Präsentiert von:

Fairer Handel

Fairer Handel (englisch fair trade) ist eine Bezeichnung für Spielarten des freien Handels, die etwas kontrollierter ablaufen als konventioneller Handel. Typischerweise wird den Erzeugern beim fairen Handel für die gehandelten Produkte oder Produktbestandteile ein – meist von verschiedenen Fair-Trade-Organisationen festgelegter „Mindestpreis“ – bezahlt, der über Weltmarktpreisen liegt.

Wichtige Beiträge zum Thema:

Hier weitere Artikel zum Fairen Handel:

Fair-Trade-Produkte: Diese Dinge solltest du fair kaufen!

Den wahren Preis für Billig-Produkte zahlen die Menschen, die sie herstellen: Hungerlöhne, gefährliche Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit gehören zum Alltag der weltweiten Warenwirtschaft. Utopia zeigt, wann du auf jeden Fall Fair-Trade-Produkte kaufen solltest. Weiterlesen


- Anzeige -

Warum wir gerade jetzt zu Fairtrade-Produkten greifen sollten

Unter dem Hashtag #Supportyourlocal rufen Menschen dazu auf, regionale Cafés, Restaurants und Läden in der Corona-Krise zu unterstützen. Doch wie sieht es über die eigene Stadt- oder Landesgrenze hinaus aus? Welche Auswirkungen hat die Pandemie im globalen Süden und was kann der faire Handel dagegen tun? Weiterlesen


- Anzeige -

#MachKaffeeFair – unterstütze die Kaffeerevolution

Über die Hälfte der Kaffeetrinker in Deutschland greift mehrmals täglich zur Tasse. Doch das Heißgetränk steckt in der Krise: Die Preise sinken, der Anbau lohnt sich kaum noch. Was du dagegen tun kannst? Trink fairen Kaffee. Weiterlesen