365 Gründe, warum ich dich liebe: das DIY-Geschenk zum Valentinstag

Valentinstag-Geschenk: 365 x Liebe
Foto © Utopia / Katharina Bliem

Mit dem DIY-Geschenk „365 Gründe, warum ich dich liebe“ eroberst du am Valentinstag garantiert jedes Herz. Und wenn es schon dir gehört, machst du deinem oder deiner Liebsten das ganze Jahr über eine Riesenfreude.

Basteltechnisch ist dieses DIY-Geschenk zum Valentinstag keine große Herausforderung. Warum du trotzdem einige Zeit dafür einplanen solltest: Natürlich hast du unzählige Gründe, warum du deine Partnerin oder deinen Partner liebst. Nur wenn du sie mal aufzählen sollst, jetzt, sofort … dann wird das schon schwieriger.

Deshalb unser Tipp: Fang rechtzeitig an, sie zu sammeln – die „365 Gründe, warum ich dich liebe“.

365 Gründe, warum ich dich liebe

Für das Valentins-Geschenk 365 Gründe, warum ich dich liebe brauchst du:

  • Einmach- oder Vorratsglas, wenn möglich mit hübschem Deckel und groß genug, dass 365 kleine Papierrollen hineinpassen (z. B. Essiggurkenglas)
  • Papier für die Liebesbotschaften – bunt oder weiß, wie es beliebt
  • Klebstoff oder Kleister (lässt sich ganz einfach selber machen)
  • Schere
  • und am Allerwichtigsten: 365 gute Gründe, was du an deinem Partner so sehr liebst und schätzt
365 Gründe, warum ich dich liebe – cooles DIY-Geschenk zum Valentinstag
365 Gründe, warum ich dich liebe – cooles DIY-Geschenk zum Valentinstag (Foto © Utopia / Katharina Bliem)

Wenn du kein Glas mit entsprechendem Deckel auftreiben kannst, so finden sich vielleicht

  • ein Stück Stoff oder eine bunte Serviette (ca. 20 cm Durchmesser),
  • ein Gummiband oder
  • Farblack

in deinem Haushalt, womit du den Verschluss kaschieren kannst.

Schritt 1: Glas aufhübschen

Hast du ein Glas mit hübschem Deckel gefunden, ersparst du dir die nächsten Schritte und kannst dich gleich an die Beschriftung und Gestaltung machen. Oft sind die Deckel jedoch mit einem Firmenlogo versehen, was bei einem Valentinstag-Geschenk nicht so romantisch wirkt.

DIY-Geschenk zum Valentinstag selber machen
DIY-Geschenk zum Valentinstag selber machen (Foto © Utopia / Katharina Bliem)

Dann heißt es, nach einfachen Alternativen zu suchen. Du kannst die Glasöffnung zum Beispiel mit einem Stück Stoff verschließen (kann auch von einem alten T-Shirt oder Geschirrtuch stammen), das du mit einem Gummiband fixierst, wie man das früher bei Marmeladegläsern gern gemacht hat. Oder du bemalst oder beklebst den Deckel einfach.

Schritt 2: Glas für das Geschenk beschriften

Auch bei der Beschriftung sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir haben einfach ein Stück Packpapier zugeschnitten und mit Filzstift beschriftet.

Nicht ganz einfach: '12 / 52 / 100 / 365 Gründe, warum ich dich liebe'
Nicht ganz einfach: ’12 / 52 / 100 / 365 Gründe, warum ich dich liebe‘ (Foto © Utopia / Katharina Bliem)

Das Ganze lässt sich natürlich auch am Computer entwerfen und ausdrucken. Von einfach und effizient bis super-extravagant ist gestaltungstechnisch alles möglich, bei einem DIY-Geschenk zum Valentinstag ist die persönlichere Gestaltung natürlich die bessere.

Schritt 3: 365 Gründe, warum ich dich liebe

Jetzt folgt der romantische, persönliche und gar nicht so einfache Teil. Denn 365 Gründe zu finden, warum man jemanden liebt, ist gar nicht so einfach. Umso mehr wird sich dein Partner darüber freuen, dass du dir so viel Zeit genommen und Gedanken gemacht hast – weil so etwas das heutzutage tausend Mal mehr zählt als ein teures Geschenk zum Valentinstag.

