Utopia Image

Ersatz für Kaffeefilter: 5 Alternativen

kaffeefilter ersatz
Foto: CC0 / Pixabay / jules-21

Mit einem Kaffeefilter-Ersatz kannst du Ressourcen sparen, denn Filtertüten aus Papier landen in der Regel sofort im Müll. Wir stellen dir verschiedene Modelle vor, mit denen du sogar besseren Kaffee kochen kannst.

Wer ohne die morgendliche Tasse Filterkaffee nicht gut in den Tag starten kann, verbraucht im Laufe der Zeit eine Menge Papier, denn daraus bestehen die handelsüblichen Einweg-Kaffeefilter. Kaffeefilter sorgen dafür, dass beim Aufbrühen kein Kaffeemehl in das fertige Getränk gelangt. Doch mit einem wiederverwendbaren Kaffeefilter-Ersatz geht das auch ohne Papierverschwendung. 

1. Dauerfilter aus Edelstahl als Kaffeefilter-Ersatz

Anstelle von Einwegfiltern aus Papier gib es mittlerweile Kaffeefilter-Ersatz, den du dauerhaft verwenden kannst. Dabei kannst du aus einer großen Auswahl an Alternativen wählen – je nachdem, welches Material oder welche Kaffeebrühmethode dich am meisten anspricht. 

1. Dauerfilter aus Edelstahl

Möchtest du auf Einwegfilter verzichten, aber nicht auf deine Filterkaffeemaschine, kannst du die Papierfilter durch Alternativen aus Edelstahlgewebe ersetzen. Diese verwendest du genauso wie herkömmliche Kaffeefilter. Sie passen ganz normal in handelsübliche Kaffeemaschinen. Nach dem Kaffeebrühen kannst du den Filter einfach säubern und wiederverwenden. 

Neben der Papierersparnis ist an einem Dauerfilter auch vorteilhaft, dass er komplett geschmacksneutral ist. Im Gegensatz zu Papierfiltern lassen die Edelstahlvarianten zudem die Kaffeeöle ins Getränk – das sorgt für ein vollmundigeres, intensiveres Aroma.  

2. Kaffeefilter-Ersatz: Dauerfilter aus Stoff

Dauerfilter gibt es auch aus Baumwolle oder Leinen anstelle von Edelstahl. Den Kaffeefilter-Ersatz kannst du nach der Benutzung auswaschen. Wenn du dich für diese Variante entscheidest, achte darauf, dass es sich um ungebleichte Bio-Baumwolle handelt. So kannst du sichergehen, dass die Baumwolle nicht mit chemisch-synthetischen Pestiziden gespritzt wurde.

Leinen ist die regionalere und ressourcenschonendere Alternative, da Flachs weitverbreitet in Europa wächst und deutlich weniger Wasser im Anbau verbraucht als Baumwolle. 

Edelstahl und Baumwolle als Kaffeefilter-Ersatz eignen sich jeweils auch in Kombination mit einer weiteren Alternative:

3. Kaffeefilter aus Porzellan

Porzellan als Kaffeefilter-Ersatz erfordert einen zweiten Filter – idealerweise aus Edelstahl oder Stoff.
Porzellan als Kaffeefilter-Ersatz erfordert einen zweiten Filter – idealerweise aus Edelstahl oder Stoff.
(Foto: CC0 / Pixabay / Kaffeetastisch)

Mit einem Kaffeefilter aus Porzellan bereitest du Kaffee in der „Pour-Over“-Technik (auch Tropf-Methode genannt) ohne Kaffeemaschine zu. Den Kaffeefilter-Ersatz setzt du dafür direkt auf eine Tasse oder eine Kanne. In den Porzellanfilter kommt noch ein feinmaschiger Edelstahl- oder Stofffilter. Das darin eingefüllte Kaffeepulver übergießt du dann einfach mit heißem Wasser. Dieses tropft bzw. sickert anschließend durch die Kaffeepartikel und gelangt als Filterkaffee in das darunter stehende Auffangbehältnis.

4. Kaffeebereiter aus Edelstahl

Ist dir eine minimalistische Küchenausstattung wichtig, kannst du dir einen Kaffeefilter aus Edelstahl zulegen. Anders als der Dauerfilter kommt dieser Kaffeefilter-Ersatz nicht in die Kaffeemaschine, sondern wie der Filter aus Porzellan direkt auf eine Tasse oder Kanne. Allerdings kannst du dir den Extra-Dauerfilter sparen, den die Porzellan-Variante benötigt. Du kannst das Kaffeepulver nämlich direkt in den Kaffeebereiter geben und Wasser darüber gießen.

5. Kombi-Kaffeebereiter: Filter und Kanne in Einem 

Manche Kaffeefilter-Alternativen benötigen zwei Kaffeefilter-Ersätze
Manche Kaffeefilter-Alternativen benötigen zwei Kaffeefilter-Ersätze
(Foto: CC0 / Pixabay / ClaroCafe)

Ein auch ästhetisch ansprechendes Erlebnis wird die Kaffeezubereitung mit einem kombinierten Kaffeefilter-Ersatz. Hierbei handelt es sich um Kaffeebereiter in Form von Glas- oder Porzellankannen oder Karaffen, die bereits mit einem passenden Kaffeefilter daher kommen. 

Je nach Modell sitzt der Kaffeefilter dabei auf der Kanne auf oder in der Kanne. Die erste Variante erfordert oft noch einen Extra-Dauerfilter, die zweite Variante kommt ohne aus. 

Tipp: Egal für welchen Kaffeefilter-Ersatz du dich entscheidest: Fülle ihn am besten mit Bio- und Fairtrade-zertifiziertem Kaffee für einen umweltschonenden und sozialverträglichen Kaffeegenuss. Weitere Informationen findest du hier:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: