Schlagwörter: , , ,

(8) Kommentare

  1. Alles, was in kleinen niedlichen Gefäßen gezogen wird (Aludosen, Plastikflaschen) ist ausgesprochen unpraktisch, weil die Gefäße viel zu schnell austrocknen.
    Da ist die Kräuter-Kiste aus Holz eigentlich das Einzige, was wirklich funktioniert.

    • Jürgen Rösemeier-Buhmann

      Maria, wie wahr, mal ganz abgesehen von Absonderungen oder nicht. Leider auch wieder der Tipp mit Tomaten im Blumenkasten :-/ Eine normale Tomate hat in sehr heißen Sommern (oder am sehr sonnigen Standort schon richtig Stress in vergleichsweise großen Töpfen (30 cm Durchmesser/10 L Erdinhalt). Wird dadurch schnell krank. Habe ich für meinen Gartenblog auch praxisnah getestet mit identischen Sorten. Im sehr großen Kübel alles okay. 2 Monate länger. WAS in so einem Blumenkasten geht: Wirklich die allerkleinsten Minitomaten wie Red Robin, Minibel, Window Box Yellow/Red. Die werden max 30 cm etwa.

  2. Sehr gute und lustige Ideen, nur das letzte Bild mit dem Salat in ALU- Dosen würde ich nicht machen, denn dieses Metall ist nicht empfehlenswert für Lebensmittel!!

    • Salat kann man super in eine senkrecht aufgestellte Palette pflanzen. Dazu die Palette von innen mit Hilfe eines Tackers mit schwarzer Gartenfolie ausschlagen, oben eine Öffnung lassen, um die Palette mit Erde zu befüllen. Dann in die Öffnungen der Palette von aussen Löcher bohren im Abstand von etwa 30 cm (Salatumfang). In die Löcher dann die vorgezogenen Salatpflänzchen rein. Regelmässig von oben durch die Öffnung giessen. Auch dort kann man noch Pflanzen einsetzen, auch andere. Palette rutschfest sichern.

    • Ebenso habe ich schwere Bedenken bei den Weichplastik- Teilen.
      Was ist mit Weichmachern? Mit Mikroplastik- Partikeln?
      Damit, dass Kunststoffe noch gar nicht richtig erforscht sind,
      ebenso wenig wie ihre Wirkungen? Dass man gar nicht genau weiß, WAS da alles drin ist? Und in wieweit das in die Erde und in die Pflanzen zieht?
      Da brauch ich dann auch zu nicht gärtnern, wenn ich das Zeug dann in meinem selbst gezogenen Salat wieder finde.

      • Das wären auch meine Bedenken….zu Plastik.
        Würde lieber Konserven nutzen und Stoffe.
        Sonst sind hier tolle Ideen.

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.