Schlagwörter:

(15) Kommentare

  1. Der Mensch soll verantwortlich fĂŒr einen Klimawandel sein – ich kringel mich gerade vor Lachen 😉 😉 😉
    Vielleicht sollte ich es mal mit weniger Atmen ausprobieren – denn schließlich gebe ich dadurch wieder CO2 in die Luft ab – und das soll ja fĂŒr den Klimawandel Hauptursache sein 😉
    Wie sagte Albert Einstein so schön: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

  2. Warum meinen eigentlich manche Leute, sich mit aller Gewalt selbst diskreditieren zu mĂŒssen? Kein einziges Argument, kein Beleg oder Ă€hnliches, einfach was hingerotzt. Und unser Held freut sich königlich.
    Aber Lukas K., in einem Punkt gebe ich Dir recht: Hin und wieder mal die Luft anzuhalten wĂ€re gar nicht so schlecht und wĂŒrde Dir wohl manche Peinlichkeit ersparen.
    Und merke: Auch das Nachplappern von irgendwelchen Zitaten ist weder originell noch ein Argument. Um damit Deine Bildung zu demonstrieren ist dieses Zitat außerdem zu alt und abgedroschen.

  3. Lasst ihn doch lachen, den Lukas.
    Ich vermute mal, er ist noch ziemlich jung und in 20 bis 30 Jahren ist nix mehr mit fröhlichem Klimawandel leugnen. ( Wenn es denn noch solange dauert)

  4. Also ich finde diese Liste vernachlĂ€ssigt viel zu sehr den Verbrauch. Nicht unbedingt nur Ökostrom nutzen sondern lieber konsequent weniger Strom verbrauchen. Mit der Bahn fahren ist sicher besser als das Auto zu nehmen. Vielleicht wĂ€re es auch sinnvoll das bestĂ€ndige BedĂŒrfniss nach MobilitĂ€t zu hinterfragen.

  5. Und wie verhĂ€lt es sich mit den Aussagen der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags (Deutscher Bundestag, Drucksache 11/3246 vom 02. 11. 1988, S. 187 ff. – Erster Zwischenbericht der Enquete-Kommission „Vorsorge zum Schutz der ErdatmosphĂ€re“)?:

    „Da die AtmosphĂ€re kĂ€lter ist als die ErdoberflĂ€che, ist die WĂ€rmestrahlung der AtmosphĂ€re, die die ErdoberflĂ€che erreicht, entsprechend geringer. (…) Die Gase in der AtmosphĂ€re absorbieren die IR-Strahlung der ErdoberflĂ€che in den meisten Spektralbereichen stark, in einigen dagegen nur geringfĂŒgig, wie etwa im Spektralbereich 7 bis 13 ”m. In diesem Bereich stammt der grĂ¶ĂŸte Teil der IR-Strahlung von der ErdoberflĂ€che. Er wird als „offenes atmosphĂ€risches Strahlungsfenster“ bezeichnet, da hier am wenigsten Wasserdampf- und Kohlendioxidabsorption stattfindet. 70 bis 90 Prozent der Abstrahlung von der ErdoberflĂ€che und von den Wolken gelangen hier direkt in den Weltraum.“

    Nach den Klimaexperten und ihren Fans fließt also gegen den 2. Hauptsatz der Thermodynamik („Entropiesatz“) WĂ€rme aus der kĂ€lteren AtmosphĂ€re zu der wĂ€rmeren ErdoberflĂ€che – ein klassisches Perpetuum mobile. Solche Experten holen dann bestimmt aus einer 100-Watt-Birne durch einen Taschenspiegel 100 + X Watt. Taschenspielertricks Marke Brunzdoof und Schellenoberei?

    Da die AtmosphĂ€re kein geschlossenes System ist, expandieren erwĂ€rmte Gasvolumen und steigen wegen des damit verbundenen Gewichtsverlustes pro Volumeneinheit nach oben – die sogenannte Konvektion, die Segelflieger antriebmĂ€ĂŸig zu nutzen. ErwĂ€rmte Gase steigen in kĂŒhlere Luftregionen auf – und kĂŒhlen ab! Was die Wolkenbildung sichtbar macht, wenn abkĂŒhlende Warmluftmassen den Taupunkt unterschreiten und sich im Sommer Hageleis entsteht.

    Kann Kaltluft dank bisserl CO2 die ErdoberflÀche plötzlich erwÀrmen?

    Was passiert, wenn ich ein schwereres Gas (CO2 mit 44 Molgewicht wiegt deutlich mehr als das Luftgemisch mit 29) in ein definiertes Luftgemisch eines abgeschlossenen Hohlraums gebe? 1. Der Gasdruck steigt. Und die Temperatur? Denkt mal an Luftpumpen in den Fahrradreifen. Und ist die ErdatmosphÀre abgeschlossen? Ein Gasdach ein gasdicht versiegeltes Glasdach, treibhausgleich?

    Wenn ich 2. das CO2-angereicherte „schwere“ Gasgemisch erwĂ€rmen will, wird es mehr oder weniger Heizenergie benötigen, als das abgereicherte „leichte“ Gasgemisch?

    Fragen ĂŒber Fragen …

    Konrad Fischer
    Hochstadt am Main

  6. Deine Physikkenntnisse sind wirklich frappierend. Dann aber was von „Brunzdoof und Schellenoberei“ zu schreiben hat wirklich komödiantische QualitĂ€ten. Kein Wunder, dass deine Website auch so grottenschlecht gemacht ist wie die diverser AluhuttrĂ€ger.

  7. Ach so, klimaschĂŒtzend wĂ€rmedĂ€mmen sollen wir. Damit die Baubranche boomt oder die Feuerwehr ordentlich oft zu Fassadenbrandkatastrophen ausrĂŒcken kann? Und wie klug ist das denn, seine Fassade durch DĂ€mmschichten von der Sonne abzukoppeln? Und jede Nacht mit der ausgekĂŒhlten DĂ€mmschwarte Tauwasser einfangen, damit der Algenschimmelschleim gut anwĂ€chst? Und bestimmt keine Heizenergie sparen, wie alle Studien erwiesen haben? Ach so, ein grĂŒnbraunverschleimtes HĂ€uschen ist sowohl nachhaltig wie schick! Na denn …

  8. „Und wie klug ist das denn, seine Fassade durch DĂ€mmschichten von der Sonne abzukoppeln? Und jede Nacht mit der ausgekĂŒhlten DĂ€mmschwarte Tauwasser einfangen…“
    Mach dich ruhig mal ein wenig mit Physik und Bauphysik vertraut.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstĂŒtzt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.