Wollpullover ist eingelaufen? Das kannst du jetzt tun

wollpullover eingelaufen
Foto: CC0 / Pixabay / MabelAmber

Wenn dein Wollpullover eingelaufen ist, ist das sehr ärgerlich. Doch es gibt einige Möglichkeiten, wie du deinen Pullover noch retten kannst.

Wenn dein Wollpullover in die normale Wäsche gerät, kann er einlaufen. Glücklicherweise lässt er sich oft noch retten. Wir haben vier Möglichkeiten für dich zusammengefasst, wie du deinen eingelaufenen Wollpullover wieder in Form bringen kannst. Leider gibt es bei keiner die Garantie, dass der Pullover danach wie neu ist – aber du kannst es auf jeden Fall versuchen. Du kannst die unterschiedlichen Methoden auch kombinieren oder wiederholen, um deine Chancen zu steigern, den eingelaufenen Wollpullover zu retten.

    Wollpullover eingelaufen? Nass in Form ziehen

    Einen eingelaufenen Wollpullover kannst du oft noch nass in Form ziehen.
    Einen eingelaufenen Wollpullover kannst du oft noch nass in Form ziehen.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Counselling)

    Wenn dein Wollpullover eingelaufen ist, kannst du ihn noch nass wieder in Form ziehen. Gehe dabei wie folgt vor:

    1. Lege den nassen Wollpullover auf ein Handtuch, das du auf einer glatten Oberfläche ausbreitest.
    2. Ziehe deinen Pullover vorsichtig in die Länge (es ist sehr wichtig, dass der Wollpullover währenddessen noch nass ist).
    3. Falls er antrocknet, mache ihn einfach nochmal nass und versuche es erneut.

    Eingelaufenen Wollpullover mit Essig retten

    Essig ist ein altbewährtes Hausmittel. Mit ihm kannst du deinen eingelaufenen Wollpullover in seine Ursprungsform zurückbringen. Es reicht, wenn du einen Tafelessig benutzt. Es muss kein teurer Speiseessig sein. Außerdem ist Essig ein Naturprodukt, welches sich biologisch abbauen lässt. Mit Essig nutzt du also eine nachhaltige Variante.

    Gehe dazu wie folgt vor:

    1. Mische Tafelessig und Wasser in einem Verhältnis von eins zu zwei.
    2. Weiche deinen eingelaufenen Wollpullover für 30 Minuten in der Mischung ein.
    3. Nach diesen 30 Minuten kannst du versuchen, deinen Pullover vorsichtig in seine ursprüngliche Länge zu ziehen.

    Eingelaufenen Wollpullover retten: Glycerin

    Glycerin ist eine häufige Zutat in Kosmetik. Der Stoff hilft aber auch, eingelaufene Wollpullover wieder zu weiten. Allerdings ist es bei dieser Methode ebenfalls wichtig, dass du direkt nach dem Waschen handelst. Gehe wie folgt vor:

    1. Gib zwei Esslöffel Glycerin in einen Eimer mit Wasser und gib auch deinen Wollpullover hinein.
    2. Lasse deinen Pullover in der Wasser-Glycerin-Mischung für 30 Minuten einwirken.
    3. Nach der Einwirkzeit kannst du den Pullover vorsichtig an Bündchen und Ärmeln in die Länge ziehen.

    Es ist wichtig, dass du darauf achtest, um welches Glycerin es sich handelt: Es gibt verschiedenartiges Glycerin, wie zum Beispiel aus pflanzlichem, tierischem, aber auch synthetischem Ursprung. Nutze am besten pflanzliches Glycerin, das von den drei Versionen die nachhaltigste ist. Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel: Glycerin: Was du über den Pflegezusatz für Haut und Haar wissen musst.

    Conditioner oder Babyshampoo

    Die Inhaltsstoffe von Conditioner und Babyshampoo können deinen Pullover schön geschmeidig machen. Um deinen eingelaufenen Wollpullover damit zu retten, gehe wie folgt vor:

    1. Befülle einen Eimer oder eine Schüssel mit lauwarmem Wasser.
    2. Gib eine großzügige Portion Conditioner (Haarspülung) oder Babyshampoo ins Wasser und vermische beides gut miteinander.
    3. Weiche deinen eingelaufenen Wollpullover danach für 30 Minuten in der Mischung ein. Du kannst währenddessen schon versuchen, den Pullover vorsichtig in Form zu ziehen.
    4. Nimm deinen Pullover nach den 30 Minuten aus dem Wasser und wickle ihn in ein Handtuch. Wringe den Pullover samt Handtuch vorsichtig aus, um noch vorhandenes Wasser zu entfernen.
    5. Breite deinen Pullover auf dem Handtuch aus und versuche, die Bündchen und Ärmel in ihre ursprüngliche Form zu ziehen. Sei dabei vorsichtig, damit die Fasern nicht reißen. Wenn alles gut läuft, kannst du so einige Zentimeter an Länge zurückgewinnen.

    Wenn du einen Conditioner verwendest, solltest du darauf achten, welchen du nutzt. Ökotest bemängelt bei vielen Haarspülungen Silikone und Mikroplastik. Es gibt aber auch gute Conditioner, die als besonders empfehlenswert bewertet wurden. Mehr Informationen haben wir bereits in einem Artikel über Haarspülungen zusammengefasst. Erkundige dich also am besten vorher darüber, welchen Conditioner du verwenden möchtest. Auch bei Babyshampoo gibt es große Unterschiede bezüglich der Inhaltsstoffe: Babyshampoo: Öko-Test findet krebsverdächtiges Formaldehyd.

    Tipps für andere Materialien

    Auch andere eingelaufene Kleidungsstücke wie Jeanshosen lassen sich retten.
    Auch andere eingelaufene Kleidungsstücke wie Jeanshosen lassen sich retten.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Myriams-Fotos)

    Nicht nur normale Wollpullover laufen manchmal ein. Auch Kleidungsstücke aus anderen Materialien kannst du retten, wenn sie eingelaufen sind. Die Conditioner- oder Babyshampoo-Methode funktioniert ebenso bei T-Shirts, Baumwollstrickkleidungsstücken oder Kaschmirwolle. Auch die Essigmethode kann dir bei einem Kleidungsstück aus feinem Kaschmir helfen. 

    Wenn dir eine Jeans eingelaufen ist, gibt es folgende Methode, um sie wieder zu weiten:

    1. Fülle deine Badewanne mit lauwarmem Wasser. Es sollte so viel Wasser sein, um deine Beine zu bedecken, wenn du samt Jeans in der Wanne liegst. Um Wasser zu sparen, kannst du dich in die trockene Badewanne setzen und die Jeans rundherum nass machen. Tipp: Wenn du keine Badewanne besitzt, kannst du einen Eimer oder ein Waschbecken mit lauwarmem Wasser befüllen und die Hose darin einweichen.
    2. Wenn du deine Badewanne befüllt hast, ziehe deine eingelaufene Jeans an und setze dich damit für 15 Minuten in die Wanne. Alternativ kannst du die Hose für die gleiche Zeit im Eimer oder Waschbecken einweichen.
    3. Wenn die 15 Minuten Einweichzeit um sind, kannst du die Hose entweder bis zu einer Stunde tragen, um sie zu weiten oder per Hand weiten. Erstere Version solltest du nur an einem warmen Tag machen und die Jeans vorher etwas austropfen lassen.
    4. Danach sollte deine Jeans wieder ihre ursprüngliche Weite erreichen.

    Weiterlesen auf Utopia.de

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: