Wirsing-Auflauf: Ein Rezept für das gesunde Wintergemüse

Foto: CC0 / Pixabay / jereskok

Wirsing-Auflauf ist ein einfaches Rezept für das regionale Wintergemüses. Wir zeigen dir, wie du schnell und unkompliziert den leckeren Auflauf zubereitest.

Wirsing ist ein leckeres Wintergemüse, das in der Küche vielfältig verwendet werden kann. Es ist gesund und enthält viele wichtige Nährstoffe:

Wirsing hat von Juni bis November Saison. So kannst du gerade in der Erkältungszeit im Herbst und Winter dein Immunsystem mit den enthaltenen Nährstoffen stärken. Kaufe Wirsing regional. So sparst du lange Transportwege und Energie und kannst die Bauern vor Ort unterstützen.

Wirsing-Auflauf: Das Rezept

Du kannst deinen Wirsing-Auflauf nach Belieben mit anderen Gemüsesorten verfeinern.
Du kannst deinen Wirsing-Auflauf nach Belieben mit anderen Gemüsesorten verfeinern. (Foto: CC0 / Pixabay / falconp4)

Zutaten für 4 Portionen:

Zubereitung:

  1. Erhitze einen großen Topf voller Salzwasser.
  2. Koche die Kartoffeln darin für etwa 20 Minuten, bis sie gar sind. Lasse sie anschließend vollständig abkühlen.
  3. Pelle die kalten Kartoffeln vorsichtig mit einem Messer. Schneide sie in dünne Scheiben.
  4. Wasche den Wirsing gründlich mit Wasser. Schneide ihn anschließend in feine Streifen.
  5. Schäle die Zwiebel und hacke sie in kleine Stücke.
  6. Erhitze das Öl in einer großen Pfanne. Gib die Zwiebeln hinzu und brate sie kurz an.
  7. Fülle den Wirsing ebenfalls in die Pfanne und brate alles weitere zehn Minuten an.
  8. Fülle das gebratene Gemüse zusammen mit den Kartoffelscheiben in eine große Auflaufform.
  9. Gib die Eier und die Sahne in eine separate Schüssel. Verquirle sie gründlich mit einer Gabel, bis eine gleichmäßige Flüssigkeit entsteht.
  10. Würze die Soße nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  11. Verteile die Soße gleichmäßig über dem Wirsing-Auflauf.
  12. Backe das Ganze bei 200 Grad für etwa 15 Minuten, bis es goldbraun wird.
  13. Nachdem du den Auflauf aus dem Backofen genommen hast, kannst du die Kürbiskerne und den Ziegenkäse darüber verteilen.

Tipps: 

  • Du kannst die Kartoffeln auch mit Schale verwenden. So kannst du alle Bestandteile verwerten und die zusätzlichen Nährstoffe in der Schale nutzen. Du musst sie in dem Fall nur sehr gründlich waschen und bürsten.
  • Du kannst deinen Auflauf mit verschiedenen Gemüsesorten verfeinern. Achte dabei auf einen saisonalen und regionalen Einkauf.
  • Bevorzuge vor allem bei tierischen Produkten das Bio-Siegel. So kannst du eine tierfreundliche Haltung und Produktion unterstützen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: