Thermoskanne reinigen: Mit diesem Hausmittel wird sie wieder blank

Thermoskanne reinigen
Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos

Unterwegs ist die Thermoskanne ziemlich praktisch, doch ihre Reinigung kann ziemlich umständlich sein. Wir verraten dir, mit welchen Hausmitteln sie wieder sauber wird.

Das Material der Thermoskanne ist entscheidend
Das Material der Thermoskanne ist entscheidend
(Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO)

Warmes hält sie warm, kühles bleibt kühl. Thermoskannen sind ziemlich praktisch. Doch leider hinterlassen Tee und Kaffee oft Rückstände. Mit warmem Wasser und Spülmittel kurz ausspülen hilft bei starker Verschmutzung nicht wirklich und auch mit einer Bürste kommt man manchmal nicht so einfach bis an den Flaschenboden.

Willst du deine Thermoskanne richtig sauber machen, kommt es vor der Reinigung erstmal darauf an, aus welchem Material sie besteht. Es gibt drei verschiedene Arten an Thermoskannen:

  • mit Glaseinsatz
  • mit Beschichtung
  • oder aus Edelstahl. Diese Variante ist am einfachsten zu reinigen.

Mit folgenden Tipps und Hausmitteln bekommst du sie schnell wieder sauber. Und einige der Hausmittel hast du wahrscheinlich schon zu Hause.

Thermoskanne mit Glaseinsatz oder Beschichtung reinigen

Der Säft einer halben Zitrone hilft
Der Säft einer halben Zitrone hilft
(Foto: CC0 / Pixabay / varintorn)

Beim Glaseinsatz solltest du sehr vorsichtig sein. Denn der kann schneller als man denkt zu Bruch gehen. Noch dazu ist er empfindlicher als die Einsätze aus anderen Materialien. Kannen mit Beschichtung lassen sich genau so reinigen wie die aus Glas. Und so geht´s:

Mit Zitrone:

  • Fülle die Thermoskanne mit heißem Wasser auf und gebe den Saft einer halben Zitrone dazu.
  • Lasse sie 15 Minuten stehen und spüle sie im Anschluss gründlich aus.
  • Der Zitronensaft vertreibt zusätzlich muffigen Geruch aus der Thermoskanne.

Mit Kartoffeln:

  • Gib eine gereinigte und klein geschnittene Kartoffel in die Kanne und fülle diese mit warmem Wasser auf.
  • Lasse das Ganze über Nacht einwirken.
  • Spüle die Thermoskanne dann mit warmem und klarem Wasser aus.
  • Dank der in der Kartoffel enthaltenen Stärke löst sich der Schmutz.

Mit Gebissreiniger:

Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen kannst du auch einen Gebissreiniger verwenden. Achte hierbei jedoch auf die Inhaltsstoffe. In manchen Produkten stecken bedenkliche Substanzen. Die App Codecheck hilft dir weiter. 

  • Fülle die Thermoskanne fast randvoll mit heißem Wasser und gebe einen Gebissreiniger dazu.
  • Wenn dieser sich aufgelöst hast, schraubst du den Deckel zu und schüttelst das Ganze.
  • Schraube danach den Deckel wieder etwas auf, damit der Druck gelöst wird.
  • Lasse die Tablette-Wasser-Mischung für ungefähr eine Stunde einwirken. Schütte sie dann ab und spüle die Thermoskanne gründlich mit heißem Wasser aus.

Thermoskanne aus Edelstahl reinigen

Auch Natron reinigt Thermoskannen
Auch Natron reinigt Thermoskannen
(Foto: CC0 / Pixabay / evitaochel)

Backpulver, Natron, Essig – diese drei Hausmittel bringen die Edelstahl-Thermoskanne wieder zum Strahlen. Egal für welches du dich entscheidest, die Vorgehensweise ist immer die gleiche:

  • Fülle heißes Wasser in die Thermoskanne und gib eins der Mittel hinzu.
  • Für Backpulver und Natron nimmst du ein ganzes Päckchen, für Salz zwei Teelöfel und für Essig einen Esslöffel.
  • Lasse das Ganze für eine Stunde einwirken, bei hartnäckigem Schmutz sogar über Nacht.
  • Anschließend gibst du den Deckel darauf, schüttelst es einige Mal kräftig und gießt dann die Lösung weg.
  • Spüle die Thermoskanne so lange mit klarem, warmem Wasser aus, bis sie wieder neutral riecht.

Auch mit Reis wird die Thermoskanne wieder sauber:

  • Gib eine Tasse ungekochten Reis in die Thermoskanne, schraube den Deckel zu und schüttle sie einige Minuten kräftig. Das soll den Schmutz von den Wänden lockern.
  • Kippe dann den Reis aus und spüle die Thermoskanne mit klarem heißem Wasser aus.

Das solltest du vermeiden

Thermoskannen haben in der Spülmaschine nichts zu suchen
Thermoskannen haben in der Spülmaschine nichts zu suchen
(Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company)
  • Generell solltest du die Thermoskanne nie in die Spülmaschine stecken. Zwischen Außen- und Innenteil befindet sich ein Vakuum. Gelangt dort Wasser hinein, beschädigt das die Thermoskanne.
  • Auch auf Geschirrspül-Tabs solltest du verzichten. Denn die in ihnen enthaltenen Tenside können die Beschichtung der Thermoskanne angreifen.
  • Und ganz wichtig: Thermoskanne mit Beschichtung dürfen nicht mit Backpulver gereinigt werden. Denn das greift die Beschichtung an und vermindert die Lebenszeit der Thermoskanne.

Weiterlesen auf Utopia.de

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: