Nachhaltige Versicherungsanbieter

Hier zeigen wir dir nachhaltige Versicherungsanbieter – also Versicherungsanbieter, die ökologischer und sozialer agieren als andere.

Wir achten bei Lebensmitteln, Mode und Verkehr auf Nachhaltigkeit – warum nicht auch bei Versicherungsanbietern? Gerade sie können Nachhaltigkeit blockieren oder fördern – durch das Kapital, das sie verwalten.

Hier die wichtigsten Anbieter für deine nachhaltige Haftpflichtversicherung, grüne Vorsorge und Rente sowie sozial-ökologische Zusatz- und Krankenversicherungen:

Bestenliste: Nachhaltige Versicherungsanbieter

  • Greensurance

    5,0

    von 3 Bewertungen

  • grün versichert

    5,0

    von 2 Bewertungen

  • Waldenburger Versicherung

    5,0

    von 2 Bewertungen

  • BKK ProVita

    5,0

    von 1 Bewertung

  • Pangaea life Versicherung

    5,0

    von 1 Bewertung

  • Barmenia Versicherungen

    0,0

    von 0 Bewertungen

  • MehrWert
    Platz 7

    MehrWert

    0,0

    von 0 Bewertungen

  • Securvita

    0,0

    von 0 Bewertungen

  • ver.de Versicherung

    0,0

    von 0 Bewertungen

So entstehen die Utopia-Bestenlisten im Produktguide ›

Versicherungsunternehmen entscheiden, ob Kapitalströme in Kohlekraftwerke & Rüstungsgüter oder in Solaranlagen und Projekte von gesellschaftlichem Wert fließen. Daher nehmen bewusste Konsumenten, die ihr Leben nachhaltig verändern wollen, auch über die Wahl ihrer Versicherung einen Einfluss auf die Nachhaltigkeit.

Was sind die Kriterien für nachhaltige Versicherungsanbieter?

Utopia sind derzeit keine sinnvollen Siegel für Versicherungsanbieter bekannt. Wir müssen daher vorläufig zu etwas hemdsärmligen Kriterien greifen, die überwiegend erfüllt sein müssen:

  • Der Versicherungsanbieter positioniert sich in seiner Selbstdarstellung ausdrücklich als nachhaltiger Versicherer.
  • Der Versicherungsanbieter hat klare Negativkriterien aus dem Bereich Nachhaltigkeit – etwa keine Investitionen in Rüstung, Gentechnik, Tierversuche oder Atomkraft.
  • Der Versicherungsanbieter hat klare Positivkriterien wie Investitionen in Erneuerbare Energien, ökologische Landwirtschaft, soziale Wirtschaft oder fairen Handel.
  • Der Versicherungsanbieter hat relevante Auszeichnungen im Bereich Nachhaltigkeit erhalten.
  • Der Versicherungsanbieter arbeitet intern nachhaltig (Ökostrom, Ökobank, Green Building, reduzierter bzw. alternativer Fuhrpark oder ÖPNV-Nutzung, fairer Umgang mit Mitarbeitern, Familienfreundlichkeit).
  • Die vom Versicherungsanbieter gebotenen Versicherungen offerieren im Zahlungsfall spezielle Leistungen, wenn vom Versicherten nachhaltige Lösungen angestrebt werden, oder bieten Tarife, die nachhaltiges Verhalten des Versicherten begünstigen.

Welche Art von Versicherungen sind hier gelistet?

Versicherer gibt es mit den unterschiedlichsten Spezialisierungen: Solche, die nur einige Spezial-Versicherungen anbieten, andere mit breiter Palette, wieder andere, die etwa nur Krankenversicherungen anbieten.

  • Weil der Markt für nachhaltige Versicherungsanbieter noch nicht stark entwickelt ist, nehmen wir derzeit in diese Liste viele Arten von Versicherungsanbietern auf; auch wenn diese untereinander schwer bis gar nicht vergleichbar sind.

Weitere nachhaltige Versicherungsanbieter

Außerdem müssen wir auf eine gewisse Größe und Marktrelevanz achten, damit diese Liste nicht ihren Sinn verliert, dir maßgebliche nachhaltige Versicherungsanbieter übersichtlich aufzulisten.

Dennoch seien an dieser Stelle weitere spannende Unternehmen dieser Branche erwähnt:

  • Das Versicherungsbüro Fibur informiert telefonisch, per Mail und in Münster und Berlin vor Ort über ethisch-ökologische Möglichkeiten bei Riester- und Rürup-Renten, Berufsunfähigkeitsversicherungen und betriebliche Altersvorsorge.
    Info: www.fibur.de
  • Die ethisch-ökologische Vermögensberatung Ökoworld bietet eine alternative Rentenversicherung, deren Investitionsziele von unabhängigen Experten auf ethischen Anspruch, Sozialverträglichkeit und ökologische Kriterien geprüft wurden. So werden bei der Rentenversicherung Ökoviola beispielsweise die Beiträge in den Investmentfonds Ökoworld Ökovision Classic investiert.
    Info: www.oekoworld.com
  • Der VAV e.V. (Verein für alternative Versorgungskonzepte) hat eine nachhaltige Altersvorsorge namens „Transparente“ entwickelt, deren Basis nachhaltige Investitionen sind. Ausgeschlossen sind Investments, die eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft behindern, ethische Grundprinzipien verletzen oder der Umwelt oder Gesellschaft schaden.
    Info: www.transparente.de
  • Gerade (Stand: November 2018) in Gründung ist Ver.de, ein Start-up für nachhaltige Sachversicherungen (Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Fahrradversicherung, Elektronikversicherung oder Inhaltsversicherung für Unternehmen). Das Geld wird nachhaltig angelegt. Im Schadensfall gibt es 20 % Mehrleistung, wenn ein öko-fairer Ersatz beschafft wird.
    Info: www.ver.de

Weiterlesen auf Utopia.de: