Tiny Boundaries: Berührende Dokumentation über das Leben im Tiny House

Ein Tiny House
Foto: Screenshot Tiny Boundaries

„Tiny Boundaries“ heißt eine ungewöhnliche Dokumentation über eine junge Familie, die ihr Leben radikal ändert: Weg aus der Stadt – hin in ein winziges Inseldorf. Dort fokussieren sie sich auf das wirklich Wichtige im Leben.

Doku „Tiny Boundaries“: Minimalismus radikal leben

„Wenn wir noch einmal von vorne anfangen könnten, was würden wir dann ins Zentrum rücken?“, fragt Lynton Davidson. Zusammen mit seiner Frau Pi hat er nach seinem Burnout einen radikalen Neuanfang gewagt: Die Familie und die Gesundheit stehen an erster Stelle und das Leben findet in der Natur statt. Zum Beispiel kocht die Familie mit wilden Pflanzen aus ihrer Region. Das passende Haus ist ein „Tiny House“ – es ist nicht größer als ein Wohnwagen, aber der Platz wird besser genutzt.

Die Dokumentation „Tiny Boundaries“ zeigt neben dem Tiny House von Lynton Davidson vor allem, warum sich der Wahl-Schotte für den ungewöhnlichen Lebensstil entschieden hat. Es geht um nichts geringeres, als die Fesseln zu sprengen, die das Leben fest im Griff haben und das Leben selbst zu bestimmen. Losgelöst von Geld und Verpflichtungen, hin zu Natur, Minimalismus und Entschleunigung.

Das Tiny Hous ist eine Lebenseinstellung

Das Tiny House kommt in Schottland an.
Das Tiny House kommt in Schottland an. (Foto: Screenshot Tiny Boundaries)

Inspirierend, beeindruckend und nachdenklich – die Dokumentation „Tiny Boundaries“ ist nicht bloß eine Doku über Tiny Houses. Es geht vielmehr um die Haltung zum Leben, die sich bei Lynton Davidson und seiner Frau Pi unter anderem in ihrem Tiny House niederschlägt. „Was ist uns wirklich wichtig im Leben und warum rücken wir es nicht in unseren Lebensmittelpunkt?“ Richtig zu leben, bedeutet für Lynton Davidson, nur Dinge in den Mittelpunkt zu rücken, die uns auch begeistern.

Die Davidsons sind mit ihrem Tiny House auf die kleine Insel Jura im Westen von Schottland gezogen. Eine Gegend, weitgehend ohne Internet und Handyempfang, in der sich Menschen noch im echten Leben treffen müssen. Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Familie ihr Leben neu ausgerichtet hat und regt zum Nachdenken an.

Mehr rund um Tiny Houses bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.