In dieser Grundschule pflanzen die Schüler ihr Essen selbst an

Foto: Facebook / Aj+

Lernen fürs Leben – in einer Grundschule in Uruguay sind das mehr als bloße Worte. Das Schulgbäude ist zu 70 Prozent aus recycelten Flaschen, Dosen und Reifen gefertig, geheizt wird mit selbst produziertem Ökostrom und überall auf dem Gelände wachsen Gemüse. Die Kinder pflanzen es selbst an, versorgen es und verspeisen es schließlich als Zutaten ihrer Mittagessen in der Schule.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Eine gute Schule beginnt beim Gebäude! Ein gutes vergleichbares Beispiel in Deutschland ist artefact (www.artefact.de) das ist zwar keine öffentliche Schule, aber ein Bildungszentrum, was von sehr vielen Schulen genutzt wird, wäre aber in ähnlicher Weise auch als öffentliche Schule denkbar!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.