Aber fangen wir zunächst einmal mit dem Zuschneiden der schmalen Papierstreifen an, auf denen die liebevollen Botschaften stehen sollen. Du kannst dir neben dieser doch recht monotonen Arbeit schon Gedanken machen, was du später draufschreibst.

DIY-Geschenk zum Valentinstag: „365 Gründe, warum ich dich liebe“
DIY-Geschenk zum Valentinstag: „365 Gründe, warum ich dich liebe“

Wir haben uns für das Format 3 x 10,5 cm entschieden und dieses mit dem Lineal tabellenartig auf normales Druckerpapier übertragen.

Nachdem du die Papierstreifen ausgeschnitten hast, nimm dir Zeit (du musst dir ja nicht alle 365 Gründe an einem Abend aus den Fingern saugen …) sowie einen Notizblock und beginne zu schreiben. Hier ein paar Anregungen, um in Schwung zu kommen:

  • Warum habt ihr euch zum Beispiel damals ineinander verliebt?
  • Was verbindet euch?
  • Welche Eigenschaften bringen dich nach wie vor zum Schmunzeln?
  • Welche Leidenschaften teilt ihr?
  • Was mögt ihr einander eigentlich nicht – liebt euch aber trotzdem?
  • Was lässt die Schmetterlinge in deinem Bauch auch heute noch unruhig werden?
  • Denk auch an was lustiges, was schmerzhaftes, was tiefsinniges …
  • Streu einzigartige Ereignisse ein, ein ganz bestimmtes Datum, das nur ihr kennt…
Valentinstag-Geschenk 365xLiebe

Klar ist das schwer, daher hier noch 10 Gründe:

  1. Weil Du Dich immer für andere Menschen einsetzt.
  2. Weil Du romantisch bist.
  3. Weil Dir nichts peinlich ist, am wenigsten ich.
  4. Weil Du mir das Gefühl gibst, ohne mich nur ein halber Mensch zu sein.
  5. Weil Du auch meine Probleme gut findest.
  6. Weil ich immer mir Dir reden kann.
  7. Weil Du gerne mit mit redest.
  8. Weil Du mir viel zu viel durchgehen läßt.
  9. Weil Du immer noch Blödsinn machst.
  10. Weil Du genau wie ich versuchst, nachhaltiger / veganer / sinnvoller zu leben.

Es gibt viele Seiten, die 100 Gründe komplett auflisten, etwa erdbeerlounge.de. Unser Rat: Widerstehe der Versuchung, sie einfach nachzuplappern. Denn das merkt man. Je persönlicher, je näher – desto besser.

Valentinstag-Geschenk 365xLiebe
Valentinstag-Geschenk 365xLiebe

Hast du genügend Gründe gefunden, übertrage sie auf die schmalen Papierstreifen und rolle diese ganz eng zusammen. Fixiere sie mit einem Stück Klebeband oder einem kleinen Aufkleber und befülle damit dein Glas.

Dann noch eine Schleife drum herum – und schon hast du ein DIY-Geschenk zum Valentinstag, das noch lange Wirkung zeigen wird … zumindest 365 Tage.

DIY-Geschenk zum Valentinstag: „365 Gründe, warum ich dich liebe“
DIY-Geschenk zum Valentinstag: „365 Gründe, warum ich dich liebe“ (Foto © Utopia / Katharina Bliem)

Tipp: Und denk daran, auf einem der Zettel diskret darauf hinzuweisen, dass es selbstverständlich tausend und noch viel mehr Gründe gibt, warum du deinen Partner/deine Partnerin liebst – aber für alle war eben kein Platz.

Du findest keine ‚365 Gründe, warum ich dich liebe‘?

Kein Problem. Denn natürlich können es auch 52 Gründe sein (für die Wochen), oder 12 Gründe (für die Monate) – oder so viele Gründe, wie dir eben einfallen. ‚100 Gründe, warum ich dich liebe‘, werden sich doch aber finden lassen… Es bleibt dennoch ein prima DIY-Geschenk zum Valentinstag – oder natürlich auch zum Geburtstag, zum Hochzeitstag oder einem anderen Anlass.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.