Die insektenfreundlichen Blüten passen besonders gut neben andere farbenprächtige Pflanzen, wie zum Beispiel Mauritius.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: