Wachsflecken entfernen: so wirst du Kerzenwachs wieder los

Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / congerdesign, stevepb

Kerzenlicht ist etwas Schönes – hartnäckige Wachsflecken auf dem Tischtuch nicht. Wir zeigen dir, wie du Kerzenwachs mit einfachen Tricks problemlos entfernen kannst.

Wachsflecken entfernen: Mit Hausmitteln

Romantische Candlelight-Dinner, feuchtfröhliche Geburtstagspartys und besinnliche Weihnachtsfeiern haben etwas gemeinsam – stimmungsvolles Kerzenlicht. Werden die Kerzen jedoch zu kräftig ausgeblasen oder beginnt das Wachs unkontrolliert zu tropfen, sind oft hartnäckige Wachsflecken auf der Kleidung, dem Tischtuch oder dem Teppich die Folge.

Das ist aber kein Grund zur Panik. Weder muss das Tischtuch in den Müll, noch müssen die Möbeln verrückt werden, um den Wachsfleck im Teppich zu verstecken. Mit ein paar einfachen Tipps sind die betroffenen Textilien meist noch zu retten. Wir zeigen dir worauf du achten musst.

Wachsflecken entfernen: Auskühlen lassen

Lass das Wachs immer erst auskühlen. So richtest du nicht noch mehr Schaden an. Denn falls du versuchst das Wachs gleich zu entfernen, verteilst du es nur noch mehr und es dringt tiefer ins Gewebe. Warte also bevor du mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen beginnst.

Kälte hilft, die Wachsflecken zu entfernen

Kälte macht das Kerzenwachs hart und porös. Tischtücher, Stoffservietten und Kleidungsstücke kannst du einfach über Nacht in die Tiefkühlfach legen. Am nächsten Tag lässt sich das gefrorene Wachs relativ leicht abbröckeln.

Sollten trotzdem noch Wachsreste im Gewebe sein, wasche die Textilien einfach bei 60 °C – sofern es der Stoff erlaubt – in der Waschmaschine. Bei größeren Textilien oder Teppichen, die nicht ins Gefrierfach passen, versuche den Wachsfleck mit Kühlakkus oder Eiswürfeln zu frosten.

Löschpapier gegen dünne Wachsschichten

Bei Geburtstagsfeiern landet Kerzenwachs gerne mal auf dem Tischtuch.
Bei Geburtstagsfeiern landet Kerzenwachs gerne mal auf dem Tischtuch. (Foto: CC0/pixabay/profivideos)

Ist die Wachsschicht des Flecks nur dünn oder hast du den größten Teil bereits entfernt, lassen sich die Reste gut mit Löschpapier entfernen.

  1. Lege dazu jeweils ein Blatt unter den Wachsfleck und eines darauf.
  2. Bügel mit einem Bügeleisen bei mittlerer Hitze und ohne Dampf vorsichtig darüber, um das Wachs zu erwärmen.
  3. Das Löschpapier saugt das flüssige Wachs nun auf.
  4. Anschließend kannst du das Papier entsorgen.

Hast du kein Löschpapier zur Hand., funktionieren auch Küchenrolle oder ähnlich saugstarke Materialien (nachhaltige Alternativen zur Küchenrolle gibt es z.B. aus Bambus im **Avocadostore).

Falls trotzdem noch Wachsspuren erkennbar sind, wasche den Stoff wenn möglich bei 60 °C.

Achtung: Vorsicht bei buntem Kerzenwachs! Die enthaltene Farbe kann sich beim Erwärmen lösen und den Stoff verfärben. Probiere bei buntem Wachs also lieber die Kälte-Methode!

Wachs mit einem Föhn entfernen

Auch mit dem Föhn kannst du Wachsflecken gut entfernen. Besonders bei empfindlichen Stoffen oder Vorhängen empfiehlt sich die Methode mit dem Föhn.

  1. Lege einfach Löschpapier, Küchenrolle oder eine Serviette auf den Wachsfleck.
  2. Bringe das Wachs mit Hilfe der warmen Luft des Föhns zum Schmelzen.
  3. Das Wachs wird von dem Papier aufgenommen aus dem Stoff „gesaugt“, sodass keine oder kaum Rückstände bleiben.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: