Schlagwörter:

(29) Kommentare

  1. Mir fällt noch ein Tipp ein, den wirklich jeder umsetzen kann: Benutzung von Papier (z.B. im Drucker) und Hygienepapieren (Klopapier, Haushaltsrollen, Papiertaschentücher) aus Recyclingpapier! Wenn ich richtig informiert bin, wird bei der Herstellung von Recyclingpapier nur ca. halb so viel Energie und nur ca. ein Drittel an Wasser verbraucht im Gegensatz zu Papier aus „frischem Holz“. Noch dazu ist die Abwasserbelastung bis zu 10 mal geringer. Emissionen von Schadstoffen und Treibhausgasen sinken. Damit könnte wirklich jeder ganz ohne großartige Einschränkungen schon mal einen kleinen Beitrag leisten. Tatsächlich kenne ich einige Haushalte, in denen leider keine Recycling-Hygienepapiere benutzt werden. Für mich persönlich absolut unverständlich. Von mir aus sollte es verboten werden, Hygienepapiere aus etwas anderem als Altpapier herzustellen.

  2. Schoen und gut, aber wir muessen zurueck zum „Goldeimer“ der wertvollen Duenger darstellt. Chemie raus aus dem Haushalt. Gruene Seife tuts auch. Ein zurueck zu den Wurzeln mussJETZT beginnen. Es gibt keine Zeit zu verschwenden. Typen wie Trump gehoeren sofort in Sicherheitsverwahrung.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.