Präsentiert von:Kooperationslogo

- Anzeige -

Raw Carrot Bites: Veganer Carrot Cake mal anders

Raw Carrot Bites
Foto: © Mona Binner, Rezept und Foodstyling: Julia Luck

Carrot Cake mal anders: Die Raw Carrot Bites mit Kokos-Topping sind wahre Energielieferanten und kommen sogar ganz ohne Backen aus. Dazu sind sie noch vegan und glutenfrei!

Der saftige Boden der Raw Carrot Bites, bestehend aus Möhren, Nüssen, Datteln, Kokosraspeln und Zimt, ergibt in Kombination mit dem cremigen Kokos-Topping das perfekte Zusammenspiel. Die für das Kokos-Topping verwendete Kokosmilch verleiht dem Rezept einen frischen exotischen Geschmack.

Schon gewusst? Die enerBiO Kokosmilch aus gepresstem Kokosnussfleisch lässt sich ebenso gut als Basis für Milchshakes oder Eiscreme sowie für Saucen zu asiatischen Gerichten verwenden. Durch die Verwendung des frischen Kokosnussfleischs überzeugt die Milch mit ihrem angenehmen Geschmack – 100 % vegan, glutenfrei und laktosefrei.

Raw Carrot Bites mit den Produkten von enerBiO
Du hast Freude an bewusster Ernährung und legst Wert auf ein abwechslungsreiches Bio-Sortiment? Dann probier doch einmal die vielfältigen Produkte der ROSSMANN-Marke enerBiO. (Foto: © Dirk Rossmann GmbH)

Entdecke die enerBiO Produktvielfalt

  • Zubereitung: ca. 60 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 240 Minuten
  • Menge: 15 Portion(en)
Zutaten:
  • 400 ml enerBiO Kokosmilch
  • 50 g enerBiO Cashewkerne Natur
  • 100 g enerBiO Edelnuss Mix
  • 50 g enerBiO Kokosraspeln
  • 200 g enerBiO Soft Datteln
  • 2 EL enerBiO Kokosöl
  • 2 EL enerBiO Agavendicksaft hell
  • 2 EL enerBiO Kakaonibs
  • 150 g Karotten
  • 1 TL Zimt
Zubereitung
  1. Kokosmilch für mindestens 10 Std. in den Kühlschrank stellen. Cashewkerne mind. 30 Min. in lauwarmem Wasser einweichen.

  2. Karotten schälen, putzen und grob würfeln. Mit dem Edelnuss Mix im Mixer zerkleinern, dann nach und nach die Soft Datteln, Kokosraspeln und den Zimt zugeben, bis eine kompakte Masse entstanden ist. Diese mit angefeuchteten Händen in eine mit Backpapier ausgelegte Form (23 × 23 cm) drücken und im Kühlschrank 2 Std. fest werden lassen.

  3. Cashewkerne abgießen und abtropfen lassen. Das Kokosöl schmelzen. Von der Kokosmilch die feste Kokoscreme, die sich oben abgesetzt hat, abnehmen. Diese mit etwas Kokosmilch, eingeweichten Cashewkernen, dem flüssigen Kokosöl und Agavendicksaft zu einer glatten Creme mixen und auf den Karottenkuchen streichen.

  4. Mit den Kakaonibs und nach Belieben ein paar Karottenstreifen dekorieren und den Kuchen nochmal 1–2 Std. kaltstellen. In Stücke schneiden und servieren.

Tipp: Keinen enerBiO Edelnuss Mix im Haus? Das Rezept schmeckt auch mit einer Nusssorte, zum Beispiel mit enerBiO Walnuss Kernen.

Raw Carrot Bites mit den Produkten von enerBiO
Entdecke die ROSSMANN-Marke enerBiO – bei über 370 Artikeln ist bestimmt auch etwas für dich dabei. (Foto: © Dirk Rossmann GmbH)

Noch mehr enerBiO Rezepte

Das könnte dich auch interessieren:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: