Yoga in Leipzig – Besondere und außergewöhnliche Studios

Yoga in Leipzig
Foto: Colourbox.de

In Leipzig gibt es viele verschiedene Yoga-Studios. Abseits der großen Yoga-Schulen findest du hier spannende Alternativen. Wir haben fünf besonders interessante Angebote zusammengestellt.

Yoga in Leipzig: Body & Soul – Bikram und Hot-Yoga

Das Leipziger Yoga-Studio ‚Body & Soul‘ bietet Hatha- und Vinyasa-Kurse, bei denen du besonders ins Schwitzen kommst. Beim Bikram- oder Hot-Yoga trainierst du eine festgelegte Abfolge von Atem- und Entspannungsübungen.

Das Besondere dabei: Die Kurse finden bei sehr hohen Temperaturen von bis zu 40°C stattfinden. Durch die Wärme sollen Muskeln und Sehnen geschmeidiger werden, wodurch das Verletzungsrisiko geringer wird. Außerdem kannst du dabei Verspannungen und chronische Schmerzen abbauen und durch das starke Schwitzen das Immunsystem stärken.

Das Konzept wurde vom indischen Yogalehrer Bikram Choudhury entwickelt. Sein Yoga-Stil ist sowohl für den Körper als auch den Geist besonders anstrengend. Vor dem Hot-Yoga solltest du daher unbedingt ausreichend trinken.

Yoga für Anfänger – diese Tipps erleichtern dir den Start

Chamundi – Aerial Yoga & Tuch-Yoga

‚Chamundi‘ ist ein Yoga-Studio in Leipzig für Aerial-Yoga beziehungsweise Tuchyoga. Dabei übst du in einem trapezförmigen Tuch, das in einer Schlaufe an der Decke befestigt ist.

Das Tuch hilft dir bei den Übungen, indem es dir Halt gibt und dich gegen die Schwerkraft unterstützt. Somit schwebst du über der Erde und kannst auf diese Weise schwierige Positionen trainieren, die sonst viel Kraft kosten. Einen Kopfstand und andere Umkehrpositionen kannst du so leichter erlernen, ohne Angst zu haben, dass du umfällst.

Beim Tuchyoga trainierst du außerdem ganz intensiv deine Balance und Vertrauen in deinen eigenen Körper. Auf jeden Fall verspricht dieser Yoga-Stil eine ganz neue Körpererfahrung.

Yoga Zubehör: Das brauchst du für’s Training

Yoga im Park – Outdoor Yoga

Das Üben unter freiem Himmel kann dem Yoga eine ganz neue Dimension verleihen.
Das Üben unter freiem Himmel kann dem Yoga eine ganz neue Dimension verleihen. (Foto: CC0 / Pixabay / janeb13)

Fühlst du dich in einem Yoga-Studio zu eingeengt, oder dir fehlt die frische Luft? Dann könnten die Leipziger Outdoor-Yoga-Kurse das Richtige für dich sein. In den Sommermonaten ab Mai kannst du an Kursen im Clara- und Johannapark teilnehmen und dabei die entspannte Atmosphäre im Grünen genießen.

Hier kannst du an zwei Tagen in der Woche schon in den frühen Morgenstunden Energie tanken, bevor du dich in den Alltag stürzt. Du kannst dafür eine eigene Yogamatte mitbringen oder dir kostenlos eine ausleihen.

Von der Yogamatte bis zur Yogakleidung: 10 nachhaltige Yoga-Labels

‚Satyam-Yoga‘ – Acro-Yoga

Das Studio ‚Satyam-Yoga‘ bietet mit Acro-Yoga eine abwechslungsreiche Alternative zu anderen Yoga-Stilen. Hinter Acro-Yoga verbirgt sich eine Mischung aus Yoga, Thai-Massage und akrobatischen Übungen. Das Konzept stammt aus Kalifornien und ist etwas spielerischer angelegt als andere Yoga-Stile.

Die Freude an der Bewegung steht mehr im Vordergrund als Entspannung und Meditation. Dabei basieren viele Übungen auf der Zusammenarbeit zweier Personen, wie etwa im ‚therapeutischen Fliegen‘, bei dem ein Partner auf dem Rücken liegt und den anderen auf seinen Füßen balanciert. Acro-Yoga kann eine Abwechslung für dich sein, wenn dir andere Yoga-Kurse zu viel auf Spiritialität und Meditation setzen.

Unisport-Yoga

Yoga ist abwechslungsreich, und für viele weit mehr als ein Sport.
Yoga ist abwechslungsreich, und für viele weit mehr als ein Sport. (Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Wie in vielen anderen Sportarten finden sich auch beim Yoga die günstigsten Angebote für Studierende. Das Gesundheitssportszentrum des Leipziger Hochschulsports hat wahrscheinlich das am breitesten gefächerte Angebot an Yogakursen in der Stadt.

Hier findest du als Anfänger wie auch als Fortgeschrittener Angebote für alle gängigen Yogastile. Somit hast du die Möglichkeit, in kurzer Zeit viele klassische und ausgefallenere Yoga-Stile auszuprobieren. Viele der Kurse werden auch mit Anleitung in englischer Sprache angeboten.

Die Kurse des Gesundheitszentrums finden in vierteljährlichem Turnus statt. Anmelden kannst du dich jeweils für die Vorlesungszeit oder für die Semesterpause. Besonders attraktiv ist das Unisport-Yoga wegen seiner günstigen Preise. Diese gelten für Studierende aller Leipziger Hochschulen. Allerdings können sich auch Mitarbeiter und Gäste anmelden. Die Plätze sind in der Regel heiß begehrt und daher schnell vergeben.

Weiterlesen auf Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.