Zahnspange reinigen: So geht es schnell und nachhaltig

Foto: CC0 / Pixabay / hattex

Egal ob feste oder lose Zahnspange – du kannst deine Zahnspange mit den passenden Hausmitteln schnell und nachhaltig reinigen. Wir erklären dir, welche Möglichkeiten du hast.

In den Zwischenräumen einer Zahnspange und zwischen Zahnspange und Gebiss bilden sich schnell Ablagerungen und Bakterien. Darum ist es wichtig, dass du deine Zahnspange regelmäßig reinigst. So reduzierst du Karies- und Zahnfleischbeschwerden und verhinderst, dass deine Zahnspange anfängt zu müffeln.

Für lose Zahnspangen: Zahnpasta und Essig-Wasser-Gemisch

Eine lose Zahnspange kannst du in einer Essig-Wasser-Mischung reinigen.
Eine lose Zahnspange kannst du in einer Essig-Wasser-Mischung reinigen.
(Foto: CC0 / Pixabay / guentherbraun0)

Für die tägliche Reinigung

Putze deine Zahnspange nach jedem Zähneputzen mit einer separaten Zahnbürste und Zahnpasta und spüle sie anschließend ab. Fasse die Zahnspange dabei möglichst wenig an und nur mit sauberen Händen.

Für eine gründliche Reinigung

Um eine lose Zahnspange gründlich zu reinigen und zu desinfizieren, solltest du – je nach Empfehlung deiner behandelnden Praxis – spezielle Tabs oder andere medizinische Reinigungsprodukte anwenden.

Zusätzlich kannst du die Zahnspange mit einem Wasser-Essig-Gemisch reinigen, da Essig eine desinfizierende Wirkung hat. Das geht schnell und ist nachhaltig und umweltschonend. 

Anleitung:

  1. Spüle deine Zahnspange unter lauwarmem Wasser ab und lege sie anschließend in ein sauberes Gefäß.
  2. Gib eine1:1-Mischung Wasser und Essig (keine Essigessenz!) für 20 Minuten dazu.
  3. Nimm die Zahnspange anschließend heraus und poliere sie mit einer Bürste.
  4. Spüle die Zahnspange unter lauwarmen Wasser ab.

Tipp: Alternativ zur Essigsäure kannst du auch Zitronensäure verwenden.

Achtung: Du solltest deine Zahnspange nur einmal pro Woche auf diese Weise reinigen, da die Essigsäure den Kunststoff angreift. 

    Für feste Zahnspangen: Eine gründliche Reinigung

    Gerade die Essensreste zwischen den Metalldrähten können Karies verursachen.
    Gerade die Essensreste zwischen den Metalldrähten können Karies verursachen.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Anemone123)

    Feste Zahnspangen brauchen eine besonders gründliche Pflege. Denn gerade Essensreste zwischen den Zähnen und den Brackets der Zahnspange sind ein guter Nährboden für Keime. Plane möglichst nach jeder Mahlzeit fünf Minuten ein, um deine Zahnspange zu reinigen. Auch hier kannst du auf Nachhaltigkeit achten.

    • Bei starken Verschmutzungen wie Essensresten brauchst du eine Zahnbürste mit einem kleinen, runden Kopf, um um die Brackets herum putzen zu können. Im **Avocadostore findest du ein biologisch abbaubares Modell mit auswechselbarem Kopf aus Miswakholz.
    • Mit Interdentalbürsten kannst du danach die Zahnzwischenräume und die Metalldrähte putzen. Nachhaltigere Interdentalbürsten aus Bambus kannst du im  **Avocadostore kaufen.
    • Anschließend solltest du noch einmal deinen Mund ausspülen, damit alle Reste herausgespült sind. Dazu kannst du auch zusätzlich eine Mundspülung benutzen. Eine Fairtade– und Natrue-zertifizierte sowie vegane Mundspülung gibt es ebenfalls im **Avocadostore.

    Tipp: Hab am besten immer eine Reisezahnbürste dabei. So kannst du auch unterwegs deine Zähne putzen.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: