Tür einstellen: So schließt sie wieder richtig

tür einstellen
Foto: CC0 / Pixabay / cocoparisienne

Wenn du deine Tür einstellen möchtest, brauchst du dafür in der Regel nur ein paar wenige Handgriffe. Wir erklären dir, wie du dafür sorgen kannst, dass deine Tür wieder richtig schließt.

Wie auch alle anderen Gegenstände sind Zimmertüren dem normalen Verschleiß ausgesetzt. Es kann deshalb passieren, dass deine Türen nach einigen Jahren quietschen, nicht mehr richtig schließen oder über den Boden schleifen. Ist dies der Fall, solltest du deine Tür neu einstellen. Normalerweise kannst du das selbst ohne teure Hilfsmittel machen.

Tür einstellen: Schleifende und klemmende Türen reparieren

Wenn deine Tür über den Boden schleift, dann ist das nicht nur störend, sondern schädigt langfristig dem Bodenbelag. Klemmt deine Tür, liegt es oftmals daran, dass sie nicht oben in den Rahmen fällt, sondern dagegen schlägt. Um diese Probleme zu lösen, kannst du selbst deine Tür einstellen:

  1. Hänge die Tür dazu aus. Das geht meistens ganz einfach, indem du sie nach oben hebst und aus der Halterung nimmst. Bei einigen Türen musst du vorher noch die entsprechenden Schrauben lösen.
  2. Achte darauf, die ausgehängte Tür auf einem weichen Untergrund abzustellen, damit du deinen Boden nicht mit der Tür zerkratzt. 
  3. Wenn du die Tür aus den Angeln gehoben hast, drehe das obere Band der Tür im Uhrzeigersinn um ein bis zwei Umdrehungen. Als Band wird die Halterung bezeichnet, welche in den Scharnierbolzen eingehängt wird. Das Band lässt sich nach oben und unten bewegen und ist damit flexibel. Im Normallfall ist das Band aus Metall und hat eine längliche Form.
  4. Hänge die Tür anschließend wieder ein.
  5. Schleift die Tür immer noch am Boden, empfehlen sich sogenannte Fitschenringe. Diese findest du in den meisten Baumärkten. Den Ring legst du auf den Scharnierbolzen deiner Türe, welcher sich im Rahmen deiner Türe befindet.
  6. Hast du die Ringe eingelegt, kannst du die Türe wieder einhängen.

Ölen gegen Quietschen

Wenn deine Tür quietscht, musst du nicht unbedingt erneut die Tür einstellen. Oft reicht schon etwas Öl.
Wenn deine Tür quietscht, musst du nicht unbedingt erneut die Tür einstellen. Oft reicht schon etwas Öl.
(Foto: CC0 / Pixabay / Laney5569)

Wenn deine Tür quietscht, musst du nicht sofort erneut die gesamte Tür einstellen. Stattdessen kannst du mit ein wenig Öl Abhilfe schaffen. Dafür kannst du ein einfaches Fahrradöl nehmen, mit dem du sonst deine Kette ölst. 

  1. Du solltest das Öl nicht im eingehängten Zustand auf deine Tür schmieren. Hänge zuerst die Tür aus und schmiere dann das Öl auf den Scharnierbolzen. Nimm dafür nur einige wenige Tropfen Öl, da es sonst zu Verschmutzungen kommen kann.
  2. Wenn du das Öl auf den Bolzen gegeben hast, so hänge die Tür wieder ein und teste, ob das Quietschen weg ist.
  3. Wenn die Tür immer noch quietscht, kannst du den Vorgang ein zweites Mal wiederholen.

Auch wenn die Tür nicht mehr richtig schließt, kannst du es zunächst mit etwas Öl versuchen. Gib dazu einfach einen Tropfen Öl in die Türfalle. Überschüssiges Öl kannst du mit einem Lappen abwischen.

Tür einstellen: Türspalt ausbessern

Wird der Spalt deiner Tür immer größer, kannst du auch dieses Problem mit einem einfachen Trick beheben.
Wird der Spalt deiner Tür immer größer, kannst du auch dieses Problem mit einem einfachen Trick beheben.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Es kann vorkommen, dass der Spalt deiner Tür mit der Zeit größer wird und sie dann nicht mehr dicht ist. Das stört zwar grundsätzlich nicht die Funktionalität, sofern es sich um eine einfache Zimmertüre handelt. Gerade im Winter führt es jedoch zu Zugluft und beeinträchtigt die Zimmertemperatur.

In diesem Fall brauchst du einen Inbusschlüssel. Mit diesem ziehst du die Schraube am unteren Band an und ziehst somit die Tür wieder näher an die Dichtung.

Beachte: Alle genannten Tipps eignen sich hauptsächlich für normale Zimmertüren. Haustüren unterliegen aus Sicherheitsgründen meist einem komplexeren Prinzip. Für diese solltest du besser Fachpersonal zu Rate ziehen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: