Fridays for Future

Fridays for Future – das bedeutet: Jeden Freitag demonstrieren Tausende von Schülern für den Klimaschutz.

Die Schüler- und Studentenbewegung „Fridays for Future“ (FFF) ist ein Klimastreik. Ausgehend von Schweden klagt der Schulstreik für das Klima das Versagen von Politik und Wirtschaft an: Sie würden Klimawandel und Treibhausgasemissionen nicht wirksam bekämpfen. „Man braucht nicht für eine Zukunft lernen, die man gar nicht hat“, ist dabei die einleuchtende Begründung der streikenden Schüler.

Vieles ist gegen den Klimastreik der Schüler vorgebracht worden, das meiste davon leider so dümmlich, dass es keine Erwähnung wert ist. Trotz heftiger Reaktionen meist konservativer Politik sowie Strafen in Schulen hat die Bewegung weiter Zulauf. Fridays for Future hat inzwischen auch einen Forderungskatalog und mit Artists for Future, Parents for Future und nicht zuletzt auch Scientists for Future haben sich prominente Unterstützer eingefunden.

Fridays for Future

Hier die 5. wichtigsten Beiträge:

  1. Schülerproteste in über 100 Ländern: Bilder und Eindrücke
  2. Sechs konkrete Forderungen an die deutsche Politik
  3. Klima-Heldin Greta: ihre 7 stärksten Zitate
  4. Klimaschutz: 15 Tipps gegen den Klimawandel, die jeder kann
  5. Kohle ist kein Kompromiss – nutzt jetzt eure Verbrauchermacht!

Hier die aktuellsten Beiträge zu den Klimastreiks von Fridays for Future:

Fridays for Future in Kenia – eine Aktivistin berichtet

Rebecca Freitag hat es geschafft, die Proteste von Fridays for Future in Kenia auf die Straße zu bringen. Wie die Jugenddelegierte für Nachhaltige Entwicklung das erreicht hat, und was sie dabei über Privilegien gelernt hat, erzählt sie hier. Weiterlesen