Utopia Image
Präsentiert von:Kooperationslogo

Wasser sparen bei der Toilette: Diese 3 Dinge kannst du ganz einfach umsetzen

wasser sparen toilette
Foto: CC0 / Pixabay / chriskeller

Wasser zu sparen ist bei der Toilette schnell und unkompliziert umsetzbar. So kannst du ganz einfach wertvolle Ressourcen sparen. Wir zeigen dir, wie du mit wenigen Handgriffen weniger Wasser nach dem Toilettengang verbrauchst.

Je nach Toilette fließen etwa sechs bis 14 Liter Wasser ins Toilettenbecken, wenn du einmal gespült hast. Somit kommen die alltäglichen Klospülungen durchschnittlich auf 40 Liter am Tag und machen damit etwa 30 Prozent des täglichen Trinkwasserverbrauchs aus. Das muss nicht sein: Aus hygienischer Sicht reichen auch deutlich geringere Wassermengen aus, um die Ausscheidungen wegzuspülen. Und für das Wassersparen bei der Toiletten reichen oft schon kleine Handgriffe aus.

Wasser sparen bei der Toilette: Spartaste

Gerade für das kleine Geschäft müssen nicht zehn Liter Wasser durch das Toilettenbecken fließen. In diesem Fall reicht es auch, die Spartaste der Klospülung zu betätigen. Die meisten modernen Toiletten sind mittlerweile mit zwei unterschiedlichen Tasten ausgestattet: Die kleinere oder entsprechend gekennzeichnete Taste löst eine Spülung mit geringerer Wassermenge aus. Die größere Taste spült mit mehr Wasser und lohnt sich dementsprechend nur für größere Geschäfte.

Gewöhnst du dir an, mehr auf die Spartaste zu achten, kannst du mit nur wenig Aufwand jeden Tag einige Liter Wasser sparen.

Wasser sparen bei der Toilette: Stopptaste

Wasser zu sparen bei der Toilette gelingt auch mit dem Betätigen der Stopptaste.
Wasser zu sparen bei der Toilette gelingt auch mit dem Betätigen der Stopptaste.
(Foto: CC0 / Pixabay / fernandozhiminaicela)

Deine Toilette besitzt keine Spartaste? Dann gewöhne dir doch an, Wasser zu sparen, indem du an der Toilette die Stopptaste betätigst. So kannst du den Wasserzustrom regulieren. Aber auch mit Spartaste gilt prinzipiell: Wenn noch Wasser durch das Becken läuft, deine Ausscheidungen und Klopapier aber schon weg sind – drück die Stopptaste!

Defekte frühzeitig beheben

Mit der Zeit kann es passieren, dass der Toilettenkasten undicht wird. Dann fließt permanent oder jedes Mal nach dem Spülen weiter Wasser ins Toilettenbecken. Was dich im Alltag vielleicht nicht weiter stört, verschwendet täglich aber jede Menge Trinkwasser. Kontrolliere deine Toilettenspülung deshalb regelmäßig auf Defekte und lasse diese möglichst zeitnah reparieren.

Um bei der Toilette nachhaltig Wasser zu sparen brauchst du jedoch in erster Linie einen modernen Spülkasten. Ältere Toiletten verbrauchen in der Regel mehr Wasser beim Spülen und neigen eher zu Defekten. Es kann deshalb je nach Modell sinnvoll sein, einen neuen Toilettenkasten anzuschaffen. Lass dich in diesem Fall am besten von Expert:innen beraten und wähle bewusst einen wassersparenden Spülkasten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Verwandte Themen: