Herbstblumen für den Balkon: Diese 5 Sorten eignen sich besonders gut

Herbstblumen Balkon
Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter

Herbstblumen für den Balkon sind ein schönes Mittel, um die trübe Stimmung an kühlen Tagen zu vertreiben. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, welche Sorten sich besonders gut eignen.

Obwohl sich der Sommer dem Ende neigt, bedeutet das nicht, dass damit auch die Blütenpracht ein Ende nimmt. Im Gegenteil: Es gibt farbenprächtige Herbstblüher, die du auch auf dem Balkon im Topf pflanzen kannst. Einige Sorten sind dabei auch noch insektenfreundlich. Wir stellen dir fünf Herbstblumen für den Balkon genauer vor.

Herbstblumen auf dem Balkon: Chrysanthemen

Chrysanthemen sind sehr kältefest, sodass du sie auch im Winter auf den Balkon stellen kannst.
Chrysanthemen sind sehr kältefest, sodass du sie auch im Winter auf den Balkon stellen kannst.
(Foto: CC0 / Pixabay / cocoparisienne)

Chrysanthemen gelten als klassische Herbstblumen für den Balkon. Generell kannst du die robusten Pflanzen fast überall anpflanzen. Für deinen Balkon machen sich kurze Gewächse gut, die du entweder in einem Blumenkasten oder einem Kübel aufstellen kannst. Chrysanthemen gibt es in vielen unterschiedlichen Farbtönen wie weiß, rot oder gelb oder als mehrfarbige Blumen.

  • Im Herbst sind die Gewächse vor allem praktisch, weil sie winterhart sind und Kälte gut vertragen.
  • Allerdings mögen sie kein direktes Sonnenlicht am Mittag, sodass du sie wenn möglich an einem hellen, aber (halb)schattigen Standort aufstellen solltest.
  • Zum Überwintern benötigen die Pflanzen entweder einen kühlen und frostfreien Raum im Inneren oder einen trockenen Platz im Freien auf dem Balkon.
  • Um die Chrysanthemen zu schützen, solltest du sie gut zurückschneiden und mit einem Gartenvlies abdecken.

Ungefüllte Chrysanthemen sind übrigens auch für Bienen eine wichtige Nahrungsquelle.

Mehr Farbe im Herbst mit Heide

Die winterharte Besen- oder Sommerheide (Calluna vulgaris) gestaltet deinen Balkon auch im Herbst farbenfroh. Dabei blüht die Besenheide bis in den November hinein und peppt mit ihren bunten Blüten deinen Balkon auf. Auch die Knospenheide, eine gezüchtete Sonderform der Besenheide, gehört zu den winterharten Gewächsen und hält Temperaturen bis zu minus zehn grad Celsius stand. Wichtig: Die Besenheide zählt zu den Bienenweiden, die Knospenweide ist durch ihre geschlossenen Blüten leider nicht insektenfreundlich.

Die Schneeheide oder Winterheide (Erica carnea) ist als Alpenpflanze sogar frostbeständig, sodass sie den gesamten Winter bis April überdauern kann. Sie dient den Insekten somit als wichtige Futterquelle in den kalten und kargen Monaten.

Herbstblumen für den Balkon: Herbst-Astern

Herbst-Astern sind Herbstblumen, die den Balkon nicht nur optisch aufwerten, sondern auch bienenfreundlich sind. Sie werden dir zwischen September und Oktober mit ihren violetten bis rosafarbenen Blüten den Balkon schmücken. Im Vergleich zu anderen Pflanzen zeigen sich ihre Blüten erst bei niedrigen Temperaturen, sodass sie auch im Spätherbst noch gut zur Geltung kommen. Sie bevorzugen sonnige Standorte und lockere Böden.

Farbenfroh im Herbst: Alpenveilchen

Alpenveilchen blühen bis in den November hinein.
Alpenveilchen blühen bis in den November hinein.
(Foto: CC0 / Pixabay / jcx516)

Alpenveilchen sehen im Herbst besonders schön aus, sind aber leider nicht winterfest. Du solltest sie daher bei Minusgraden mit in deine Wohnung nehmen. Dafür bereiten dir die herzförmigen Blumen mit ihren weißen bis rosafarbenen Blättern bis in den Oktober oder sogar November hinein viel Freude. Stelle sie am besten an einen halbschattigen bis schattigen Standort und achte darauf, die Alpenveilchen regelmäßig zu gießen. Auch diese Herbstblumen für den Balkon gehören übrigens zu den bienenfreundlichen Pflanzen.

Fetthenne als besonders winterharte Pflanze

Unter den Herbstblumen für den Balkon gehört die Fetthenne zu den spätblühenden und besonders robusten Arten. Ihre doldenförmigen Blüten sind den ganzen Winter über ein schöner Anblick. Da ihre dicken, bauschigen Blätter Wasser über eine lange Zeit hinweg speichern können, sind sie zudem sehr pflegeleicht. Bis in den Winter hinein kannst du die Fetthenne folglich auf deinem Balkon belassen, da sie Temperaturen bis zu minus 25 Grad Celsius aushält.

Mehrjährige Herbstpflanzen auf dem Balkon aufstellen

Engelstrompeten gehören zu den mehrjährigen Pflanzen, die sogar bei Minusgraden draußen bleiben können.
Engelstrompeten gehören zu den mehrjährigen Pflanzen, die sogar bei Minusgraden draußen bleiben können.
(Foto: CC0 / Pixabay / MabelAmber)

Suchst du nach mehrjährigen Stauden, die dich über den Herbst hinaus begleiten? Dann solltest du dir für deinen Balkon die nachfolgenden Stauden zulegen:

  • Ein- oder mehrfarbige Geranien blühen bis in den Oktober hinein. Sie sind zwar nicht winterhart, aber gelten als mehrjährige Pflanzen. Damit dir die Gewächse nicht eingehen, solltest du sie regelmäßig ausputzen, Staunässe vermeiden und verblühte Triebe abschneiden.
  • Die Engelstrompete kannst du als mehrjährige Pflanze aufstellen, wenn du einen großen Balkon hast. Sie blüht bis in den Herbst hinein, ist aber nicht frostfest, sodass du sie bei zehn bis 15 °Celsius überwintern lassen solltest.
  • Ein kleines Zitronenbäumchen blüht das ganze Jahr über und ist mehrjährig. Du solltest den Zitronenbaum allerdings im Winter im Innenraum aufstellen, da er nicht winterhart ist.

Gut zu wissen: Mit Ausnahme der einjährigen Gewächse halten so ziemlich alle Spätblüher „milde“ Winter aus. Es reicht also in der Regel aus, wenn du ihre verwelkten Blüten abschneidest. Sollte es doch ein harter Winter werden, dann ist es ratsam die Pflanzenkübel in ein frostfreies Quartier umzuräumen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: